Martin Heidegger

Es wurden insgesamt 4855 Einträge zu 'Martin Heidegger' gefunden (Stand: 02.09.2014).

Sehen Sie sich die aktuell angebotenen Bücher zu 'Martin Heidegger' an.

Heidegger - Farias, Victor: 12 Titel / 1. Heidegger und der Nationalsozialismus 1. Ausgabe (Vorwort Jürgen Habermas) Frankfurt am Main : S. Fischer, 1989. ISBN: 3100204026
DABEI: Heidegger, Martin - Die Technik und die Kehre (8. Aufl. Neske, Pfullingen 1991. 47 S. Kart. Bleistiftanstreichungen, sonst gut) -------------- DABEI: Martin Heidegger/Karl Jaspers - Briefwechsel 1920-1963 (Serie Piper) (Piper 1992, ISBN 9783492112604, Tb, einige Bleistiftanstreichungen, sonst gutes Ex.) ---------------- DABEI: Heidegger, Martin - Der Feldweg (Frankfurt Klostermann 1962, 3. Auflage, 7 S., OBroschur, 2 Zeilen mit Unterstreichungen, sonst gut) -------------- DABEI: Heidegger, Martin - Vom Wesen der Wahrheit (Klostermann, 1954, 3. Auflage, 27 S., Umschlag der Broschur leichte Knickspur unten, sonst gut) ---------------- DABEI: Cardorff, Peter - Martin Heidegger (Frankfurt am Main, New York: Campus 1991, (= Einführungen. Reihe Campus, Band 1047). 174 S. Kleinformatige Orig.-Broschur, min. Bleistiftanstreichungen, sonst gutes Ex.) ---------------- DABEI: Ettinger, Elzbieta - Hannah Arendt - Martin Heidegger. Eine Geschichte (München Piper 1998, 3. Auflage, 138 S., Tb, Serie Piper 1904, min. Gebr.spuren, gut) ------------- DABEI: Heidegger, Martin - Holzwege (6. durchges. Auflage, 27. bis 31. Tausend. Frankfurt am Main, Vittorio Klostermann, 1980. 370 SS. 8°, OPappband, geringe Gebr.spuren, gutes Ex.) ------------ DABEI: Heidegger, Martin - Hebel - Der Hausfreund (Pfullingen, Neske, 1991, 6. Auflage, 29 S., Widmung auf Vorsatz, sonst gut, OPappband) ---------------- DABEI: Heidegger, Martin - Vom Wesen der Wahrheit (Frankfurt, Klostermann 1986, 7. Auflage, 28 S:, OBroschur, gutes Ex.) -------------- DABEI: Heidegger, Martin - Vom Wesen des Grundes (Vittorio Klostermann, Frankfurt 1983, 7. Auflage, 55 S., OBroschur, gutes Ex.) ------------ DABEI: Otto Pöggeler - Heidegger. Perspektiven zur Deutung seines Werkes (Weinheim. Beltz. 1984, 1., 407 S., OPappband, gutes Ex.) (Philosophie-H)

439 S. gr. 8°. Leinen, Originalumschlag, gutes Ex.

Details

Heidegger, Martin: Cartas a Max Müller y Bernhard Welte. Angel Xolocotzi, Carlos Gutierrez, trads. Mexico: Universidad Iberoamericana, ISBN: 978968859585
Tadellos, nahezu ohne Gebrauchsspuren. - Inhalt: Prefacio de los traductores -- Cartas a Max Müller -- Cartas a Bernhard Welte -- Anotaciones a las cartas de Martin Heidegger y Max Müller -- Anotaciones a las cartas de Martin Heidegger y Bernhard Welte -- Epilogo I -- Epilogo II. - El presente libro contiene la correspondencia que mantuvo Martin Heidegger (1889-1976) con su alumno y amigo Max Müller (1906-1994) y con su "paisano" y amigo Bernhard Welte (1906-1983). La correspondencia entre Martin Heidegger y Max Müller consta de 89 cartas, de las cuales la primera es del ano 1930 y la ultima de 1974. Por su parte la correspondencia entre Martin Heidegger y Bernhard Welte consta de 33 cartas, entre 1945 y 1976. La documentacion que aqui se publica dara, por un lado, impulsos para pensar filosoficamente la relacion filosofia-religion y por otro contribuira a ir completando la biografia, hasta el momento con muchos quiebres e imprecisiones, de quizas uno de los mas grandes filosofos contemporaneos: Martin Heidegger. (Verlagstext). ISBN 978968859585

Originalbroschur.

Details

Heidegger, Martin: Gesamtausgabe. 83 Bände (von 102, z.T. noch nicht erschienen Bänden). Frankfurt, Klostermann, 1975 - 2013.
Die Martin Heidegger Gesamtausgabe erscheint seit 1975. Gliederung der Gesamtausgabe Die I. Abteilung umfaßt die zu Lebzeiten Martin Heideggers veröffentlichten Schriften mit Ausnahme der in dieser Zeit schon erschienenen Vorlesungen aus der zweiten Freiburger Lehrtätigkeit. Die von ihm als Emeritus in den Jahren 1951/ 52 und 1955/56 an der Freiburger Universität gehaltenen und von ihm selbst veröffentlichten Vorlesungen werden auf seine Anweisung hin in dieser Abteilung neu herausgegeben. Bei der Reihung der Bände sowie für die Anordnung der Schriften in den Bänden ist weitgehend ihre zeitliche Entstehung zugrundegelegt worden. Die Bände 11, 13 und 16 der I. Abteilung wurden von Martin Heidegger als Sammelbände vorgesehen. Als Martin Heidegger für die I. Abteilung der veröffentlichten Schriften die Zeitspanne 1914-1970 vorsah, war ihm ein Aufsatz von 1910 nicht mehr in Erinnerung. Dieser wurde erst 1982 gefunden. Heideggers Entscheidung, die kleinen Aufsätze vor der Dissertation mit in die Gesamtausgabe aufzunehmen, fiel erst kurz vor seinem Tod. Folgerichtig war es, auch die bis zu seinem Todesjahre erschienenen Drucke der I. Abteilung zuzuordnen. Viele Bände der I. Abteilung enthalten Randbemerkungen aus den Handexemplaren des Verfassers. Sie werden abgedruckt als Fußnoten, auf die hinter dem jeweiligen Stichwort des Textes eingefügte Kleinbuchstaben verweisen. Die II. Abteilung bringt in zeitlicher Folge alle Vorlesungen Heideggers aus seiner Marburger (1923-1928) und seiner zweiten Freiburger Lehrtätigkeit (1928-1944). Am Ende der II. Abteilung stehen - gemäß der auf Weisung Heideggers vom Nachlaßverwalter 1982 getroffenen Entscheidung - soweit sie noch vorhanden sind, die frühen Freiburger Vorlesungen aus der Dozentenzeit. Die Kenntnis der Vorlesungen ist, gemäß einer Bemerkung Martin Heideggers, eine notwendige Voraussetzung für das Verständnis der unveröffentlichten Abhandlungen. In der III. Abteilung werden zahlreiche, aus den verschiedenen Jahrzehnten stammende, bisher unveröffentlichte Abhandlungen und Vorträge und ein Band Gedachtes zusammengefaßt. Für die IV. Abteilung sind Hinweise, teils zu schon veröffentlichten Schriften, Aufzeichnungen zu Seminaren, Denksplitter, ausgewählte Briefe und Verdichtetes vorgesehen. Als erster Band erschien 1999 Band 85 Vom Wesen der Sprache mit den Aufzeichnungen und Protokollen eines Herder-Seminars vom Sommersemester 1939. "Verdichtetes" sind die 33 sogenannten "Schwarzen Hefte", in die Martin Heidegger wichtige Einsichten und Erfahrungen seiner denkerischen Bemühungen über mehr als vier Jahrzehnte hinweg niedergeschrieben hatte. Die Veröffentlichung dieser "Schwarzen Hefte" wird nach seiner Entscheidung am Ende der Gesamtausgabe erfolgen. Zwei "Schwarze Hefte": "Überlegungen I" (von 1931/32) und "Anmerkungen I" (von 1945/46) fehlen im Nachlaß, der im Deutschen Literaturarchiv (Postfach 1162 - D-71666 Marbach am Neckar) aufbewahrt wird. Die Familie vermutet, dass Heidegger diese Hefte vor langer Zeit ausgeliehen und nicht zurückerhalten habe. I. Abteilung: Veröffentlichte Schriften 1910-1976 1 Frühe Schriften (1912-1916) NA in Vorbereitung 2 Sein und Zeit (1927) 3 Kant und das Problem der Metaphysik (1929) 4 Erläuterungen zu Hölderlins Dichtung (1936-1968) 5 Holzwege (1935-1946) 6.1 Nietzsche I (1936-1939) 6.2 Nietzsche II (1939-1946) 7 Vorträge und Aufsätze (1936-1953) 8 Was heißt Denken? (1951-1952) 9 Wegmarken (1919-1961) 10 Der Satz vom Grund (1955-1956) 11 Identität und Differenz (1955-1957) 12 Unterwegs zur Sprache (1950-1959) 13 Aus der Erfahrung des Denkens (1910-1976) 14 Zur Sache des Denkens (1962-1964) 15 Seminare (1951-1973) 16 Reden und andere Zeugnisse eines Lebensweges (1910-1976) II. Abteilung: Vorlesungen 1919-1944 Marburger Vorlesungen 1923-1928 17 Einführung in die phänomenologische Forschung 18 Grundbegriffe der aristotelischen Philosophie 19 Platon: Sophistes 20 Prolegomena zur Geschichte des Zeitbegriffs 21 Logik. Die Frage nach der Wahrheit 22 Die Grundbegriffe der antiken Philosophie 23 Geschichte der Philosophie von Thomas von Aquin bis Kant 24 Die Grundprobleme der Phänomenologie 25 Phänomenologische Interpretation von Kants Kritik der reinen Vernunft 26 Metaphysische Anfangsgründe der Logik im Ausgang von Leibniz Freiburger Vorlesungen 1928-1944 27 Einleitung in die Philosophie 28 Der deutsche Idealismus (Fichte, Schelling, Hegel) 29/30 Die Grundbegriffe der Metaphysik. Welt - Endlichkeit - Einsamkeit 31 Vom Wesen der menschlichen Freiheit. Einleitung in die Philosophie 32 Hegels Phänomenologie des Geistes 33 Aristoteles, Metaphysik IX, 1-3. Von Wesen und Wirklichkeit der Kraft 34 Vom Wesen der Wahrheit. Zu Platons Höhlengleichnis und Theätet 35 Der Anfang der abendländischen Philosophie 36/37 Sein und Wahrheit 38 Logik als die Frage nach dem Wesen der Sprache 39 Hölderlins Hymnen "Germanien" und "Der Rhein" 40 Einführung in die Metaphysik 41 Die Frage nach dem Ding 42 Schelling: Vom Wesen der menschlichen Freiheit 43 Nietzsche: Der Wille zur Macht als Kunst 44 Nietzsches metaphysische Grundstellung im abendländischen Denken) 45 Grundfragen der Philosophie. Ausgewählte "Probleme" der "Logik" 46 Zur Auslegung von Nietzsches II. Unzeitgemäßer Betrachtung 47 Nietzsches Lehre vom Willen zur Macht als Erkenntnis 48 Nietzsche: Der europäische Nihilismus 49 Die Metaphysik des deutschen Idealismus 50 Nietzsches Metaphysik / Einleitung in die Philosophie 51 Grundbegriffe 52 Hölderlins Hymne "Andenken" 53 Hölderlins Hymne "Der Ister" 54 Parmenides 55 Heraklit Frühe Freiburger Vorlesungen 1919-1923 56/57 Zur Bestimmung der Philosophie 58 Grundprobleme der Phänomenologie 59 Phänomenologie der Anschauung und des Ausdrucks 60 Phänomenologie des religiösen Lebens 61 Phänomenologische Interpretationen zu Aristoteles 62 Phänomenologische Interpretationen ausgewählter Abhandlungen des Aristoteles zu Ontologie und Logik 63 Ontologie. Hermeneutik der Faktizität III. Abteilung: Unveröffentlichte Abhandlungen Vorträge - Gedachtes 64 Der Begriff der Zeit (1924) 65 Beiträge zur Philosophie (Vom Ereignis) (1936-1938) 66 Besinnung (1938/39) 67 Metaphysik und Nihilismus 68 Hegel 69 Die Geschichte des Seyns 70 Über den Anfang 71 Das Ereignis 72 Die Stege des Anfangs (1944) 73 Zum Ereignis-Denken 74 Zum Wesen der Sprache und Zur Frage nach der Kunst 75 Zu Hölderlin - Griechenlandreisen 76 Leitgedanken zur Entstehung der Metaphysik... 77 Feldweg-Gespräche (1944/45) 78 Der Spruch des Anaximander 79 Bremer und Freiburger Vorträge 80 Vorträge 81 Gedachtes IV. Abteilung: Hinweise und Aufzeichnungen 82 Zu eigenen Veröffentlichungen 83 Seminare: Platon - Aristoteles - Augustinus 84 Seminare: Kant - Leibniz - Schiller 85 Seminar: Vom Wesen der Sprache 86 Seminare: Hegel - Schelling 87 Nietzsche: Seminare 1937 und 1944 88 Seminare: 1. Die metaphysischen Grundstellungen des abendländischen Denkens. 2. Einübung in das philosophische Denken 89 Zollikoner Seminare 90 Zu Ernst Jünger 91 Ergänzungen und Denksplitter 92 Ausgewählte Briefe 1 93 Ausgewählte Briefe 2 94 Überlegungen II-VI 95 Überlegungen VII-XI 96 Überlegungen XII-XV 97 Anmerkungen II-V 98 Anmerkungen VI-IX 99 Vier Hefte I - Der Feldweg. Vier Hefte II - Durch Ereignis zu Ding und Welt 100 Vigilae I, II 101 Winke I, II 102 Vorläufiges I-IV Bei unserem Exemplar fehlen die Bände 72-74, 78, 80, 82 89 und 91 - 102 (Noch sind nicht alle Bände erschienen!)

Ogln.bde.

[SW: Philosophie, Philosophie, Neuzeit, 20.Jahrhundert, Gesamtausgabe, Deutschland Philosophie 20.Jahrhundert Deutsche.]

Details

Elsbeth Büchin: Martin Heidegger und seine Heimat, Klett-Cotta Verlag,Apr 2005 ISBN: 9783608940923
Die ersten Publikationen Martin Heideggers Martin Heidegger hat immer wieder die prägende Bedeutung seiner Meßkircher Heimat für sein Leben und Werk betont. Seine heimatliche Verbundenheit und seine Bodenständigkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Denken und lassen sich in seinem Gesamtwerk belegen. 'Heidegger und seine Heimat' erschließt frühe, bislang vergessene Zeitungsbeiträge und Rezensionen Martin Heideggers. Sie dokumentieren die Bedeutung der oberschwäbischen Region für den Meßkircher Philosophen. Unter ihnen befindet sich die erste Veröffentlichung überhaupt: 'Allerseelenstimmungen' aus dem Jahr 1909, als Heidegger 20 Jahre alt war. Einer breiten Öffentlichkeit werden erstmals vollständig die frühesten Publikationen und Vorträge (1909 - 1913) Heideggers sowie seine Nachkriegsvorträge aus den fünfziger und sechziger Jahren zugänglich gemacht. Bilder, Texte, Stammbäume, die Ergebnisse von Elsbeth Büchins Recherchen präsentieren die jahrzehntelange Ahnenforschung zu Martin Heidegger. Zahlreiche Bilder aus dem Privatbesitz veranschaulichen einprägsam Martin Heideggers Heimatverbundenheit und zeigen, wie lebendig sein Denken in seiner Geburtsstadt, dem oberschwäbischen 'Geniewinkel', und in der Landschaft Oberschwabens verwurzelt war. Bei Klett-Cotta sind weitere Bücher und CDs mit Vorträgen von Martin Heidegger lieferbar wie z.B.: - Der Satz vom Grund - Die Technik und die Kehre - Nietzsche I und II - Unterwegs zur Sprache - Was ist das - die Philosophie Zu den Büchern gelangen Sie über 'Gesamtprogramm'.

NEUBUCH! 213x136x30 mm

[SW: HISTORY / General; PHILOSOPHY / History & Surveys / Modern]

Details