Die kostbarsten Verkäufe im ersten Quartal 2017
beim ZVAB

Jedes Mal, wenn wir diese Liste kreieren, stellen wir aufs Neue fasziniert fest, dass es wechselnde Trenderscheinungen gibt, die manchmal genauso schnell wieder verschwinden wie sie aufgekommen sind. Während es im letzten Jahr die Faksimile und Kunstwerke waren, die regelmäßig die höchsten Ränge auf unserer Verkaufsliste eingenommen haben, dominiert im ersten Quartal 2017 wieder ganz klar das antiquarische Buch.

Doch auch neue Bücher können das Sammlerherz höherschlagen lassen. So zum Beispiel unsere Nummer 1, ein absolut einzigartiges, selbsthergestelltes Buch aus dem Besitz von Virginia Woolf, in dem die Autorin in der für sie typischen violetten Tinte ihre persönlichen Notizen hinterlassen hat. Mit dabei ist auch wieder Jan von Goyen. Der holländische Landschaftsmaler hatte es bereits im letzten Jahr mit einer seiner Kreidezeichnungen unter die Topseller geschafft.

Viel Vergnügen beim Stöbern in unserer Liste der kostbarsten Verkäufe!

1. On being ill von Virginia Woolf - 5.300 €
Die Erstausgabe von On Being Ill wurde von den Woolfs von Hand gesetzt und gedruckt und in der Hogarth Press veröffentlicht. Bei der verkauften Ausgabe handelt es sich um Virginia Woolfs persönliches Exemplar mit zahlreichen Korrekturanweisungen und typographischen Vorschlägen. Das Cover wurde von Woolfs älterer Schwester Vanessa Bell entworfen.


2. Ausführliche Erläuterung der Pandekten nach Hellfeld von Christian Friedrich von Glück - 4.000 €
Das Hauptwerk des Rechtswissenschaftlers, erschienen zwischen 1790 und 1830, widmet sich in 34 Bänden einer Zusammenstellung aus den werken römischer Rechtsgelehrter. Als Glück 1832 starb, wurde sein Mammutprojekt von anderen Autoren fortgesetzt, so dass sein Magnum Opus auf 44 Bände anwachsen konnte.


3. Handwerke und Künste in Tabellen von P. R.Sprengel und D. L. Hartwig:- 3.800 €
In 17 Bänden gewährt die zwischen 1769 und 1795 erschienene Reihe Einblick in den Arbeitsalltag der verschiedenen Handwerke und Künste. 85 Kupfertafeln mit Berufsdarstellungen ergänzen die Beschreibungen durch eine künstlerische Darstellung.


4. KONKRETE POESIE. Poesia Concreta herausgegeben von Eugen Gomringer - 3.043 €
Eine seltene Sammlung konkreter Poesie in 11 Ausgaben. Darunter befinden sich Gedichte von Helmut Heissenbüttel, Friedrich Achleitner und Gerhard Rühm. Der Hausgeber Eugen Gomringer verfasste mit vom vers zur konstellation das Gründungsmanifest der konkreten Dichtung.


5. Düne mit Feldzeichen und Figuren auf einer Anhöhe von Jan van Goyen - 2.800 €
Die schwarze Kreidezeichnung auf Büttenpapier zählt u.a. den russischen Diplomaten und Sammlers Wladimir Argoutinsky-Dolgoroukoff zu ihren Vorbesitzern.


6. The History of Middle-Earth von J.R.R. Tolkien - 2.655 €
Mit dem Kontinent Mittelerde erschuf J.R.R. Tolkien eine beispiellos lebendige Fantasywelt mit einer reichen Geschichte. Verkauft wurde eine englischsprachige Sammlung der 12-bändigen Reihe, 5 davon Erstausgaben, in denen Tolkiens Sohn Christopher in einer historisch-kritischen Edition die Entstehung der Welt beleuchtet. Dazu zählen neben der Geschichte und Mythologie Mittelerdes auch eine Gegenüberstellung mit der Geschichte Großbritanniens sowie eine Entstehungsgeschichte des Herrn der Ringe.


7. Zu dem hoechsten alleinigen Iehovah gerichtete theosophische Herzensandachten von Ernst August, Herzog von Sachsen Weimar - 2.500 €
Das seltene Werk enthält die Nachforschungen des Herzogs zu den Freimaurern. Es wurden nur wenige Ausgaben im Privatdruck hergestellt und an Freunde des Herzogs verschenkt. Der rote Maroqineinabdn, reichen Verzierunge und aufwändige Holzschnitte zeugen von der Prunksucht des Herzogs, der sein Land mit seiner Liebe zum Luxus in den finanziellen Ruin trieb.


8. Die letzten Philosophen von Moses Hess - 2.500€
Erste Ausgabe der höchst seltenen Schrift des Sozialisten Moses Hess (1812 – 1875), dem Mitbegründer der Rheinischen Zeitung und Mitarbeiter von Marx und Engels, bis es 1848 zum Bruch kam. In dieser Broschüre greift Hess Max Stirners umstrittenes Buch Der Einzige und sein Eigenthum scharf an.


9. La Baïonnette - 2.450 €
Sammlung mit allen 234 Ausgaben des französischen Satire-Magazins. Das zwischen Juli 1915 und Dezember 1919 erschienene Magazin befasste sich haptsächlich mit dem 1. Weltkrieg und den gesellschaftlichen Bedingungen in Frankreich und Europa. Jede Ausgabe befasste sich mit einem bestimmten Thema. Neben einem auffälligen illustrierten Farbcover enthielt auch der Innenteil viele Illustrationen in Farbe oder schwarz-weiß, gestaltet von den bedeutendsten Künstlern dieser Zeit


10. Von Ankunfft vnd Ursprung deß Römischen Reichs ... - 2.200 €
Die erste Ausgabe der deutsche Übersetzung der römischen Geschichte Ab urbe condita des Livius und der Epitome des Florus von Zacharias Müntzer. Diese Ausgabe, die 1568 in Frankfurt gedruckt wurde, ist besonders für ihre 136 Holzschnitte von Jost Amman berühmt geworden.