Verwandte Artikel zu Der selbstbefriedigte Mensch. Freud und Leid der 'Onanie...

Der selbstbefriedigte Mensch. Freud und Leid der 'Onanie'. (rororo Mann)

 
9783499182174: Der selbstbefriedigte Mensch. Freud und Leid der 'Onanie'. (rororo Mann)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Gebraucht kaufen
Befriedigend/Good: Durchschnittlich... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783499179044: Der selbstbefriedigte Mensch. Freud und Leid der 'Onanie'

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10: 3499179040 ISBN 13: 9783499179044
Softcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Pilgrim, Volker Elis
ISBN 10: 3499182173 ISBN 13: 9783499182174
Gebraucht Softcover Anzahl: 5
Anbieter:
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Artikel-Nr. M03499182173-G

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 3,62
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Pilgrim, Volker Elis (Verfasser)
Verlag: Reinbek bei Hamburg : Rowohlt (1987)
ISBN 10: 3499182173 ISBN 13: 9783499182174
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Gut. Ausgabe: Die vorliegende Fassung ist grundlegend ?berarb. und erweiterte, 27. - 29. Tsd. Umfang/Format: 253 Seiten , 19 cm Anmerkungen: Literaturverz. Seiten 243 - 251 Einbandart und Originalverkaufspreis: kartoniert : DM 11.90 3-499-18217-3 kartoniert : DM 11.90 Sachgebiet: Psychologie Zu diesem Buch Der konservative Teil der Gesellschaft fesselt die Sexualität an die Fortpflanzung, der liberale Teil bindet sie an die Partnerbeziehung. Die erste bewußte sexuelle Erfahrung der meisten Jugendlichen ist die Selbstbefriedigung. Sie wird auch von Erwachsenen neben und zwischen lustvollem Umgang mit anderen Menschen praktiziert. Über diesem verbreiteten Tun lastet aber noch immer Peinlichkeit, Spätfolge einer angsteinflößenden, lustverneinenden Erziehung. Das Streben nach sexueller Befriedigung, gleichgültig wie sie geschieht, soweit dabei kein Mitlebewesen gequält wird, ist ein Ausdruck der Lebensfreude des Menschen, die entscheidenden Einfluß auf seine sexuelle, seelische und körperliche Gesundheit hat. Das deutsche Wort Selbstbefriedigung hat einen negativen Beigeschmack, von dem es der Autor befreien möchte. Die Fremdwörter Onanie und Masturbation enthalten Unrichtigkeiten und entstanden aus einer Anti-Gesinnung gegen eine der harmlosesten und liebenswürdigsten Verhaltensweisen des Menschen. Dieses Buch ist eine Mischung aus Theorie und Praxis, Kunst und Wissenschaft. Es enthält Erfahrungen und Spekulationen des Autors, eine Materialsammlung zur Geschichte des Onanie -Tabus, das um 17oo entstand, bemüht sich um seine Aufhebung und schließt mit einem Rezeptanhang: mann/frau nehme . sich selbst. Der Autor: 1942 in Wiesbaden geboren, aufgewachsen in der Mark Brandenburg, Schule im Süden von Berlin (DDR), Studium in der BRD: Jura, Psychologie, Soziologie, Musik und Film in Göttingen, Frankfurt, Wiesbaden und München. 1968 juristisches Staatsexamen, 1970 Dissertation über den Rechtsschutz der angewandten Kunst. Seit 1970 Schriftsteller. Veröffentlichungen: 1971 Sie wohin auch kein Antwort hörn , Beitrag des Hessischen Rundfunks zum Dürerjahr (Frankfurter Hefte 2, 1972). 1973 Der Untergang des Mannes Selbstkritik als Gesellschaftskritik, Aufdeckung der Mechanismen der latent-homosexuellen Männergesellschaft. 1974 Dressur des Bösen Darstellung der Familie als Ursprung des Bösen, Entzauberung der Idylle Mutter Kind . 1975 Der selbstbefriedigte Mensch Verteidigung der Selbstbefriedigung, Angriff auf die Überschätzung der Partnersexualität. 1976 Männerbilder , gemeinsam mit Männergruppe Reflexionen von Männern über ihre Rolle. 1977 Manifest für den freien Mann Programm für die Veränderung des Mannes (1983 2. Teil: Manifest 83 ). 1977 Frau Dr. Johnsohn , Theaterstück über eine berufstätige Frau zwischen Mutterbindung und Männerherrschaft. 198o Das Paradies der Väter , gemeinsam mit Alexej Mend Entdeckung neuer Unterdrückungsformen (oraler und analer) und des Zusammenhangs zwischen Sucht, Depression und Krebs. 1982 Dr. Margarete Johnsohn , Fernsehspiel nach dem Theaterstück, gemeinsam mit Anne Rose Katz. 1984 Die Elternaustreibung autobiographischer Roman über das Ende einer Liebesbeziehung und die Scheidung der Kinder von ihren Eltern. gutes Exemplar, altersgemäß gebräunt, Gesamtzustand gut Gern können sie Ihr Buch per Rechnung bestellen. Hardcover. Artikel-Nr. B00060746

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 5,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer