Verwandte Artikel zu Der Erwerb Eigener Aktien: Aktienrueckkaeufe Und Interessen...

Der Erwerb Eigener Aktien: Aktienrueckkaeufe Und Interessen Der Glaeubiger, Aktionaere Und Des Kapitalmarkts: 4825 (Europaeische Hochschulschriften Recht)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631588659: Der Erwerb Eigener Aktien: Aktienrueckkaeufe Und Interessen Der Glaeubiger, Aktionaere Und Des Kapitalmarkts: 4825 (Europaeische Hochschulschriften Recht)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Aktienr ckk ufe spielten in Deutschland lange Zeit eine untergeordnete Rolle. Durch gesetzliche Neuerungen in Folge des KonTraG im Jahre 1998 gewinnen Aktienr ckk ufe auch hierzulande zunehmend an Bedeutung. Der Autor untersucht in seiner Arbeit den Erwerb eigener Aktien aus Sicht der Gl ubiger der Aktiengesellschaft, der Mitaktion re und der Kapitalmarktteilnehmer. Es wird gezeigt, dass die berbetonung der Gl ubigerinteressen in der Vergangenheit zu unn tigen Restriktionen des Erwerbs eigener Aktien f hrte. Die bisherige Bilanzierung eigener Aktien wird einer kritischen Untersuchung unterworfen, wobei ein alternatives Bilanzierungsmodell vorgeschlagen wird. Am Ende der Arbeit werden weitere Reformm glichkeiten er rtert.

Biografía del autor:

Der Autor: Alexander Kitanoff wurde 1976 in Karlsruhe geboren. Von 1997 bis 2001 studierte er Rechtswissenschaft in Heidelberg. Nach dem Assessorexamen im Jahre 2004 promovierte der Autor w hrend seiner T tigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in T bingen. Anschlie end war der Verfasser als Rechtsanwalt in Stuttgart t tig.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Foto des Verkäufers

Alexander Kitanoff
Verlag: Peter Lang (2009)
ISBN 10: 3631588658 ISBN 13: 9783631588659
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter:
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Taschenbuch. Zustand: Neu. Druck auf Anfrage Neuware -Aktienrückkäufe spielten in Deutschland lange Zeit eine untergeordnete Rolle. Durch gesetzliche Neuerungen in Folge des KonTraG im Jahre 1998 gewinnen Aktienrückkäufe auch hierzulande zunehmend an Bedeutung. Der Autor untersucht in seiner Arbeit den Erwerb eigener Aktien aus Sicht der Gläubiger der Aktiengesellschaft, der Mitaktionäre und der Kapitalmarktteilnehmer. Es wird gezeigt, dass die Überbetonung der Gläubigerinteressen in der Vergangenheit zu unnötigen Restriktionen des Erwerbs eigener Aktien führte. Die bisherige Bilanzierung eigener Aktien wird einer kritischen Untersuchung unterworfen, wobei ein alternatives Bilanzierungsmodell vorgeschlagen wird. Am Ende der Arbeit werden weitere Reformmöglichkeiten erörtert. 344 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631588659

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 77,10
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer