Verwandte Artikel zu Scheffler, K: Stilmeierei oder Neue Baukunst

Scheffler, K: Stilmeierei oder Neue Baukunst

 
9783887472467: Scheffler, K: Stilmeierei oder Neue Baukunst
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

»Man kann jedes Verhältnis zu Berlin gewinnen, nur lieben kann man diese Stadt nicht«, schrieb Karl Scheffler 1910. Einfühlsam und polemisch zugleich hat er ein Literatenleben lang der Physiognomie jener Stadt nachgespürt, die er zu seiner »Arbeitsheimat« erkoren hatte. Die rauschhafte Entwicklung der Provinzmetropole zur Millionenstadt, die Kaiser Wilhelm II. mit gewaltigem Aufwand zur »schönsten Stadt der Welt« machen wollte, kommentierte Scheffler immer wieder mit einer ordentlichen und kenntnisreichen Portion Sarkasmus. Dabei war er alles andere als ein Gegner der Großstadt.

Biografía del autor:

Weil er, der deutsche Protestant, mit einer italienischen Katholikin verheiratet war, setzten die Priester Roms der Letzteren zu, sie möge darauf dringen, dass der Gemahl sich ""bekehre"". Dem wurde das endlich ""zu bunt, und er ließ den Pfaffen in sein Studio kommen, wo er ihm mit geladenem Gewehr entgegentrat und ihm das Versprechen abzwang, seine Ehe nicht weiter zu stören"". So ungehobelt konnte Johann Christian Reinhart auf Einmischungen reagieren - ein Klassizist, künstlerisch seinem bedeutenden Lehrer Adam Friedrich Oeser und der Devise von der ""edlen Einfalt"" und ""stillen Größe"" verpflichtet, zugleich aber derb zu jeder Grobheit und stets zum Feiern bereit. Als strammen Trinker schätzte ihn sein Kreis, als Genießer der ""Brunst"" und anderer Lustbarkeiten wie einer guten Küche, dem Wandern, der Jagd. Seine Freunde haben in Briefen darüber berichtet [] Viel versteht der Autor von Reinharts Schaffen und Prinzipien. Seine bedeutendste grafische Schöpfung, die ""Mahlerisch radirten Prospecte von Italien"" stellt sein - reich illustriertes Buch - vor. Ebenso nachdrücklich betont er den Rang des Künstlers als Landschaftsmaler und beschreibt auch hierbei sein Hauptwerk, die ""Vier Ansichten Roms von der Villa Malta"", die er im Auftrag des Bayernkönigs Ludwig I. schuf. Reinharts klassizistisches Ideal umreißt der Autor: die ""einsame, immer ein wenig ,deutsch' wirkende Landschaft mit den mächtigen, ausladenden Bäumen"", die ""immer auch Erinnerungslandschaft ist und in sich Spuren einer großen Vergangenheit trägt, wie er sie bereits als Schüler auf dem ,Höfischen Gymnasium' kennengelernt hatte"". Und Richter versteht auch etwas vom Erzählen. So staffiert er, ohne die Grundlage sicherer Quellen zu verlassen, den Ereignisgang mit Anekdoten und Zitaten, mit Farben und Lebendigkeit aus. Die Mutter lässt er zu Wort kommen, namhafte Gefährten aufmarschieren, Zündstoff entflammen wie etwa des Künstlers verdammendes Urteil über Kritiker, auch jene, die's gut mit ihm meinten []

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Karl Scheffler
Verlag: Transit Buchverlag GmbH (2010)
ISBN 10: 3887472462 ISBN 13: 9783887472467
Gebraucht Hardcover Anzahl: 2
Anbieter:
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Describes a book or dust jacket that does show some signs of wear on either the binding, dust jacket or pages. Artikel-Nr. M03887472462-V

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 10,21
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer