Verwandte Artikel zu St. Blasien im Schwarzwald : Benediktinerkloster und...

St. Blasien im Schwarzwald : Benediktinerkloster und Jesuitenkolleg Geschichte, Bedeutung, Gestalt

 
9783795405991: St. Blasien im Schwarzwald : Benediktinerkloster und Jesuitenkolleg Geschichte, Bedeutung, Gestalt
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Gebraucht kaufen
Zustand: Gut
Fadengeheftete, mit Glanzfolie... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 11,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Foto des Verkäufers

Adamek, Josef; Wörner, Hans Jakob
Verlag: Verlag Schnell & Steiner, München, Zürich (1978)
ISBN 10: 3795405998 ISBN 13: 9783795405991
Gebraucht Broschur Anzahl: 1
Anbieter:
Versandantiquariat Abendstunde
(Ludwigshafen am Rhein, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Broschur. Zustand: gut. Erste Aufl. Fadengeheftete, mit Glanzfolie kaschierte Klappenbroschur. Allgemein leicht nachgedunkelt, Seite 13 etwas tintenfleckig, ansonsten guter Zustand. Buchdruck vom Bleisatz. Im Jahre 858 wurde erstmals ein Benediktinerkloster im heutigen St. Blasien erwähnt (Kloster St. Blasien). Die Geschichte der Stadt ist auf das Engste mit der des Klosters verknüpft. Das Kloster war ab dem späten Mittelalter eines der wichtigsten im Schwarzwald, bis es 1806 säkularisiert wurde. Die letzten Mönche übersiedelten (auf Umwegen) zum Stift St. Paul im Lavanttal in Kärnten. Danach wurde in den Klostergebäuden eine der ersten Maschinenfabriken Deutschlands (Spinnereimaschinen) aufgebaut. Von 1934 bis 1939 war und von 1946 an wieder ist das renommierte, von Jesuiten geleitete Kolleg St. Blasien mit Internat im Kloster untergebracht. Während des Krieges 1939 bis 1945 wurden die Gebäude als Lazarett genutzt. Der Dom St. Blasius steht in St. Blasien im Landkreis Waldshut, im Südschwarzwald. Die ehemalige Abteikirche des Klosters St. Blasien hat eine Gesamthöhe von 62 Metern und wurde 1783 eingeweiht. Sie war damals die drittgrößte Kuppelkirche Europas. Mit einer Spannweite von 36 Metern gehört ihre Kuppel gegenwärtig noch zu den größten in Europa. Der Architekt Pierre Michel d Ixnard errichtete den frühklassizistischen Bau nach dem Vorbild des Pantheons in Rom. Die Kirche wird von der römisch-katholischen Pfarrgemeinde St. Blasius genutzt und ist Veranstaltungsort einer jährlich im Sommer stattfindenden internationalen Domkonzertreihe. Die volkstümliche Bezeichnung als Schwarzwälder Dom" weist nicht auf einen Bischofssitz hin; als ehemalige Klosterkirche müsste die Kirche, wie ihre Vorgängerkirche, eigentlich Münster heißen. (wikipedia) In deutscher Sprache. 48 pages. Groß 8°. Artikel-Nr. BN11535

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 7,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 11,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer