Verwandte Artikel zu Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für...

Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation - Softcover

 
9783518375853: Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
RO60121483. DAS PRINZIP VERANTWORTUNG, Versuch einer Ethik für die Technologische Zivilisation. 1984. In-12. Broché. Bon état, Couv. convenable, Dos satisfaisant, Intérieur acceptable. 425 pages.. . . . Classification Dewey : 430-Langues germaniques. Allemand

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

  • VerlagSuhrkamp
  • Erscheinungsdatum1984
  • ISBN 10 3518375857
  • ISBN 13 9783518375853
  • EinbandTapa blanda
  • Bewertung

Gebraucht kaufen

426 S., OKart., gut erhalten Aufgrund... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschlands

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783458049074: Das Prinzip Verantwortung: Versuch E. Ethik Feur D. Technolog. Zivilisation

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10:  345804907X ISBN 13:  9783458049074
Hardcover

  • 9783518429549: Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Mit einem Nachwort von Robert Habeck.

    Suhrka..., 2020
    Softcover

  • 9783518399927: Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation: 3492

    Suhrka..., 2012
    Hardcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Jonas, Hans:
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Wolfgang Rüger
(Frankfurt am Main, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung 426 S., OKart., gut erhalten Aufgrund der EPR-Regelung kann in folgende Länder KEIN Versand mehr erfolgen: Bulgarien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Luxemburg, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien. Artikel-Nr. 168285AB

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
Verlag: Suhrkamp (1984)
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Book Broker
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Gut. 1. 426 S. Alle Bücher & Medienartikel von Book Broker sind stets in gutem & sehr gutem gebrauchsfähigen Zustand. Unser Produktfoto entspricht dem hier angebotenen Artikel, dieser weist folgende Merkmale auf: 4. Auflage 1987. Altersentsprechend stark nachgedunkelte/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 227 Taschenbuch, Maße: 10.8 cm x 1.9 cm x 17.6 cm. Artikel-Nr. 661189377

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,48
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
Verlag: Suhrkamp (1984)
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Book Broker
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Sehr gut. 1. 426 S. Alle Bücher & Medienartikel von Book Broker sind stets in gutem & sehr gutem gebrauchsfähigen Zustand. Unser Produktfoto entspricht dem hier angebotenen Artikel, dieser weist folgende Merkmale auf: Altersentsprechend nachgedunkelte/saubere Seiten in fester Bindung. 3. Auflage 1987 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 227 Taschenbuch, Maße: 10.8 cm x 1.9 cm x 17.6 cm. Artikel-Nr. 661251860

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,48
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

JONAS, Hans
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
montanbuch
(Duisburg, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Softcover. Zustand: Gut. *** 5. Auflage, 423 Seiten, OKt., 18 x 11 cm, anfangs ca 25 Seiten einige Anstreichungen, Buchschnitt etwas nachgedunkelt, sonst recht ordentliches Exemplar (= suhrkamp taschenbuch st 1085). Artikel-Nr. 0101890

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 6,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Hans Jonas
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Remagener Bücherkrippe
(Remagen, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Softcover. Zustand: gut. In deutscher Sprache. 425 S. pages. Artikel-Nr. BN13020

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 6,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,75
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Jonas, H.
Verlag: Suhrkamp Verlag Kg (1984)
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Anybook.com
(Lincoln, Vereinigtes Königreich)
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Good. This is an ex-library book and may have the usual library/used-book markings inside.This book has soft covers. In good all round condition. Please note the Image in this listing is a stock photo and may not match the covers of the actual item,300grams, ISBN:3518375857. Artikel-Nr. 9611704

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 5,31
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,66
Von Vereinigtes Königreich nach Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht broschiert. Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung broschiert. Zustand: Gut. 13. Aufl. 425 S. ; 18 cm, . - Aus dem Vorwort: Der endgültig entfesselte Prometheus, dem die Wissenschaft nie gekannte Kräfte und die Wirtschaft den rastlosen Antrieb gibt, ruft nach einer Ethik, die durch freiwillige Zügel seine Macht davor zurückhält, dem Menschen zum Unheil zu werden. Daß die Verheißung der modernen Technik in Drohung umgeschlagen ist, oder diese sich mit jener unlösbar verbunden hat, bildet die Ausgangsthese des Buches. Sie geht über die Feststellung physischer Bedrohung hinaus. Die dem Menschenglück zugedachte Unterwerfung der Natur hat im Übermaß ihres Erfolges, der sich nun auch auf die Natur des Menschen selbst erstreckt, zur größten Herausforderung geführt, die je dem menschlichen Sein aus eigenem Tun erwachsen ist. Alles daran ist neuartig, dem Bisherigen unähnlich, der Art wie der Größenordnung nach: Was der Mensch heute tun kann und dann, in der unwiderstehlichen Ausübung dieses Könnens, weiterhin zu tun gezwungen ist, das hat nicht seinesgleichen in vergangener Erfahrung. Auf sie war alle bisherige Weisheit über rechtes Verhalten zugeschnitten. Keine überlieferte Ethik belehrt uns daher über die Normen von »Gut« und »Böse«, denen die ganz neuen Modalitäten der Macht und ihrer möglichen Schöpfungen zu unterstellen sind. Das Neuland kollektiver Praxis, das wir mit der Hochtechnologie betreten haben, ist für die ethische Theorie noch ein Niemandsland. In diesem Vakuum (das zugleich auch das Vakuum des. heutigen Wertrelativismus ist) nimmt die hier vorgelegte Untersuchung ihren Stand. Was kann als Kompaß dienen? Die vorausgedachte Gefahr selber! In ihrem Wetterleuchten aus der Zukunft, im Vorschein ihres planetarischen Umfanges und ihres humanen Tiefganges, werden allererst die ethischen Prinzipien entdeckbar, aus denen sich die neuen Pflichten neuer Macht herleiten lassen. Dies nenne ich die »Heuristikder Furcht«: Erst die vorausgesehene Verzerrung des Menschen verhilft uns zu dem davor zu bewahrenden Begriff des Menschen. Wir wissen erst, was auf dem Spiele steht, wenn wir wissen, daß es auf dem Spiele steht. Da es dabei nicht nur um das Menschenlos, sondern auch um das Menschenbild geht, nicht nur um physisches Überleben, sondern auch um Unversehrtheit des Wesens, so muß die Ethik, die beides zu hüten hat, über die der Klugheit hinaus eine solche der Ehrfurcht sein. Die Begründung einer solchen Ethik, die nicht mehr an den unmittelbar mitmenschlichen Bereich der Gleichzeitigen gebunden bleibt, muß in die Metaphysik reichen, aus der allein sich die Frage stellen läßt, warum überhaupt Menschen in der Welt sein sollen: warum also der unbedingte Imperativ gilt, ihre Existenz für die Zukunft zu sichern. Das Abenteuer der Technologie zwingt mit seinen äußersten Wagnissen zu diesem Wagnis äußerster Besinnung. Eine solche Grundlegung wird hier versucht, entgegen dem positivistisch-analytischen Verzicht der zeitgenössischen Philosophie. Ontologisch werden die alten Fragen nach dem Verhältnis von Sein und Sollen, Ursache und Zweck, Natur und Wert neu aufgerollt, um die neu erschienene Pflicht des Menschen jenseits des Wertsubjektivismus im Sein zu verankern. Das eigentliche Thema jedoch ist diese neu hervorgetretene Pflicht selber, die im Begriff der Verantwortung zusammengefaßt ist. Gewiß kein neues Phänomen in der Sittlichkeit, hat die Verantwortung doch noch nie ein derartiges Objekt gehabt, auch bisher die ethische Theorie wenig beschäftigt. Sowohl Wissen wie Macht waren zu begrenzt, um die entferntere Zukunft in die Voraussicht und gar den Erdkreis in das Bewußtsein der eigenen Kausalität einzubeziehen. Statt des müßigen Erratens später Folgen im unbekannten Schicksal konzentrierte sich die Ethik auf die sittliche Qualität des augenblicklichen Aktes selber, in dem das Recht des mitlebenden Nächsten zu achten ist. Im Zeichen der Technologie aber hat es die Ethik mit Handlungen zu tun (wiewohl nicht mehr des Einzelsubjekts), die eine beispiellose kausale Reichweite in die Zukunft haben, begleitet von einem Vorwissen, das ebenfalls, wie immer unvollständig, über alles ehemalige weit hinausgeht. Dazu die schiere Größenordnung der Fernwirkungen und oft auch ihre Unumkehrbarkeit. All dies rückt Verantwortung ins Zentrum der Ethik, und zwar mit Zeit- und Raumhorizonten, die denen der Taten entsprechen. Demgemäß bildet die bis heute fehlende Theorie der Verantwortung die Mitte des Werkes. Aus der erweiterten Zukunftsdimension heutiger Verantwortung ergibt sich das abschließende Thema: die L'tofiie.Die weltweite technologische Fortschrittsdynamik birgt als solche einen impliziten Utopismus in sich, der Tendenz, wenn nicht dem Programm nach. Und die eine schon existierende Ethik mit globaler Zukunftssicht, der Marxismus, hat eben im Bunde mit der Technik die Utopie zum ausdrücklichen Ziel erhoben. Dies nötigt zu einer eingehenden Kritik des utopischen Ideals. Da es älteste Menschheitsträume für sich hat und nun in der Technik auch die Mittel zu besitzen scheint, den Traum in ein Unternehmen umzusetzen, ist der vormals müßige Utopismus zur gefährlichsten gerade weil idealistischen Versuchung der heutigen Menschheit geworden. Der Unbescheidenheit seiner Zielsetzung, die ökologisch ebenso wie anthropologisch fehlgeht (ersteres nachweislich, letzteres philosophisch aufzeigbar), stellt das Prinzip Verantwortung die bescheidenere Aufgabe entgegen, welche Furcht und Ehrfurcht gebieten: dem Menschen in der verbleibenden Zweideutigkeit seiner Freiheit, die keine Änderung der Umstände je aufheben kann, die Unversehrtheit seiner Welt und seines Wesens gegen die Übergriffe seiner Macht zu bewahren. Ein »Tractatus technologico-ethicus«. wie er hier versucht wird, stellt seine Anforderungen an Strenge, die den Leser nicht weniger als den Autor treffen. Was dem Thema einigermaßen gerecht werden soll, muß dem Stahl und nicht der Watte gleichen. Von der Watte guter Gesinnung und untadeliger Absicht, der Bekundung, daß man auf seiten der Engel steht und gegen die Sünde ist, für Gedeihen und gegen. Artikel-Nr. 1160924

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 4,00
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter:
Antiquariat Biebusch
(Lilienthal, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Taschenbuch. Zustand: Gut. [5. Aufl.]. 425 S.; 18 cm Zustand: gebräunt, Namenseintrag. leichter Leseknick --- Inhalt: Der endgültig entfesselte Prometheus ruft nach einer Ethik. PS7-9 ISBN: 9783518375853 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 200. Artikel-Nr. 61588

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 13,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht OKart. (Taschenbuch); Anzahl: 1
Anbieter:
Antiquariat Hecht
(Leer, NDS, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung OKart. (Taschenbuch); Zustand: Gut. 10. Aufl.;. 425 S. ; 18 cm; Schnitt leicht gebräunt, sonst sehr gut. /philosophie ISBN: 9783518375853 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 254. Artikel-Nr. 140834

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 10,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,50
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Jonas, Hans:
ISBN 10: 3518375857 ISBN 13: 9783518375853
Gebraucht Paperback Anzahl: 1
Anbieter:
antiquariat rotschildt, Per Jendryschik
(Halle Saale, SA, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Paperback. Zustand: Sehr gut. 426 S. STW 9783518375853 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 258. Artikel-Nr. 1741

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 12,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,00
Innerhalb Deutschlands
Versandziele, Kosten & Dauer

Es gibt weitere Exemplare dieses Buches

Alle Suchergebnisse ansehen