Bücher
Seltene antiquarische Bücher

Illustrierte Bücher sammeln

Seit jeher wurden Bücher in Ergänzung zum Text mit Bildern versehen. Illustrierte Bücher aller Genres und Zeiten gehören zu den begehrtesten Objekten für Sammler, Bibliophile und Kunstliebhaber: Illuminierte Handschriften des Mittelalters, mit Holzschnitten versehene frühe Buchdrucke des 15. und 16. Jahrhunderts, reich mit Kupferstichen ausgestatte Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts, Kinder- und Jugendbücher oder Klassiker wie Francisco de Goya, William Blake, Gustave Doré, Aubrey Beardsley oder Wilhelm Busch.

Illustrierte Kinderbücher

Kinder- und Jugendbücher waren seit jeher ein beliebtes Sujet für Buchillustratoren. Sammler freuen sich über Original-Exemplare in gutem Erhaltungszustand.
Ruth Koser-Michaels war erfolgreich mit ihren zahlreichen illustrationen von Märchenbüchern.
von Leo Lionni
Leo Lionni schuf moderne Bilderbuchklassiker wie Frederick und Swimmy, die bis heute nachgedruckt werden.
von Ali Mitgutsch
Ali Mitgutschs erstes Wimmelbilderbuch erhielt 1969 den Deutschen Jugendbuchpreis.
von J. M. Barrie
Der britische Buchillustrator Arthur Rackham gestaltete neben Peter Pan auch Grimms Märchen, Werke von Richard Wagner, Edgar Allen Poe sowie Lewis Carroll.
von Lewis Carroll
John Tenniel illlustrierte nicht nur Werke von Lewis Carroll, sondern war auch Karikaturist für die Zeitschrift Punch. Sehr bekannt wurde seine Karikatur zur Entlassung Otto von Bismarcks (Dropping the Pilot - Der Lotse geht von Bord).
von Georg Bötticher
Fedor Alexis Flinzer (Alexis Zerflin) illustrierte in der Gründerzeit hunderte von Kinder- und Jugendbüchern, darunter Fortsetzung von Reineke Fuchs.

Buchillustratoren und Grafiker des 19. Jahrhunderts

Neue Techniken wie der Holzstich und Stahlstich ermöglichten die Illustration hoher Druckauflagen. Einige der damaligen Grafiker sind bis heute enorm populär. Reproduktionen gibt es viele, Originale aus der Zeit sind selten.
Der im ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhundert wirkende Maler und Grafiker schuf ikonische Bild-Serien.
Der früh verstorbene Graphiker wurde bekannt mit seinen Illustrationen von Oscar Wildes Salome und Thomas Malorys Le Morte D'Arthur sowie Beiträge für die Zeitschriften The Yellow Book und The Savoy.
Gerühmt für seine Holzstichtechnik und seine Illustrationen von Klassikern der Weltliteratur sowie der Bibel.
Der Illustrator der Werke von Charles Dickens war mit dem Dichter gut befreundet.
Der humoristische Dichter und Zeichner wurde früh zum Klassiker und war ein Vorreiter des Comics.
Bekannt für seine Darstellungen aus dem Leben Friedrichs des Großen.

Das Zeitalter der Aufklärung

Im 18. Jahrhundert war Frankreich kulturell führend und beeinflusste die Buchillustration in anderen europäischen Ländern. Der Kupferstich verdrängte weitgehend den älteren Holzschnitt als Technik.
Der Maler und Illustrator verlor sein Vermögen in der Französischen Revolution und starb verarmt.
Nach Entwürfen Bouchers illistrierte er u.a. eine Molière Ausgabe.
Die wirkmächtige Enzyklopädie der Aufklärungszeit wurde ab 1751 von Denis Diderot herausgegeben.
Daniel Chodowiecki (1726-1801) war einer der schaffensreichsten deutschen Grafiker des 18. Jahrhunderts.
Einer der radikalsten Künstlerpersönlichkeiten seiner Zeit. Er erfand neue Druckverfahren.
In seinen mehrteilige Bildergeschichten prangerte er die Sitten seiner Zeit satirisch an.

    Teilen

    Weitere essenzielle Leselisten

    17. November 2022
    Im Jahr 2022 wurden wir mit neuen Romanen von bekannten Autoren wie Sebastian Fitzek, Monika Helfer und Olga Tokarczuk literarisch verwöhnt. Genießen Sie unsere Auswahl der besten Belletristik und Sachbücher aus dem Jahr 2022.
    1 Min. Lesezeit
    30. September 2022
    Der Nobelpreis für Literatur ist die weltweit wichtigste internationale Auszeichnung für Literatur. Hier finden Sie die vollständige Liste der preisgekrönten Autoren seit 1901.
    1 Min. Lesezeit
    22. August 2022
    Der britische Autor J.R.R. Tolkien veränderte unsere Welt, indem er eine imaginäre Welt schuf. Fantasy war nicht neu, als Der Hobbit 1937 erstmals veröffentlicht wurde. Edgar Allan Poe, Oscar Wilde und L. Frank Baum hatten bereits Werke in diesem Genre verfasst. Tolkien begründete „High Fantasy“. Autoren der High Fantasy erschaffen eine neue Welt, indem sie eine Fülle von historischen Details zu Figuren, Orten, Landschaften und Kulturen ausarbeiten.
    1 Min. Lesezeit