Die einen nannten ihn einen Visionär, die anderen den Narren vom Bodensee, aber alle kennen ihn und seine Erfindung: den Zeppelin. Erste Berühmtheit erlangt Ferdinand Graf von Zeppelin bereits einige Jahrzehnte bevor das erste Luftschiff zur Jungfernfahrt abhebt mit seinem Recognoscirungsritt hinter die feindlichen Linien im deutsch-französischen Krieg. Seine Militärlaufbahn ist es auch, die ihm die Idee und die Motivation für die Entwicklung der Zeppeline liefert.

Während des Amerikanischen Bürgerkriegs beobachtet Graf Zeppelin den Einsatz von Heißluftballons und kommt sogar selbst in den Genuss eines Ballonflugs. Die Vision vom Schweben lässt ihn zeitlebens nicht mehr los. Nach der Entlassung aus dem Militär widmet er sich vollends der Entwicklung von "lenkbaren Luftzügen". Seine frühen Versuche sind lange Zeit nicht von Erfolg gekrönt und treiben ihn immer wieder an den Rand des Ruins. Erst durch massive Spendeneinnahmen nach der Notlandung des LZ-4 kann die Konstruktion schließlich finalisiert werden.

Die Zeppeline werden in erster Linie zum Personentransport genutzt, während des Ersten Weltkriegs allerdings auch - wie von ihrem Erfinder ersonnen - zu Aufklärungsmissionen und der Bombardierung Englands. Letzteres allerdings mit großen Verlusten, was die Luftschiffe fortan für das Militär irrelevant werden ließ. Graf Zeppelin selbst erlebt das endgültige militärische Aus seiner schwebenden Kolosse nicht mehr. Er stirbt am 8. März 1917 in Berlin.

Papierantiquitäten, Fotografien und Grafiken aus den Anfangsjahren der Starrluftschiffe im frühen 20. Jahrhundert sind bis heute beliebt bei Sammlern aus den Bereichen Militaria, Luftfahrt und Verkehr. Entdecken Sie unsere einzigartige Auswahl des Sammelgebiets Zeppelin, darunter handgeschriebene Briefe, signierte Original-Fotos, sowie Zeichnungen und Drucke bekannter Künstler.


Fotos, Grafiken und Papierantiquitäten aus der Zeit des Zeppelins

Ausgewählte Sammlungen zum Thema Luftfahrt und Zeppelin

Suchen Sie nach weiteren Artikeln beim ZVAB

Das könnte Sie außerdem interessieren: