Bücher
Seltene antiquarische Bücher

Die teuersten Buchkäufe im ZVAB

zvab-anniversary-25-years

Seit 1996 hilft ZVAB – Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher – Sammlern dabei, seltene Bücher aufzuspüren und zu erwerben.

Diese Liste zeigt die teuersten Buchkäufe im ZVAB sei 2011 aus vielfältigen Bereichen: Pflanzen, Kunst, Pferde, Mathematik sowie päpstliche Dekretalen.

Die 15 teuersten Buchkäufe

Viridarium reformatum von Michael Bernhard Valentini - 47.700 €

Viridarium reformatum
Viridarium reformatum

Zu lang um hier ganz genannt zu werden ist der volle Titel dieses Nachschlagewerks. Er gibt zu verstehen, dass das Buch dem Leser als „Botanische Bibliothec“ dienen soll und noch dazu verschiedenste Kräuter und deren „Nutzen in der Artzney“ ausführlich beschreibt. Die illustrierten Tafeln dieser Erstausgabe stammen von berühmten Kupferstechern wie Theodor de Bry (1528-1598) und Matthäus Merian (1593-1650).

Ausstellung der Künstlergruppe Brücke in Galerie Commeter Hamburg, Hermannstrasse von Cuno Amiet, Erich Heckel, Ernst Ludrig Kirchner, Otto Mueller und Karl Schmidt-Rottluff – 25.750 €

Die Brucke
Die Brucke

Diese seltene Erstausgabe eines Ausstellungskatalogs von 1912 enthält 12 Holzschnitte auf handgeschöpftem Papier – drei von Heckel, vier (inklusive der Umschlagseite) von Kirchner, zwei von Mueller und drei von Schmidt-Rottluff. Die Künstlergruppe Die Brücke war eine wichtige Vertreterin des Expressionismus in Deutschland.

Cours d'hippiatrique, ou Traité complet de la Médecine des Chevaux von Etienne Guillaume Lafosse – 24.050 €

Veröffentlicht 1772 in Paris. Eine seltene Erstausgabe eines Buchs über Medizin und Anatomie des Pferds. Sie enthält 56 Tafeln mit handkolorierten Drucken. Ein prachtvolles und bedeutendes Werk der Tiermedizin.

Herbarium Blackwellianum emendatum et auctum von Elizabeth Blackwell - 19.530 €

Elizabeth Blackwell (um 1700 - 1758) war eine Illustratorin und Kupferstecherin, die mit „A Curious Herbal“ eines der bedeutendsten botanischen Werke des 18. Jahrhunderts schuf. Das Blackwellsche Herbarium in der Neubearbeitung von Christoph Jacob Trew aus den Jahren 1754-1773 enthält 500 Tafeln von Nikolaus Friedrich Eisenberger. Verkauft wurde hier ein vollständiges Exemplar des schönen Kräuterbuches mit lateinischer und deutscher Pflanzenbezeichnung.

Abstraction-Création Art Non Figuratif 1932-36 – 16.300 €

Abstraction Creation Art
Abstraction Creation Art

Die Künstlervereinigung Abstraction-Création bestand in den 1930er Jahren in Paris und verstand sich als Forum für abstrakte Kunst. Unter der Leitung des Präsidenten Auguste Herbin gaben 92 Künstler gemeinsam das Jahrbuch "abstraction création art non figuratif" heraus. Das verkaufte Portfolio ist No. 17 von insgesamt 50 Künstlerexemplaren, die 1973 als Erinnerung an Abstraction-Création zusammengestellt wurden. Darüber hinaus gibt es 152 weitere Exemplare, allesamt mit 30 ganzseitigen signierten Drucken von den ursprünglichen Gruppenmitgliedern und einer Einführung in die Geschichte der Bewegung.

Topographia Archiducatus Austriae Inf[erioris] Modernae, seu Controfee und Beschreibung, aller Stätt Clöster und Schlösser wie sie anjetzo stehen in dem Ertzherzogtumb unter Österreich von Georg Matthäus Vischer –16.050 €

Topographia Archiducatus Austriae
Topographia Archiducatus Austriae

Diese Erstausgabe von 1672 beschreibt die Topografie Niederösterreichs und enthält Ansichten von Wien. Vischer (1628-1696) war ein österreichischer Topopgraf, Kupferstecher und Pfarrgeistlicher. Er schuf mehr als tausend Ansichten von Städten, Burgen und Kirchen Österreichs sowie benachbarter Landschaften.

Nova methodus pro maximis et minimis, itemque tangentibus, quae nec fractas nec irrationales quantitates moratur et singulare pro illis calculi genus von Gottfried Wilhelm von Leibniz – 16.050 €

Sammlung von Leibniz' bedeutenden Schriften zur Mathematik aus den Jahren 1684 und 1686 in zwei Bänden im Originaleinband. Bislang waren zwei unterschiedliche Ausgaben bekannt, die sich durch einige Druckfehler in den mathematischen Formeln in der früheren gegenüber der späteren korrigierten Version unterscheiden. Die angebotene Ausgabe ist eine bislang unbekannte dritte Version, die der bislang bekannten früheren Version ähnelt.

Theatrum Fungorum oft het tooneel der Campernoelien von Franciscus van Sterbeeck – 15.900 €

Diese seltene Erstausgabe eines der frühesten Standardwerke über essbare und giftige Pilze stammt aus dem Jahr 1675. Sterbeeck wirkte mehrere Jahre als Priester in Antwerpen. Er interessierte sich für die Botanik, spezialisierte sich auf die Wissenschaft von Pilzen und wurde bald ein Experte auf diesem Gebiet. Das Werk zieren 36 zum Teil gefaltete Tafeln mit Stichen.

Guggenheim von Richard Hamilton – 15.200 €

Guggenheim
Guggenheim

Ein weißes, im Jahr 1970 geschaffenes Pop-Art-Objekt aus Acrylglas, das als Wandinstallation entworfen wurde. Das Objekt imitiert die Fassade des von Frank Lloyd Wright gestalteten Guggenheim Museums in New York.

Gästebuch mit Eintrag von Rudolf Steiner – 15.000 €

Hier handelt es sich um ein Gästebuch der Familie Gehring-Christ, in das sich von 1906 bis 1939 insgesamt 38 Persönlichkeiten eingetragen haben. Auf der ersten Seite findet sich der eigenhändige Eintrag des Philosophen Rudolf Steiner, der am 12. Januar 1906 folgende Zeilen schrieb: "Die Freuden erkennen wir als Gnadesgaben in der Gegenwart | Die Leiden enthüllen aber ihren Wert erst, wenn sie vergangen | Die ersten bringen das Glück | Die zweiten erzeugen die Weisheit". Rudolf Steiner (1861-1925) war der Begründer der Anthroposophie, eine spirituelle Weltanschauung, die den Menschen in seiner Beziehung zum Übersinnlichen betrachtet und sich unter anderem auf Goethes Philosophie beruft.

Decretales cum summariis suis et textuum divisionibus ac etiam rubricarum concinnationibus von Papst Gregor IX. – 13.500 €

Decretales von Papst Gregor IX
Decretales von Papst Gregor IX

Papst Gregor IX. ließ 1230-1234 eine Sammlung aller päpstlichen Dekretalen von seinem Kaplan und Beichtvater Raimund von Peñafort zusammentragen. Es entstand das erste einheitliche Kirchenrechtsbuch, besser bekannt unter dem Namen Liber Extra.

Bis zur Einführung des Codex Iuris Canonici 1917 blieb es mehr als 600 Jahre gültig. Diese aufwändige Version nach Baptista de Tortis wurde 1500 mit Rubrizierung und Miniaturen in Venedig gedruckt.

The Life and Opinions of Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne – 13.200 €

Erstausgabe von 1760 in neun Bänden. Band V, VII und IX wurden vom Autor eigenhändig signiert. Einer der bekanntesten Romane der englischen Literatur. Tristram Shandy schildert seine Lebensgeschichte in einer durcheinander gewürfelten, sich überlappenden, komischen Erzählung.

Der vogel selbdritt von Hans Arp - 12.500 €

Der Maler, Bildhauer und Lyriker war einer der bedeutendsten Vertreter des Dadaismus und Surrealismus. Bei der hier verkauften Ausgabe handelt es sich um eines von 150 Exemplaren dieses handgebundenen Privatdrucks. Von Hans Arp eigenhändig signiert und numeriert – eine der seltensten Publikationen der dadaistischen Literatur.

Theologie Missale ad usuz Cistercien ordinis - 12.000 €

Das Missale enthält die Texte der Gebete, Gesänge und Lesungen für Messfeiern in zisterziensischen Klöstern des frühen 16. Jahrhunderts. Der Stil des vorliegenden Einbandes legt eine französische Herkunft aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts nahe. Wie bei französischen Renaissanceeinbänden nicht unüblich, wird der gesamte Rücken als Schmuckfläche behandelt. Stilistisch passt sich dabei die Rückenverzierung der Gestaltung der Deckel an, wobei die Vergoldung – auch das ist typisch – reicher als bei den Vorderseiten ist.

Bauernhütte von Jan van Goyen - 11.500 €

Bauernhütte
Bauernhütte von Jan van Goyen

Diese Kreidezeichnung auf Büttenpapier ist wohl zwischen 1651 und 1653 entstanden, der produktivsten Zeit im Leben des holländischen Landschaftsmalers.

Markieren
Teilen

Weitere essenzielle Leselisten

September 15, 2021 05:13 PM
Wenn sich der Sammler auf ein Gebiet festgelegt hat, ist die Frage nach der Ausrichtung seiner Sammlung der nächste entscheidende Punkt. Sammelt er alle Bücher eines Genres bzw. eines Autors? Sucht er auch nach Ephemera? Oder legt er Wert auf die besondere Gestaltung der Bücher in seiner Sammlung? Besondere Ausgaben sind ein beliebter Fokus von Büchersammlungen. Bekannteste "Sonderausgabe" ist sicher die Erstausgabe, aber auch Pracht- bzw. Vorzugsausgaben können einen großen bibliophilen Reiz ausüben. Nachfolgend geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die verschiedenen Erscheinungsformen und Bezeichnungen bibliophiler Ausgaben.
2 Min. Lesezeit
September 15, 2021 05:01 PM
Was war das für ein Mann, der im Mai 1936 in der Schweizer Kleinstadt Olten die Vereinigung Oltner Bücherfreunde (VOB) gründete? Ein Bücherliebhaber durch und durch, das steht fest. Einer, dessen Sammelleidenschaft und Bibliophilie ihn das ganze Leben nicht los ließ.
2 Min. Lesezeit
September 15, 2021 04:29 PM
Es war ein "seit langem sorgfältig vorbereitetes und wohl durchdachtes Unternehmen", mit dem der Leipziger Verleger Anton Kippenberg da im Jahre 1912 an die Öffentlichkeit ging. Dieses Unternehmen, so war dem Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel zu entnehmen, solle "den Namen Insel-Bücherei führen und freundlich ausgestattete gebundene Bändchen umfassen, die jedes fünfzig Pfennig kosten."
3 Min. Lesezeit