Verwandte Artikel zu Alsabagh, I: Hoffnung in der Hölle

Alsabagh, I: Hoffnung in der Hölle

 
9783451378638: Alsabagh, I: Hoffnung in der Hölle
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Gebraucht kaufen
Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

Alsabagh, Ibrahim
Verlag: Herder Verlag GmbH (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Softcover Anzahl: 4
Anbieter:
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Describes a book or dust jacket that does show some signs of wear on either the binding, dust jacket or pages. Artikel-Nr. M03451378639-V

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 5,37
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Alsabagh, Ibrahim
Verlag: Herder Verlag, Freiburg - Basel - Wien (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Illustrierte Klappenbroschur Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung Illustrierte Klappenbroschur. Zustand: Neuwertig. Aleppo ist das Sinnbild schlechthin für den Syrienkrieg. - Mehr als 75 Prozent der Einwohner sind tot oder vertrieben, die stadt ein Trümmerhaufen. Die Berichte des Franziskanerpaters aus seinem Alltag erschüttern. - 192 Seiten - ungelesenes Exemplar Size: 12,5 x 20,4 Cm. Softcover. Artikel-Nr. 101605

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 7,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Alsabagh, Ibrahim
Verlag: Herder Verlag, Freiburg Im Breisgau (2005)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Klappenbroschur Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung Klappenbroschur. Zustand: Neuwertig. 192 Seiten - ungelesenes Exemplar Size: 12,5 x 20,5 cm. Softcover. Artikel-Nr. 101619

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,64
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Alsabagh, Ibrahim
Verlag: Herder, Freiburg Basel Wien (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Klappenbroschur Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter:
Bewertung

Buchbeschreibung Klappenbroschur. Zustand: Gut. Erste deutsche Auflage. 192 S.; mit wenigen Anstreichungen Size: 20,5 cm. Artikel-Nr. 078192

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 4,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 19,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Alsabagh, Ibrahim:
Verlag: Verlag Herder 14.07.2017. (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Softcover Anzahl: 4
Anbieter:
Mosakowski GbR
(Rüsselsheim am Main, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Wie neu. Auflage: 1. 192 Seiten Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 158 20,3 x 11,4 x 1,8 cm, Taschenbuch. Artikel-Nr. 394934

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 3,78
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 24,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Ibrahim Alsabagh
Verlag: Verlag Herder (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter:
AHA-BUCH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Taschenbuch. Zustand: Gebraucht. Gebraucht - Sehr gut sg - ungelesenes mängelexemplar, gestempelt, mit leichten lagerspuren -Pater Ibrahim hat sich von seinen Ordensoberen von Rom nach Aleppo versetzen lassen, um seinen Glaubensbrüdern, aber auch Muslimen und allen anderen, in den Schrecken beizustehen. Briefe, Interviews und Begegnungen geben Zeugnis seines Alltags und umfassen den Zeitraum Januar 2015 bis Januar 2017. Sie berichten vom Überleben und noch mehr von der Hoffnung. Sein unvermittelter Blick in Krieg und Leiden erschüttern bis ins Mark. Dieses Buch ist ein Plädoyer für Frieden und gegen den Hass. Ein Hass, gegen den Pater Ibrahim ankämpft, mit seinem Einsatz für Versöhnung und seinem festen Glauben.Aleppo ist das Sinnbild schlechthin für den Syrienkrieg. Die große Mehrheit der Einwohner ist tot oder vertrieben, die Stadt ein Trümmerhaufen. Von den 400.000 Christen, die einst hier gelebt haben, sind kaum welche geblieben. Der erste Text von Pater Ibrahim stammt vom 26. Januar 2015, wenige Wochen nach seiner Ankunft in Aleppo. Fast ungläubig beschreibt er die erschreckende Realität, mit der er hier konfrontiert wird. Aber er erzählt auch von den ersten Versuchen, eine Antwort zu finden, auf das Böse zu reagieren. Der letzte Newsletter ist vom 5. Januar 2017 - hier ist von Wiederaufbau und Zukunft die Rede, wenngleich auch nur in einem Kontext, der nach wie vor kritisch ist. Wie wird die Nachkriegszeit in Aleppo aussehen Der Krieg ist nicht wirklich vorbei, in vielen Stadtteilen schlagen noch immer Raketen ein. Die Lebensbedingungen sind genauso prekär wie zuvor. Die Menschen in Aleppo haben immer noch mit Armut und Hunger zu kämpfen, sind ohne Wasser und Arbeit. Hat die Regierung einen Plan für den Wiederaufbau Wird sie helfen, die zerstörten Kirchen und Moscheen wieder aufzubauen Was soll mit den Menschen geschehen, die noch immer in Behelfsunterkünften leben Werden sich die Lebensbedingungen verbessern Bei einem Treffen christlicher und muslimischer Oberhäupter, dem Ministerpräsidenten und sechs Kabinettsmitgliedern wird klar: Syrien befindet sich immer noch im Kriegszustand. Strom wird es in Aleppo erst wieder in einem Jahr geben, oder wenn es gelungen ist, den IS aus dem Nord-Osten des Landes zu vertreiben. Auch an der Wasserknappheit wird sich nichts ändern. Auf den Wiederaufbau der Häuser oder Schadensersatz zu hoffen, ist sinnlos, da dem Staat die Mittel dazu fehlen. Im besten Fall können eine der ältesten Kirchen oder Moscheen wieder aufgebaut werden. Der Teil der Stadt, in dem produziert wird, die Industrieviertel, müssen dagegen gefördert werden. Und man wird auch versuchen, die Rückkehr syrischer Unternehmer nach Aleppo zu erleichtern. Pater Ibrahim Alsabagh sagt selbst: 'Das Leben in Aleppo ist absurd. Hier zu bleiben, ist nach Menschlichem Ermessen Wahnsinn. Wir Ordensbrüder aber tun es, wir wollen den Menschen helfen. Jetzt ist die Zeit, um präsent zu sein, sich zum Nächsten zu machen, sich der Armen und aller anzunehmen, die leiden: Wir sind mit ihnen arm, leiden mit ihnen und beten zum fürsorglichen, barmherzigen Vater.' 192 pp. Deutsch. Artikel-Nr. INF1000458660

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 8,76
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,99
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Ibrahim, Alsabagh:
Verlag: Verlag Herder (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter:
SIGA eG
(Niedersachsen - Stadthagen, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Softcover. Zustand: Gut. 192 Seiten. BN5035 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 242. Artikel-Nr. 5035

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 45,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Ibrahim Alsabagh
Verlag: Verlag Herder (2017)
ISBN 10: 3451378639 ISBN 13: 9783451378638
Gebraucht Kartoniert Anzahl: 5
Anbieter:
bücherheld
(Münster, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Kartoniert. Zustand: Gebraucht. Gebraucht - Sehr gut Ungelesenes Exemplar mit leichten äußeren Lagerspuren (z. B. Einband berieben, Ecken oder Buchkanten bestoßen), daher mit einem Stempel MÄNGELEXEMPLAR am unteren Buchrand gekennzeichnet. Ansonsten vollständig und in sehr gutem Zustand. Sofort versandfertig -Pater Ibrahim hat sich von seinen Ordensoberen von Rom nach Aleppo versetzen lassen, um seinen Glaubensbrüdern, aber auch Muslimen und allen anderen, in den Schrecken beizustehen. Briefe, Interviews und Begegnungen geben Zeugnis seines Alltags und umfassen den Zeitraum Januar 2015 bis Januar 2017. Sie berichten vom Überleben und noch mehr von der Hoffnung. Sein unvermittelter Blick in Krieg und Leiden erschüttern bis ins Mark. Dieses Buch ist ein Plädoyer für Frieden und gegen den Hass. Ein Hass, gegen den Pater Ibrahim ankämpft, mit seinem Einsatz für Versöhnung und seinem festen Glauben. Aleppo ist das Sinnbild schlechthin für den Syrienkrieg. Die große Mehrheit der Einwohner ist tot oder vertrieben, die Stadt ein Trümmerhaufen. Von den 400.000 Christen, die einst hier gelebt haben, sind kaum welche geblieben. Der erste Text von Pater Ibrahim stammt vom 26. Januar 2015, wenige Wochen nach seiner Ankunft in Aleppo. Fast ungläubig beschreibt er die erschreckende Realität, mit der er hier konfrontiert wird. Aber er erzählt auch von den ersten Versuchen, eine Antwort zu finden, auf das Böse zu reagieren. Der letzte Newsletter ist vom 5. Januar 2017 - hier ist von Wiederaufbau und Zukunft die Rede, wenngleich auch nur in einem Kontext, der nach wie vor kritisch ist. Wie wird die Nachkriegszeit in Aleppo aussehen Der Krieg ist nicht wirklich vorbei, in vielen Stadtteilen schlagen noch immer Raketen ein. Die Lebensbedingungen sind genauso prekär wie zuvor. Die Menschen in Aleppo haben immer noch mit Armut und Hunger zu kämpfen, sind ohne Wasser und Arbeit. Hat die Regierung einen Plan für den Wiederaufbau Wird sie helfen, die zerstörten Kirchen und Moscheen wieder aufzubauen Was soll mit den Menschen geschehen, die noch immer in Behelfsunterkünften leben Werden sich die Lebensbedingungen verbessern Bei einem Treffen christlicher und muslimischer Oberhäupter, dem Ministerpräsidenten und sechs Kabinettsmitgliedern wird klar: Syrien befindet sich immer noch im Kriegszustand. Strom wird es in Aleppo erst wieder in einem Jahr geben, oder wenn es gelungen ist, den IS aus dem Nord-Osten des Landes zu vertreiben. Auch an der Wasserknappheit wird sich nichts ändern. Auf den Wiederaufbau der Häuser oder Schadensersatz zu hoffen, ist sinnlos, da dem Staat die Mittel dazu fehlen. Im besten Fall können eine der ältesten Kirchen oder Moscheen wieder aufgebaut werden. Der Teil der Stadt, in dem produziert wird, die Industrieviertel, müssen dagegen gefördert werden. Und man wird auch versuchen, die Rückkehr syrischer Unternehmer nach Aleppo zu erleichtern. Pater Ibrahim Alsabagh sagt selbst: 'Das Leben in Aleppo ist absurd. Hier zu bleiben, ist nach Menschlichem Ermessen Wahnsinn. Wir Ordensbrüder aber tun es, wir wollen den Menschen helfen. Jetzt ist die Zeit, um präsent zu sein, sich zum Nächsten zu machen, sich der Armen und aller anzunehmen, die leiden: Wir sind mit ihnen arm, leiden mit ihnen und beten zum fürsorglichen, barmherzigen Vater.' 192 pp. Deutsch. Artikel-Nr. INF2000328927

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 7,17
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 45,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer