Verwandte Artikel zu Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor...

Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor der Natur.

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783129016114: Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor der Natur.
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Rare Book

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Zustand: Gut
Alle Bücher & Medienartikel von... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Weitere beliebte Ausgaben desselben Titels

9783608951349: Das Feuer des Heraklit: Skizzen aus einem Leben vor der Natur

Vorgestellte Ausgabe

ISBN 10: 3608951342 ISBN 13: 9783608951349
Hardcover

9783423103367: Das Feuer des Heraklit , Skizzen aus einem Leben vor der Natur , guter Zustand

Softcover

9783423046589: Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor der Natur

Softcover

9783423618441: Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor der Natur

Softcover

9783630618449: Das Feuer des Heraklit. Skizzen aus einem Leben vor der Natur

Softcover

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Foto des Verkäufers

Chargaff, Erwin
Verlag: Klett-Cotta (1979)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Book Broker Berlin
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gebundene Ausgabe. Zustand: Gut. Alle Bücher & Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gutem & sehr gutem gebrauchsfähigen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Helle/saubere Seiten in fester Bindung. Schutzumschlag weist Gebrauchsspuren auf. Einband leicht belesen/bestoßen. Oberer Buchschnitt leicht befleckt. Mit Namenseintrag. Ausgabejahr:. 1979. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 522. Artikel-Nr. 660757818

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 33,32
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Chargaff, Erwin
Verlag: Klett-Cotta (1979)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Anzahl: 2
Anbieter
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Artikel-Nr. M03129016112-G

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 35,27
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Chargaff, Erwin
Verlag: Klett-Cotta (1979)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
medimops
(Berlin, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gut/Very good: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Describes a book or dust jacket that does show some signs of wear on either the binding, dust jacket or pages. Artikel-Nr. M03129016112-V

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 37,89
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Chargaff, Erwin:
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta Verlag (1981)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
BOUQUINIST
(München, BY, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Zustand: Wie neu. 3. Auflage. 290 (2) Seiten. 22 cm. Umschlaggestaltung: Heinz Edelmann. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. "Zwei verhängnisvolle wissenschaftliche Entdeckungen haben mein Leben gezeichnet: erstens die Spaltung des Atoms, zweitens die Aufklärung der Chemie der Vererbung. In beiden Fällen geht es um Mißhandlung eines Kerns: des Atomkerns, des Zellkerns. In beiden Fällen habe ich das Gefühl, daß die Wissenschaft eine Schranke überschritten hat, die sie hätte scheuen sollen." Erwin Chargaffs Feuer des Heraklit ist eine der großen Wissenschaftler-Konfessionen dieses Jahrhunderts: die sarkastische Kritik eines der Entdecker der DNS-Strukturen an der "genetischen Bastelsucht", die wehmütige Erinnerung eines an Karl Kraus geschulten Kulturkritikers an das Wien des frühen 20. Jahrhunderts, in dem Labor und Literatur noch keine Alternativen waren, die ätzende Verurteilung einer Wissenschaft, die unsere Welt nicht mehr achtungsvoll erkennt, sondern ihre Kerne spaltet: die Atome, das Genom, die Individuen. (Mathias Greffrath). - Erwin Chargaff (* 11. August 1905 in Czernowitz, Bukowina, Österreich-Ungarn; 20. Juni 2002 in New York) war ein österreichisch-amerikanischer Chemiker und Schriftsteller. Als Wissenschaftler auf den Gebieten der Biochemie und Genforschung lieferte Chargaff wichtige Beiträge zur Entschlüsselung der DNA-Struktur. Nach seiner Emeritierung 1974 machte er sich mit stilistisch geschliffenen, kritischen Essays als Wissenschaftskritiker einen Namen. Leben: Chargaff besuchte das Gymnasium Wasagasse in Wien, wo er dann ab 1923 zunächst kurz Philologie, bald aber Chemie an der dortigen Technischen Hochschule studierte. (Er war damals außerdem ein Verehrer von Karl Kraus, dem unbestechlichen Kritiker seiner Zeit.) 1928 schloss er sein Chemiestudium mit der Promotion ab. Sein Doktorvater war Fritz Feigl. Mit einem Stipendium ging er als Fellow an die Yale University in den Vereinigten Staaten und betrieb dort Forschungen über die Lipide des Tuberkulosebakteriums. 1930 kehrte er nach Europa zurück und setzte diese Forschungen als Assistent für Chemie am Hygienischen Institut der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin fort. Dort arbeitete er bis 1933 auch an seiner Habilitationsschrift. Chargaff stammte aus einer jüdischen Familie. Daher verließ er Deutschland 1933 nach der Machtergreifung" durch die Nationalsozialisten und wechselte nach Paris ans Institut Pasteur. 1935 emigrierte er in die USA und arbeitete an der New Yorker Columbia University, wo er ab 1938 als Assistenzprofessor und ab 1952 als Professor für Biochemie lehrte und forschte. Nach seiner Emeritierung 1974 trat er vermehrt mit literarischen Arbeiten an die Öffentlichkeit. Sein Nachlass befindet sich im Deutschen Literaturarchiv Marbach und in Philadelphia. Der Forscher: Erwin Chargaff stellte die nach ihm benannten Chargaff schen Regeln auf: Nachdem er in der zweiten Hälfte der 1940er Jahre festgestellt hatte, dass in der DNA jedes untersuchten Lebewesens die von Albrecht Kossel entdeckten Basen Adenin und Thymin sowie Cytosin und Guanin jeweils immer im gleichen molaren Verhältnis (1:1) vorkommen, formulierte er die Regel, dass diese Basen stets paarweise auftreten. Damit erbrachte Chargaff einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der DNA. Seine Arbeiten halfen James Watson und Francis Crick bei der bahnbrechenden Entdeckung, dass die DNA als Spirale der Doppelhelix-Struktur angeordnet ist. Bei der Verleihung des Nobelpreises dafür im Jahr 1962 wurde Chargaff allerdings nicht berücksichtigt. Chargaff selbst hatte Crick und Watson zunächst nicht ernst genommen, da diese kein bedeutendes Fachwissen über die Chemie besaßen. In einem Gespräch mit Chargaff vergaß Crick wichtige Molekülstrukturen und Watson machte im selben Gespräch unpassende Anmerkungen, die seine Unkenntnis auf dem Gebiet der Chemie verrieten. Chargaff nannte die jungen Kollegen im Anschluss wissenschaftliche Clowns". Die Chargaff schen Regeln Die Basenzusammensetzung der DNA ist von Spezies zu Spezies unterschiedlich. Die DNA jeder Spezies besteht nur aus den vier Grundnukleotiden" dAMP, dCMP, dGMP und dTMP in unterschiedlicher Anordnung. DNA-Proben aus unterschiedlichen Geweben eines Individuums sind gleich. Die Basenzusammensetzung der DNA einer Spezies ist unabhängig von Alter, Ernährungszustand und Lebensraum. In allen DNA-Molekülen gilt: A=T und C=G und A+G=T+C. Der Schriftsteller: Als Autor pflegte Chargaff die Form des Essays. Er knüpfte dabei an Karl Kraus an, dessen Vorlesungen er in seiner Wiener Studienzeit besucht hatte. Chargaff setzte sich in seinen Essays kritisch mit gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Erscheinungen auseinander, besonders aber mit der aktuellen Wissenschaft, und hier vor allem mit seinem eigenen langjährigen Fachgebiet, der genetischen Forschung. . . Aus: wikipedia-Erwin_Chargaff. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 520 Autobiografie Autobiographie Autobiografien / Autobiographien, Erlebnisbericht, Naturwissenschaft, Natur, Wissenschaftsphilosphie, Philosophie des 20. Jahrhunderts, Wissen, Wissenschaft, Wissenschaftsethik, Gentechnik, Biochemie, Chemiker, Naturwissenschaftler, Naturwissenschaften, Biologie, Chemie, Naturphilosophie, Gentechnologie, Gentechnik, Wissenschaftlich-technischer Fortschritt, Chargaff, Erwin, Philosophie / Geschichte, Lebenserinnerungen / Naturwissenschaftler / Einzelne Personen -> Chargaff, E., Wissenschaftskritik Grünes Leinen mit Schutzumschlag. Artikel-Nr. 69022

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 47,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,60
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

Chargaff, Erwin:
Verlag: Stuttgart : Klett-Cotta (1979)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Petra Gros
(Koblenz, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung gebundene Ausgabe. Zustand: Gut. 290 Seiten; Das Buch befindet sich in einem gut erhaltenen Zustand. Originalschutzumschlag vorhanden, jedoch beschädigt (kleinere Einrisse im Randbereich) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 480. Artikel-Nr. 1789247

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 47,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,70
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

Chargaff, Erwin
Verlag: Klett-Cotta (1979)
ISBN 10: 3129016112 ISBN 13: 9783129016114
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Armebooks
(Frankfurt am Main, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gebundene Ausgabe. Zustand: Sehr gut. Klett - 2. Auf. 1980 : Erwin Chargaff - gb + Su ET-XYRC-GC94 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 520. Artikel-Nr. 309917

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 48,39
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,50
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer