Kostbare Buchkäufe zwischen Mai und August 2013

Historia Rerum Prussicarum
Historia Rerum Prussicarum
Caspar Schütz

Das zweite Jahresdrittel brachte wieder vielseitige und überraschende Buchkäufe mit sich. Neben wertvollen religiösen Texten wie den Lindisfarne Gospels oder dem Book of Kells war auch eine Erstausgabe des beliebten amerikanischen Autors Mark Twain dabei. Ein Exemplar des Book of Kells stand übrigens auch im ersten Jahresdrittel auf unserer Liste der 10 kostbarsten Buchkäufe. Lesen Sie weiter und entdecken Sie die zehn wertvollsten Buchkäufe der letzten vier Monate.


1. Augustissimorum imperatorum von Jacob Schrenck von Notzing – 8.500 €
Hier handelt es sich um eine seltene Ausgabe des ersten gedruckten Museumskatalogs über die Rüstkammer auf Schloss Ambras bei Innsbruck, die von Ferdinand II. von Tirol in Auftrag gegeben wurde. Die von Dominikus Custos und Giovanni Battista Fontana gestochenen Kupfer zeigen bewaffnete und gerüstete Fürsten und Feldherren des 16. Jahrhunderts, der Text beschreibt ihr Leben und ihre Taten. Mit dem vorliegenden Werk, das neben den 126 Kupfertafeln mit einem Frontispiz mit dem Portrait Ferdinands und einer Rückenvergoldung ausgestattet ist, setzte sich der Herrscher selbst ein Denkmal.

2. The Celebrated Jumping Frog of Calaveras County von Mark Twain – 6.026 €
Die Erstausgabe dieser Kurzgeschichtensammlung ist 1867 erschienen und zählt damit zu den frühen Veröffentlichungen des amerikanischen Autors. Gleichzeitig war die titelgebende Kurzgeschichte auch einer der ersten literarischen Erfolge Mark Twains und handelt von einer Wette um einem Frosch, der weiter als jeder andere Frosch von Calaveras County springen kann. Das hier erworbene seltene Exemplar hat einen braun-roten Einband, auf den ein goldener Frosch aufgedruckt ist. Die gesamte Auflage betrug lediglich 1.000 Exemplare.

3. The Book of Kells – 6.000 €
Das Book of Kells aus dem 8. Jahrhundert ist eines der berühmtesten Bücher der Welt. Das Faksimile stammt aus dem Jahre 1999 und wird mit einem Kommentarband zur Edition geliefert. Der Einband ist aus weißem Ziegenleder, die Schmuckkassette ist mit Rindsleder bezogen und mit versilberten Beschlägen versehen. Das Original wird in der Bibliothek des Trinity College in Dublin verwahrt. Beinahe alle Seiten sind mit symbolträchtigen und mystischen Malereien geschmückt.

Faksimileausgabe der   Lindisfarne Gospels
Faksimileausgabe der Lindisfarne Gospels

4. Xenophontis oratoris et historici von Xenophon – 5.000 €
Der antike Schriftsteller Xenophon wurde etwa Mitte des 5. Jahrhunderts vor Christus geboren und war ein Schüler Sokrates'. Diese sehr seltene Werkausgabe der Schriften enthält eine Vorrede des Reformators Philipp Melanchthon und ist zwischen 1545 und 1548 entstanden. Xenophons historische und sokratische Schriften sind seit der Spätantike häufig gelesene Texte. Die Einbände der zwei Bücher sind mit Köpfen und Pflanzenwerk verziert und mit einer Datierung sowie einem Monogramm versehen.

5. The Lindisfarne Gospels – 4.980 €
Das Buch von Lindisfarne ist weltweit das einzige komplett erhaltene Evangeliar des frühen Mittelalters aus dem insularen Raum und wird heute in der British Library in London aufbewahrt. 2002 wurden vom Faksimile Verlag Luzern in aufwendiger Handarbeit 980 Faksimile-Exemplare hergestellt, die bis ins Detail der Handschrift nachempfunden wurden. Zum Faksimile gehören zudem noch zwei Kommentarbände und ein Buchschuber, der mit einem Kreuz und teilweise echten Edelsteinen versehen ist.

6. Epistolae ad diversos von Erasmus von Rotterdam – 4.720 €
Diese Sammlung ist eine der meistgesuchten frühen Ausgaben von Erasmus von Rotterdams Briefen. Sie enthält 617 Briefe, von denen 171 zum ersten Mal gedruckt wurden. Der Druck kann anhand des Titels datiert werden und stammt aus den Jahren 1521 bis 1522. Die Titelbordüre von Urs Graf zeigt unter anderem Virgil, Homer und Cicero, die einen Triumphwagen mit der Humanitas schieben, flankiert von Putten.

7. Historia Rerum Prussicarum von Caspar Schütz – 4.500 €
Diese Wahrhaffte und eigentliche Beschreibung der Lande Preussen enthält eine Chronik historischer Begebenheiten in Preußen sowie Informationen zu alten Fürsten, den Ursprüngen des Deutschen Ordens und zur Geschichte der Stadt Danzig. Die hier verkaufte Ausgabe ist 1599 entstanden. Die Vorderseite ziert das goldgeprägte Wappen des Breslauer Ratsherrn Heinrich von Reichel-Schmoltz, die Rückseite das seiner Frau.

Armenisch-Türkisches Glossar
Armenisch-Türkisches Glossar

8. Icones Fucorum von Eugen Johann Christoph Esper – 4.240 €
Die äußerst seltenen Abbildungen der Tange des Botanikprofessors Eugen Johann Christoph Esper (1742-1810) bestand ursprünglich aus sieben Heften mit insgesamt 184 Abbildungen. Das verkaufte Exemplar enthält etwa 60% davon. Es handelt sich dabei um eine der ältesten und schönsten Arbeiten über Algen, die je veröffentlicht wurde.

9. Armenisch-Türkisches Glossar – 3.500 €
Dieses Manuskript armenischer Begriffe mit türkischen Erklärungen stammt vermutlich aus dem späten 18. oder frühen 19. Jahrhundert. In der Verwendung des armenischen Alphabets ist dieses Büchlein etwas Besonderes neben anderen armenischen Wörterbüchern, die beispielsweise mit lateinischen, italienischen oder französischen Definitionen erschienen sind.

10. Notices généalogiques von Henri Baron de Woelmont de Brumange – 3.500 €
Diese genealogischen Bemerkungen erschienen 1923 bis 1935 in insgesamt acht Bänden, die in grünem Halbleinen eingeschlagen sind. Der zusätzliche neunte Band besteht aus Ergänzungen und Anmerkungen, die bei dem Umgang mit diesem historischen Werk unerlässlich sind.