Verwandte Artikel zu Der gelehrte Narr. Gelehrtensatire seit der Aufklärung

Der gelehrte Narr. Gelehrtensatire seit der Aufklärung

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783892445319: Der gelehrte Narr. Gelehrtensatire seit der Aufklärung
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

European Book

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Críticas:

»Kosenina gelingt in seiner fast fünfhundert Seiten starken Arbeit das Kunststück, den Ballast der Gelehrsamkeit, welcher oft wie Blei auf sozialgeschichtlichen Forschungen zu diesem Thema lastet, in ein literaturwissenschaftliches Kuriositätenkabinett zu überführen, das zugleich als Museum der Wissensgesellschaft taugt. Obwohl Kosenina über hundertachtzig Texte aus einem Zeitraum von der Frühneuzeit bis zur Gegenwart einliest, meidet er die Heldenpose des aktenkundigen Wissensbürokraten und setzt in seiner ohne jeder Großtheorie betriebenen »Literaturimagologie« statt dessen auf den Blick: Die zahlreichen Illustrationen [...] veranschaulichen die Strategie, in den Schutthalden der Letternkultur nach beinahe magischen Bildern zu graben. [...] Mit seiner literaturgeschichtlichen Fahndung nach Randpositionen im gelehrten Wissen, nach Außenseitern unter den Eingeweihten, legt Kosenina nicht zuletzt aufschlußreiche Zugänge zur Hochschullandschaft frei.« (Andreas Rosenfelder, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.11.2003)

»Alexander Kosenina, ebenfalls ein Gelehrter, hat sich mit Fleiss und Esprit in das schier unerschöpfliche Thema der Gelehrtensatire vertieft. Dies ist nur schon deswegen erfreulich, weil das Genre von der deutschsprachigen Gelehrtengemeinde bisher und grossmehrheitlich als Forschungsthema gemieden wurde, wohingegen etwa der angloamerikanische Campus-Roman auch im deutschen Raum recht gut untersucht ist. Augenfällig gut bewandert ist der Autor im englischen, französischen und deutschen 18. Jahrhundert, das überhaupt als Blütezeit der Gelehrtensatire gelten darf. Kosenina geht durchaus methodisch vor, macht also aus dem verlockenden Untersuchungsgegenstand keine Metasatire. [...] Koseninas gelehrte Reise durch jene Schichten von Skurrilitäten und Absonderlichkeiten, die sich gleichsam als Nebenprodukt einer angestrengten Vernunft, im Staub der Bibliotheken anhäufen, ist ebenso hinreissend wie instruktiv.« (Ursula Pia Jauch, Neue Zürcher Zeitung)

»Koseninas Arbeit besticht in zweifacher Weise: Einmal ist es die stupende Textkenntnis des Verfassers, der nicht nur die Gelehrtensatire seit der Aufklärung bespricht, wie es im Untertitel heißt, sondern weit davor beginnt. [...][Es] ist [...] exzellent geschrieben, erfrischend unprätentiös in Wortwahl und Syntax, klar im inneren Aufbau und somit für ein breiteres Publikum lesbar. [...] Das Buch ist für sein literaturwissenschaftliches Thema in vielfacher Weise unorthodox: Es informiert, ohne zu belehren [...] Und es regt an, die vorgestellten Werke tatsächlich zu lesen.« (Hans Rudolf Velten, Zeitschrift für Germanistik XIII, 03/2003)

Reseña del editor:

Alexander Kosenina präsentiert umfassend das vergessene Genre der Gelehrtensatire. Komische wie kritische Texte aus drei Jahrhunderten spiegeln gelehrte Narren im positiven wie negativen Sinne. »Wenn Wissenschaft Wissenschaft wird, ist nichts mehr dran«. Wie berechtigt Goethes Provokation ist, zeigt dieses Buch. Es porträtiert den Gelehrten als Antihelden. Diese in Deutschland vergessene Figur ist in Literatur und Kunst zwar seit langem ein Gegenstand von Hohn und Spott, blieb bisher aber ohne eigene Geschichte. Hier wird diese Geschichte in thematischen Längsschnitten aus einer Fülle unterschiedlichster Quellen erzählt: Die deutschsprachige Literatur der letzten drei Jahrhunderte bildet den Kern, um den sich zum Vergleich exemplarische Texte aus der europäischen Tradition gruppieren. Der gelehrte Narr gewinnt aus drei Perspektiven an Profil: geordnet nach seinem Erscheinungsbild, nach seinen Interessen und Arbeitsweisen, schließlich nach seinen Ritualen und Heimstätten. Prominente und unbekanntere Autoren, die als Schöpfer des öffentlichen Bildes vom Gelehrten zahlreich zu Wort kommen, haben gemeinsam eine wenig beachtete Gegenwelt geschaffen. In ihr wird das Stereotyp des pedantischen, weltfremden, humorlosen, langweiligen Wissenschaftlers dokumentiert und zugleich selbstironisch gebrochen. Zu den ca. 180 behandelten Texten zählen: Lessings »Junger Gelehrter«, Wielands »Abderiten«, Jean Pauls »Katzenberger« und »Schmelzle«, Büchners »Leonce und Lena«, Flauberts »Bibliomanie«, Hauptmanns »Einsame Menschen«, Kästners »Fabian«, Canettis »Blendung«, Borges »Bibliothek von Babel«, Schmidts »Gelehrtenrepublik«, Bernhards »Immanuel Kant«, Lodges »Small World«, Schwanitz »Campus« und Henscheids »10:9 für Stroh«.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Zustand: Gut
487 Seiten Originalkartoniert.... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 18,70
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Ko enina, Alexander:
Verlag: Göttingen, Wallstein-Verlag (2003)
ISBN 10: 3892445311 ISBN 13: 9783892445319
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung 14 x 23 cm Originalkartoniert. Zustand: Gut. 487 Seiten Originalkartoniert. Ex libris auf Vorsatz. Ansonsten gut erhaltenes Exemplar mit Schutzumschlag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1. Artikel-Nr. 88892

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 30,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 18,70
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Kosenina, Alexander
Verlag: Wallstein, Göttingen (2003)
ISBN 10: 3892445311 ISBN 13: 9783892445319
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter:
Der Bücherhof
(Helmbrechts, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung OPBd. Zustand: gut. k. A. SU leicht berieben und minimal bestossen, SU-Rückseite leicht angeschmutzt, Seiten etwas nachgedunkelt, sonst wie neu Deutsch 487 pages. 8. Artikel-Nr. 140428

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 36,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 14,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Kosenina, Alexander:
Verlag: Göttingen, Wallstein Verlag. (2004)
ISBN 10: 3892445311 ISBN 13: 9783892445319
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter:
Antiquariat Lenzen
(Düsseldorf, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Groß-8°. 23 x 15 cm. 487 Seiten. Original-Pappband. Original-Schutzumschlag. 2. Auflage. Mit Abbildungen. Widmung des Autors in Blei auf Vortitel. Sehr gutes Exemplar. Sprache: deutsch. Artikel-Nr. 59694BB

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 28,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer