Verwandte Artikel zu Leben und Schicksal

Leben und Schicksal - Hardcover

 
9783546004152: Leben und Schicksal
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen
 
 
Leben und schicksal editado por Claassen

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Reseña del editor:
Wassili Grossmans Gesellschaftsepos über die Schlacht um Stalingrad ist wie Tolstois Krieg und Frieden eines der wichtigsten Werke der russischen Literatur - ein Meisterwerk, durchdrungen von enormer erzählerischer Kraft, von tiefer Einfühlung in die Leiden der Opfer und einer umfassenden Erkenntnis über die Mechanismen hinter der Tragödie des 20. Jahrhunderts.
Biografía del autor:
Wassili Grossman, 1905 in Berditschew, Ukraine, geboren, war zunächst Chemieingenieur. Als einer der bekanntesten linientreuen sowjetischen Schriftsteller erlebte er den "Vaterländischen" Krieg als Korrespondent der Armeezeitung Roter Stern, sah sich aber nach Kriegsende heftigen Angriffen ausgesetzt. Das Manuskript von Leben und Schicksal wurde 1961 beschlagnahmt, drei Jahre später starb Grossman. Die russische Originalausgabe erschien 1980 in Lausanne, die deutsche Erstausgabe 1984. Neben Leben und Schicksal hinterließ Wassili Grossman zahlreiche Novellen und Erzählungen.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

  • VerlagClaassen Verlag GmbH
  • ISBN 10 3546004159
  • ISBN 13 9783546004152
  • EinbandTapa dura
  • Anzahl der Seiten1084
  • Bewertung

Gebraucht kaufen

Zustand: Ausreichend
Ausreichend/Acceptable: Exemplar... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783548608471: Leben Und Schicksal

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  3548608477 ISBN 13:  9783548608471
Verlag: Verlag Ullstein, 2008
Rústica

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Grossman, Wassili
Verlag: Claassen-Verlag
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 3 verfügbar

Anbieter: medimops, Berlin, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Zustand: acceptable. Ausreichend/Acceptable: Exemplar mit vollständigem Text und sämtlichen Abbildungen oder Karten. Schmutztitel oder Vorsatz können fehlen. Einband bzw. Schutzumschlag weisen unter Umständen starke Gebrauchsspuren auf. / Describes a book or dust jacket that has the complete text pages (including those with maps or plates) but may lack endpapers, half-title, etc. (which must be noted). Binding, dust jacket (if any), etc may also be worn. Artikel-Nr. M03546004159-B

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 22,41
Währung umrechnen
Versand: EUR 9,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beispielbild für diese ISBN

Grossman, Wassili
Verlag: Berlin, Claassen ,, 2007
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: Wolfgang Rüger, Frankfurt am Main, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

1088 S., OPbd. m. OU., gut erhalten Aufgrund der EPR-Regelung kann in folgende Länder KEIN Versand mehr erfolgen: Bulgarien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Luxemburg, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien. Artikel-Nr. 72195BB

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 20,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 45,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beispielbild für diese ISBN

Grossman, Wassili:
Verlag: Berlin : Claassen Verlag, 2007
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: BOUQUINIST, München, BY, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Zustand: Sehr gut. 1084 (4) Seiten. Mit drei Kartenskizzen. Dünndruckausgabe. 22 cm. Umschlaggestaltung: Rudolf Linn. Sehr guter Zustand. Schutzumschlag mit minimalen Knickspuren. Wie ungelesen. "Wassili Grossmans Jahrhundertepos Leben und Schicksal gilt mit gutem Recht als Krieg und Frieden der Stalin-Hitler-Ära." Der Spiegel. "Wer die Wahrheit sucht im Lesen, Lebendigkeit, Liebe und Geschichte, der muss dieses Buch lesen." FAS. Als Anfang Februar 1943 die 6. deutsche Armee in StalingÌad kapituliert, bedeutet dies nicht nur die Wende im Zweiten Weltkrieg, für die Sowjets ist Stalingrad auch ein Wendepunkt in ihrem Verhältnis zu Diktatur und Terror. Mit großer Anteilnahme beschwört Wassili Grossman Episoden aus dem Kampf an der Wolga, erzählt vom Häftlingsleben und -sterben in deutschen KZ, Gefangenenlagern und in den sowjetischen Gulags, wobei die frappierende Verwandtschaft von Nationalsozialismus und Sowjetregime offengelegt wird. Ob der Physiker Strum, die weitverzweigte Stalingrader Familie Schapownikow und der in einem deutschen Lager inhaftierte Michail Mostoskoi, oder die deutschen und sowjetischen Militärs, Wissenschaftler und Bürger - Wassili Grossman hat die vielen Einzelschicksale zu einem groß angelegten Erzählkosmos verwoben, der trotz der Schrecken des Totalitarismus von der einen Hoffnung nicht lässt: der einfachen menschliche Güte, die selbst dann ihre Wirkung zeigt, wenn die äußeren Ereignisse gleichgültig und brutal über sie hinweggehen. - Wassili Semjonowitsch Grossman (auch Vassily, Wassilij, russisch ?; * 29. Novemberjul. / 12. Dezember 1905greg. in Berditschew; 14. September 1964 in Moskau) war ein sowjetischer Schriftsteller und Journalist. Biografie: Grossman wurde als Josif Solomonowitsch Grossman in einer aufgeklärten jüdischen Familie in Berditschew in der heutigen Ukraine geboren. Er erhielt keine traditionelle jüdische Erziehung und beherrschte nur einige Worte Jiddisch. Ein russisches Kindermädchen wandelte seinen Namen Jossja in das russische Wassja (ein Diminutiv von Wassili), was von der ganzen Familie akzeptiert wurde. Sein Vater war Sozialdemokrat und schloss sich den Menschewiki an. Während seines Studiums an der Moskauer Universität begann Grossman Kurzgeschichten zu schreiben und setzte seine literarischen Aktivitäten fort, als er später als Ingenieur im Donezbecken arbeitete. Eine seiner ersten Kurzgeschichten, In der Stadt Berditschew, führte dazu, dass Maxim Gorki und Michail Bulgakow auf Grossman aufmerksam wurden und ihn ermutigten. Der berühmte Film Die Kommissarin (Regie Alexander Askoldow), 1967 vom KGB unterdrückt, erst 1987 veröffentlicht und bei den Moskauer Filmfestspielen gezeigt, basiert auf dieser vierseitigen Geschichte. Er erhielt bei der Berlinale 1988 den Spezialpreis der Jury. Mitte der 1930er gab Grossman seinen Beruf als Ingenieur auf und widmete sich ganz dem Schreiben. Bis 1936 hatte er zwei Sammlungen von Geschichten veröffentlicht, und 1937 wurde er Mitglied des Schriftstellerverbandes der UdSSR. Während der Großen Terrors wurden einige seiner Freunde und nahen Verwandten verhaftet, darunter auch seine Frau Olga, deren Ex-Mann Boris Guber im August 1937 hingerichtet wurde. Monatelang schrieb er Eingaben an die Behörden, um ihre Freilassung zu erreichen, was ihm 1938 gelang. Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 blieb seine Mutter in Berditschew und wurde mit mehr als 20.000 bis 30.000 anderen Juden ermordet. Grossman wurde vom Einsatz in der Armee freigestellt, meldete sich aber freiwillig zur Front, wo er mehr als 1000 Tage verbrachte. Er wurde Kriegsreporter für die populäre Zeitung der Roten Armee Krasnaja Swesda (Roter Stern). Er schilderte die großen Ereignisse des Krieges, darunter die Schlacht um Moskau, die Schlacht von Stalingrad, die Schlacht um Kursk, die sowjetische Rückeroberung Weißrusslands und die Schlacht um Berlin. Außer seinen Kriegsreportagen wurden seine Romane wie Dies Volk ist unsterblich veröffentlicht, und er wurde als Kriegsheld angesehen. Der Roman Stalingrad (1950), später in Die gerechte Sache umbenannt, beruht auf seinen Erfahrungen während der Belagerung. Grossmans dokumentarische Beschreibungen der ethnisch gesäuberten Ukraine, Weißrusslands und Polens, des Vernichtungslagers Treblinka und des KZ Majdanek gehörten zu den ersten Augenzeugenberichten schon 1943 dessen, was später als der Holocaust bekannt wurde. Sein Artikel Die Hölle von Treblinka von 1944 wurde während der Nürnberger Prozesse als Dokument der Anklage verbreitet. Die Unterdrückung des vom Jüdischen Antifaschistischen Komitee erarbeiteten Schwarzbuchs erschütterte ihn zutiefst und stellte seine Loyalität gegenüber der Staatsmacht in Frage. Zunächst ordneten die Zensoren Änderungen im Text an, um den spezifisch antijüdischen Charakter der Massenmorde zu verbergen und die Rolle der Ukrainer, die als Polizisten für die Nazis gearbeitet hatten, herunterzuspielen. Das Schwarzbuch, dessen Herausgeberschaft Grossman von Ilja Ehrenburg übernommen hatte, wurde 1948 endlich fertiggestellt, aber nicht veröffentlicht. Der Satz wurde eingeschmolzen, die gedruckten Bogen eingestampft. Der Dichter Semjon Lipkin, ein Freund Grossmans, glaubt, dass es Stalins antisemitische Kampagne war, die Grossmans Glauben an das sowjetische System zerstörte. 1946 traf ich einige enge Freunde, darunter einen Inguschen und einen Balkaren, deren Familien während des Krieges nach Kasachstan deportiert worden waren. Ich erzählte dies Grossman und er sagte: Vielleicht war es aus militärischen Gründen notwendig.' Ich sagte: Würdest Du das auch sagen, wenn sie das mit Juden machen würden?' Er sagte, das könne niemals passieren. Einige Jahre später erschien ein aggressiver Artikel gegen die wurzellosen Kosmopoliten in der Prawda. Grossman sandte mir eine Notiz, dass ich schließlich recht gehabt habe. Lange hatte Grossman sich nicht als sehr jüdisch empfunden. Die Kampagne gegen den Kosmopolitismus ließ seine Beziehung zum Judentum wieder aufleben." Aufgrund d. Artikel-Nr. 72984

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 58,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 11,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Foto des Verkäufers

Grossman, Wassili und Annelore Annelore Nitschke u.a.:
Verlag: Claassen, 2007
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: Antiquariat Mäander Quell, Waldshut-Tiengen, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Zustand: Gut. 1088 S. Gebrauchtes Exemplar in gutem Zustand. KEINE Eintragungen/Markierungen. Als Anfang Februar 1943 die 6. deutsche Armee in Stalingrad kapituliert, bedeutet dies nicht nur die Wende im Zweiten Weltkrieg, für die Sowjets ist Stalingrad auch ein Wendepunkt in ihrem Verhältnis zu Diktatur und Terror. Mit großer Anteilnahme beschwört Wassili Grossman Episoden aus dem Kampf an der Wolga, erzählt vom Häftlingsleben und -sterben in deutschen KZ, Gefangenenlagern und in den sowjetischen Gulags, wobei die frappierende Verwandtschaft von Nationalsozialismus und Sowjetregime offengelegt wird. Ob der Physiker Strum und die weitverzweigte Stalingrader Familie Schapownikow, der in einem deutschen Lager inhaftierte Michail Mostoskoi, die deutschen und sowjetischen Militärs, Wissenschaftler, Soldaten und Bürger Wassili Grossman hat die vielen Einzelschicksale zu einem groß angelegten Erzählkosmos verwoben, der trotz der Schrecken des Totalitarismus von der einen Hoffnung nicht lässt: der einfachen menschliche Güte, die selbst dann ihre Wirkung zeigt, wenn die äußeren Ereignisse gleichgültig und brutal über sie hinweggehen. - Wir versenden aus unserem deutschen Lager heraus in plastikfreien oder wiederverwendeten Polstertaschen. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 885 Gebundene Ausgabe, Maße: 15.1 cm x 5.1 cm x 22.1 cm. Artikel-Nr. 36751

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 39,70
Währung umrechnen
Versand: EUR 60,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beispielbild für diese ISBN

Vasily Grossman; Wassilij Grossman
Verlag: Claassen-Verlag
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Zustand: gut. Rechnung mit MwSt Versand aus Deutschland pages. Artikel-Nr. FR-YPM9-NEL6

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 75,90
Währung umrechnen
Versand: EUR 29,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beispielbild für diese ISBN

Wassili Grossman (Autor), Annelore Nitschke u.a. (Übersetzer)
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Hardcover. Zustand: gut. Wassili Grossmans Gesellschaftsepos über die Schlacht um Stalingrad ist wie Tolstois Krieg und Frieden eines der wichtigsten Werke der russischen Literatur ein Meisterwerk, durchdrungen von enormer erzählerischer Kraft, von tiefer Einfühlung in die Leiden der Opfer und einer umfassenden Erkenntnis über die Mechanismen hinter der Tragödie des 20. Jahrhunderts. Als Anfang Februar 1943 die 6. deutsche Armee in Stalingrad kapituliert, bedeutet dies nicht nur die Wende im Zweiten Weltkrieg, für die Sowjets ist Stalingrad auch ein Wendepunkt in ihrem Verhältnis zu Diktatur und Terror. Mit großer Anteilnahme beschwört Wassili Grossman Episoden aus dem Kampf an der Wolga, erzählt vom Häftlingsleben und -sterben in deutschen KZ, Gefangenenlagern und in den sowjetischen Gulags, wobei die frappierende Verwandtschaft von Nationalsozialismus und Sowjetregime offengelegt wird. Ob der Physiker Strum und die weitverzweigte Stalingrader Familie Schapownikow, der in einem deutschen Lager inhaftierte Michail Mostoskoi, die deutschen und sowjetischen Militärs, Wissenschaftler, Soldaten und Bürger Wassili Grossman hat die vielen Einzelschicksale zu einem groß angelegten Erzählkosmos verwoben, der trotz der Schrecken des Totalitarismus von der einen Hoffnung nicht lässt: der einfachen menschliche Güte, die selbst dann ihre Wirkung zeigt, wenn die äußeren Ereignisse gleichgültig und brutal über sie hinweggehen. Wassili Semionowitsch Grossman (1905-1964) war zunächst einer der anerkanntesten linientreuen Schriftsteller der Sowjetunion. Die Erfahrungen während des Krieges, die Katastrophe der europäischen Juden, die auch ihn unmittelbar traf, sowie die vielen Schicksale, denen er als Korrespondent der Armeezeitung Roter Stern begegnete, veränderten sein Leben jedoch von Grund auf und er wurde zu einem der unbeugsamsten Chronisten seiner Zeit. Sein großes Stalingrad-Epos, dessen zweiter Band Leben und Schicksal 1961 beschlagnahmt wurde, erschien erst 16 Jahre nach seinem Tod in einem russischen Exilverlag in der Schweiz und wurde von dort aus in 20 Sprachen übersetzt. Dieser als Meisterwerk der russischen Literatur des 20. Jahrhunderts geltende Roman erschien 2007 in einer vollständig überarbeiteten und ergänzten Neuausgabe und wurde von der Presse wie von den Lesern als Wiederentdeckung gefeiert. Annelore Nitschke lebt in Feldafing bei München. Übersetzungen u.a. von Boris Chasanow, Warlam Schalamow, Alexej Remisow, Nina Berberova, Valeria Narbikova, Alan Tschertschessow, Alexander Ikonnikow. Übersetzer Annelore Nitschke Sprache deutsch Original-Titel Life and Fate Einbandart gebunden Literatur Romane Erzählungen Belletristik Gegenwartsliteratur ab 1945 Stalingrad Schlacht KriegsRomane Erzählungen ISBN-10 3-546-00415-9 / 3546004159 ISBN-13 978-3-546-00415-2 / 9783546004152 In deutscher Sprache. 1088 pages. 21,3 x 14,5 x 4,8 cm Vollständig überarbeitete und um die bisher fehlenden Kapitel ergänzte Neuausgabe. Artikel-Nr. BN30240

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 76,99
Währung umrechnen
Versand: EUR 29,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beispielbild für diese ISBN

Vasily Grossman; Wassilij Grossman
Verlag: Claassen-Verlag
ISBN 10: 3546004159 ISBN 13: 9783546004152
Gebraucht Hardcover

Anzahl: 1 verfügbar

Anbieter: BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Wahlstedt, Deutschland

Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

Zustand: gut. Rechnung mit MwSt - Versand aus Deutschland pages. Artikel-Nr. RA-EZVF-ZGBU

Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen

EUR 79,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 29,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb