Verwandte Artikel zu Enzyklopädisches Erzählen und vormoderne Romanpoetik...

Enzyklopädisches Erzählen und vormoderne Romanpoetik (1400-1700): 160 (Wolfenbutteler Forschungen)

 
9783447111843: Enzyklopädisches Erzählen und vormoderne Romanpoetik (1400-1700): 160 (Wolfenbutteler Forschungen)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Enzyklopadisches Erzahlen als narrative Form, die gelehrtes Wissen in einem bestimmten - Quantitat, Ordnung, relative Vollstandigkeit und Entproblematisierung anstrebenden - Zugriff narrativ integriert und diskursiviert, ist ein Phanomen, das in der (Gelehrten-)Kultur des Spatmittelalters und der Fruhen Neuzeit floriert. Im gleichen Zeitraum entwickelt sich der Roman von einem in der zeitgenossischen Poetik wenig festgelegten Texttyp zur zentralen literarischen Gattung. Er tragt zur Reflexion und Popularisierung von Wissen bei, vermittelt dergestalt zwischen lateinischer Gelehrtenwelt und volkssprachiger Leserschaft und bedient sich historisch-polyhistorischer Formate und Verfahren. Die Beitrage des vorliegenden Bandes widmen sich Fragen nach literatur- und wissenshistorischen Zusammenhangen der skizzierten Entwicklungen und ihren Implikationen fur die Entwicklung der Gattung Roman. Sie greifen Forschungsergebnisse der letzten Jahre auf und entwickeln sie in konzeptioneller wie empirischer Hinsicht weiter. Sie bewegen sich im Konvergenzraum von spatmittelalterlicher und fruhneuzeitlicher Literaturgeschichte, historischer Narratologie sowie Wissensgeschichte. Dabei werden mediavistische und Fruhneuzeitforschung planvoll zusammengefuhrt, um daraus Erkenntnisgewinn fur bisher vernachlassigte makroepochale Prozesse zu beziehen. Diese Zusammenarbeit zielt auf die Uberwindung von tradierten Epochenkonzepten und Tendenzen disziplinarer Stereotypisierung.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Versand: EUR 28,99
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Foto des Verkäufers

Mathias Herweg
Verlag: Harrassowitz Verlag Okt 2019 (2019)
ISBN 10: 3447111844 ISBN 13: 9783447111843
Neu Hardcover Anzahl: 2
Anbieter:
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Buch. Zustand: Neu. Neuware -Enzyklopädisches Erzählen als narrative Form, die gelehrtes Wissen in einem bestimmten - Quantität, Ordnung, relative Vollständigkeit und Entproblematisierung anstrebenden - Zugriff narrativ integriert und diskursiviert, ist ein Phänomen, das in der (Gelehrten-)Kultur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit floriert.Im gleichen Zeitraum entwickelt sich der Roman von einem in der zeitgenössischen Poetik wenig festgelegten Texttyp zur zentralen literarischen Gattung. Er trägt zur Reflexion und Popularisierung von Wissen bei, vermittelt dergestalt zwischen lateinischer Gelehrtenwelt und volkssprachiger Leserschaft und bedient sich historisch-polyhistorischer Formate und Verfahren.Die Beiträge des vorliegenden Bandes widmen sich Fragen nach literatur- und wissenshistorischen Zusammenhängen der skizzierten Entwicklungen und ihren Implikationen für die Entwicklung der Gattung Roman. Sie greifen Forschungsergebnisse der letzten Jahre auf und entwickeln sie in konzeptioneller wie empirischer Hinsicht weiter. Sie bewegen sich im Konvergenzraum von spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Literaturgeschichte, historischer Narratologie sowie Wissensgeschichte. Dabei werden mediävistische und Frühneuzeitforschung planvoll zusammengeführt, um daraus Erkenntnisgewinn für bisher vernachlässigte makroepochale Prozesse zu beziehen. Diese Zusammenarbeit zielt auf die Überwindung von tradierten Epochenkonzepten und Tendenzen disziplinärer Stereotypisierung. 408 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783447111843

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 62,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 28,99
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer