Wolfgang Burger

Es wurden insgesamt 207 Einträge zu 'Wolfgang Burger' gefunden (Stand: 18.04.2013).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Wolfgang Burger' an.

W.E. Biedermann, H. Ebersbach, T. Ellmann, A. Hanske, W. Henne, M. Kunert. - "sechs mal erotische grafik von leipziger künstlern".

Mappenwerk. Siebdruck, 1989. Von Wolfgang E. Biedermann, Hartwig Ebersbach, Tobias Ellmann, Andreas Hanske, Wolfgang Henne, Michael Kunert. Auflage Exemplar 3/10. 62 x 46 cm (Blatt) / 63 x 47,5 cm (Mappe). Alle Blätter mit Bleistift signiert und numeriert. Sonderauflage von 10 Belegexemplaren außerhalb der Auflage. - Leinenmappe mit bildnerischer Gestaltung von Wolfgang Henne. In den Einzelblättern setzen sich die sechs Leipziger Künstler in differenzierter Sichtweise und individuellem Duktus mit dem Thema Erotik auseinander. - Mappe und Blätter in ausgezeichnetem Zustand. Wolfgang E. Biedermann (1940 Plauen - 2008 Leipzig). Deutscher Maler und Grafiker. 1961-67 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 1968 freischaffend ebenda tätig. 1994/95 Ausbau eines Kunsthauses in Leipzig/Gohlis mit Produzentengalerie und Kupfertiefdruckwerkstatt. Hartwig Ebersbach (1940 Zwickau). Deutscher Maler und Grafiker. 1959-64 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Bernhard Heisig. 1964-79 als freier Messe- und Ausstellungsgestalter tätig, daneben freie künstlerische Tätigkeit. Seine expressiv-gestische, pastose Malerei kulminiert in den "Kaspar"-Zyklen. 1979-83 Lehrtätigkeit für experimentelle Kunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. 1981-83 Mitglied der experimentellen Gruppe 37,2. Während der 1980er Jahre stärker werdende politische Repressionen, Reisebeschränkungen, Ausstellungsverbot. Seit Ende der 1980er Jahre diverse Auslandsreise, u.a. in die USA, ab 1997 vor allem nach China. Tobias Ellmann (1953 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker. 1970-72 Lehre der Drucktechnik. 1976-77 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Hans Mayer-Foreyt. Nach Abbruch des Studiums Wiederaufnahme 1979-83 bei Hartwig Ebersbach und Dietrich Burger. Ab 1986 freischaffend tätig. Andreas Hanske (1950 Radebeul). Deutscher Maler, Grafiker, Bildhauer und Performance-Künstler. 1971-75 Studium der Geophysik in Freiberg, danach bis 1978 als Geophysiker in Leipzig tätig. Im Anschluss künstlerische Tätigkeit, zunächst mit den Schwerpunkten Grafik und Zeichnung, ab 1983 vor allem Malerei, seit 1986 auch Holzskulptur und Holzschnitt, ab 1990 Performance-Aktionen. Lebt und arbeitet vorwiegend in Leipzig. Wolfgang Henne (1949 Leipzig). Deutscher Künstler. Absolvierte 1968 eine Buchhändlerlehre. 1975-1980 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Irmgard Horlbeck-Kappler. 1980-82 Zusatzstudium in den Werkstätten der HGB Leipzig. 1983-85 Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Werner Klemke. Nachfolgend freischaffend in Leipzig tätig. 2005-07 Lehrauftrag an der HGB Leipzig. Sein künstlerisches Oeuvre umfasst Zeichnungen, Grafik, keramische Plastik, originalgrafische Bücher und Unikatbücher. Michael Kunert (1954 Leipzig). Deutscher Maler und Grafiker. 1971-73 Lehre zum Industriebuchbinder. 1978-83 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Dietrich Burger und Hartwig Ebersbach. 1985-1987 Zusatzstudium an den druckgrafischen Werkstätten der HGB Leipzig. Lebt und arbeitet freischaffend in Leipzig.; 310

[SW: Erotik, Erotische Kunst, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB), Leipziger Grafik, Leipziger Schule]

Details

Burger, Maria: Personalität im Horizont absoluter Prädestination. Untersuchungen zur Christologie des Johannes Duns Scotus und ihrer Rezeption in modernen Theologischen Ansätzen. (= Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Band 40. Begründet von Clemens Baeumker. Fortgeführt von Martin Grabmann und Michael Schmaus. Im Auftrag der Görresgesellschaft herausgegeben von Ludwig Hödl und Wolfgang Kluxen). Münster, Aschendorff 1994. ISBN: 3402039354
Dissertation. Mit 9 Seiten Literaturverzeichnis. - Aus dem Klappentext: "Die heutige Verwendung des Personbegriffs läßt kaum mehr erkennen, daß er seine Bedeutung in der Auseinandersetzung um die trinitarische und christologische Glaubenslehre gewonnen hat. In der theologischen Tradition - angefangen bei den ersten Glaubensbekenntnissen über die Vätertheologie - stand das Personverständnis mehr im Kontext der Gotteslehre. Der Franziskanertheologe Johannes Duns Scotus hat die Chmtologie als das zentrale Thema der Theologie verstanden und den Personbegriff christozentrisch neu durchdacht. In der betonten Aufmerksamkeit auf den menschgewordenen Sohn Gottes gewann er neue Deuteelemente des Personverständnisses: Freies Angenommensein, Selbstüberschreitung, Selbstbeziehung und Selbstbindung. Diese Erkenntnisse der mittelalterlichen Theologie haben durch das II. Vati-canum Bestätigung erfahren und in der neueren deutschen und französischen Theologie wieder an Bedeutung gewonnen." - Bibliotheksexemplar mit Rückensignatur und Stempeln auf Schnitten und Titelblatt. Einband etwas berieben und bestoßen. Sonst guter Zustand. ISBN: 3402039354, ISBN-13: 9783402039359

XIX, 271 (1) Seiten, Gr. 8° (23 x 15,5 cm), Orig.-Pappeinband.

[SW: Burger, Maria: Personalität im Horizont absoluter Prädestination. Untersuchungen zur Christologie des Johannes Duns Scotus und ihrer Rezeption in modernen Theologischen Ansätzen. (= Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Band 40. Begründet von Clemens Baeumker. Fortgeführt von Martin Grabmann und Michael Schmaus. Im Auftrag der Görresgesellschaft herausgegeben von Ludwig Hödl und Wolfgang Kluxen). Christologie, Jesus Christus, von Nazareth Christentum Theologie,]

Details

Burger, Wolfgang: Der Mord des Hippokrates - Heidelbergkrimi, Leda, TB, 2010 ; sig. ISBN: 9783939689362
von Wolfgang Burger signiert

Buch ungelesen

Details

Burger, Wolfgang: Tödliche Wasser. Kriminalgeschichten. Anthologie zu den Heidelberger Krimitagen, Gmeiner ISBN: 3839210240
16 Kurzkrimis rund um das Leitthema des Krimifestivals: Wasser Wolfgang Burger, geb. 1952 im Südschwarzwald, wuchs in Bad Sckingen auf. Er ist promovierter Ingenieur und arbeitet heute an der Universitt Karlsruhe als Leiter eines Forschungslabors. Er ist verheiratet, hat drei Töchter und lebt in Karlsruhe. Seit 1995 schreibt er Kriminalromane sowie satirische und kriminelle ..., ISBN-13: 9783839210246

Gmeiner Original.2009. 327 S. 20 cm.kartoniert; Gewicht 352g. ISBN 3839210240 . Neupreis 9,90. , mit leichten äusserlichen Fehlern (Stempel oder Strich), ungebraucht, ungelesen. Sofortversand mit Rechnung, keine Vorauszahlung (D,A,CH)!

Details