ISBN 10: 3668137927 / ISBN 13: 9783668137929
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Vom Verlag: Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Arabistik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Veranstaltung: Klassische arabische Texte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der persischen Nationalbewegung, die unter dem Namen ?u'?b?ya bekannt wurde. Diese Bewegung zeichnete sich im neuen Islamischen Reich ab, dass sich binnen kürzester Zeit von der Arabischen Halbinsel aus nach Ost und West verbreitete. Als die arabische Expansion ein Ende fand, musste das neue und nicht richtig verwaltete Reich geordnet werden. Bereits gegen Ende der Umayyaden Dynastie griffen die Kalifen auf die im Sasanidenreich verwendeten Verwaltungsmethoden zurück, die von persischen Nachfolgern des alten Sasanidenreichs aus dem Persischen ins Arabische übersetzt wurden. Daher genoss diese gebildete Schicht der Schreiber während des Achten Jahrhunderts großes Ansehen in der Gesellschaft. Im Laufe des Neunten Jahrhunderts entwickelten sich jedoch die ehemaligen Garnison von Irak, die zunächst dazu geführt haben, dass sich der Islam und damit die Herrschaft der Araber im ehemaligen Sasanidenreich verbreitete, zu florierenden und wohlhabenden Städten, in denen Handel und Literatur nun von Menschen arabischer und nichtarabischer Abstammung gestaltet wurden und in denen jedermann in der Gesellschaft aufsteigen konnte. Zu jener Zeit wurde das Fundament für arabische Sprach- und Literaturwissenschaften gelegt und die aufsteigende arabische Händlerschicht entwickelte sich nun zu einem ernsthaften Konkurrenten der persischen Schreiber, die zuvor keinen Antagonismus gegenüber den Arabern gezeigt hatten. Dieser neuentwickelte Antagonismus führte schließlich zu einer ganzen Bewegung, die die Vorrangstellung der Araber sowohl in religiösen, als auch in kulturellen, politischen und sozialen Angelegenheiten in Frage stellte und bekämpfte.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Karim Bouhroum
Verlag: GRIN Publishing Feb 2016 (2016)
ISBN 10: 3668137927 ISBN 13: 9783668137929
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Feb 2016, 2016. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x150x3 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Arabistik, Note: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Veranstaltung: Klassische arabische Texte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der persischen Nationalbewegung, die unter dem Namen su'ubiya bekannt wurde. Diese Bewegung zeichnete sich im neuen Islamischen Reich ab, dass sich binnen kürzester Zeit von der Arabischen Halbinsel aus nach Ost und West verbreitete. Als die arabische Expansion ein Ende fand, musste das neue und nicht richtig verwaltete Reich geordnet werden. Bereits gegen Ende der Umayyaden Dynastie griffen die Kalifen auf die im Sasanidenreich verwendeten Verwaltungsmethoden zurück, die von persischen Nachfolgern des alten Sasanidenreichs aus dem Persischen ins Arabische übersetzt wurden. Daher genoss diese gebildete Schicht der Schreiber während des Achten Jahrhunderts großes Ansehen in der Gesellschaft. Im Laufe des Neunten Jahrhunderts entwickelten sich jedoch die ehemaligen Garnison von Irak, die zunächst dazu geführt haben, dass sich der Islam und damit die Herrschaft der Araber im ehemaligen Sasanidenreich verbreitete, zu florierenden und wohlhabenden Städten, in denen Handel und Literatur nun von Menschen arabischer und nichtarabischer Abstammung gestaltet wurden und in denen jedermann in der Gesellschaft aufsteigen konnte. Zu jener Zeit wurde das Fundament für arabische Sprach- und Literaturwissenschaften gelegt und die aufsteigende arabische Händlerschicht entwickelte sich nun zu einem ernsthaften Konkurrenten der persischen Schreiber, die zuvor keinen Antagonismus gegenüber den Arabern gezeigt hatten. Dieser neuentwickelte Antagonismus führte schließlich zu einer ganzen Bewegung, die die Vorrangstellung der Araber sowohl in religiösen, als auch in kulturellen, politischen und sozialen Angelegenheiten in Frage stellte und bekämpfte. 24 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783668137929

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer