Zehn kostbare Buchkäufe im Februar 2012

Astronomia Teutsch
Astronomia Teutsch
von Nikolaus Rensberger

Geschichte ist einmalig. Aber ebenso einmalig sind die Stücke, die Sie diesen Monat in unserer Liste der kostbarsten Buchkäufe finden. Egal ob es sich um eine Kirchenkarte aus dem Jahre 1888 handelt oder um einen Reisebericht aus dem 18. Jahrhundert - diese Werke sind wahre Raritäten. Andere Bücher wie die Klassiker Don Quixote von Miguel de Cervantes, Faust von Johann Wolfgang von Goethe oder In der Strafkolonie von Franz Kafka werden zwar immer wieder neu aufgelegt, aber natürlich kann es nicht jede Ausgabe mit den schönen ledergebundenen Werken unserer Liste aufnehmen.
Das begehrteste Buch im Februar war Astronomia Teutsch von Nikolaus Rensberger, einem deutschen Mathematiker und Astrologen. Ein ZVAB-Antiquar verkaufte es für 7.600 €. Themen des Buches sind unter anderem die Berechnung des Laufs der Planeten, aber auch der Einfluss der Sterne auf den Menschen und seine Charaktereigenschaften.

1. Astronomia Teutsch von Nikolaus Rensberger - 7.600 €
Dieses Werk über wichtige Themen der Astronomie besitzt einen blindgeprägten Schweinsledereinband der Zeit mit Rollenstempeln über den Holzdeckeln. Außerdem findet sich hier ein blattgroßer Wappenholzschnitt auf der Titelrückseite und 117 kleinere Textholzschnitte im Text.

2. Johann Reinhold Forster's Reise um die Welt während den Jahren 1772 bis 1775 von Georg Forster - 5.900 €
Diese Schriften von der Entdeckungsreise des Johann Reinhold Forster wurden geschrieben und neu herausgegeben von dessen Sohn und Reisegefährten Georg Forster. Sie bestehen aus zwei ledergebundenen Bänden mit einer mehrfach gefalteten Kupferstichkarte von Friedrich Gottlieb Berger und enthalten elf Kupfertafeln.

3. Don Quixote von Miguel de Cervantes Saavedra - 3.500 €
Diese deutsche Ausgabe wurde unter Benutzung der anonymen Übertragung von 1837 von Konrad Thorer übersetzt, die Einleitung stammt von Felix Poppenberg. Die roten Maroquin-Bände sind mit reicher Rückenvergoldung und Kopfgoldschnitt ausgestattet.

Le Paradis perdu
Le Paradis perdu
von John Milton

4. Opera Omnia (Vives) von Thomas von Aquin - 3.200 €
Thomas von Aquin oder Thomas Aquinas war einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte. Glaubt man seinen Bio- und Bibliographen J.P. Torrell und G. Emery, so gibt es drei Hauptausgaben seiner Werke: die Leonine-, Parma- und Vives-Ausgabe. Die Vives-Ausgabe sticht hervor durch ihre 34 mit Goldschnitt versehenen Leinenbände.

5. Kirchenkarte des Königreiches Böhmen von P. Christin Plodek - 2.200 €
Diese Karte ist ca. 194x146 cm groß, sie stammt aus dem Jahr 1888 aus der Brevnov-Braunauer Abtei/ St. Margarethen.

6. Le Paradis perdu von John Milton - 1.980 €
Paradise Lost oder Das verlorene Paradies, das epische Gedicht aus dem Jahr 1667, wird heute nicht selten als größtes literarisches Werk der englischen Sprache betrachtet. Diese Ausgabe besteht aus zwei Bänden, die in Englisch und Französisch verfasst sind. Enthalten sind außerdem zwölf Farbstich-Tafeln von Clement, Colibert, Madame de Monchy und Gautier nach Jean-Frederic Schall.

7. Das Blumen-Stundenbuch von Simon Bening - 1.950 €
Diese zwei Bände besitzen einen roten Samt-Einband mit Goldschnitt und befinden sich in einer Acrylglas-Kassette. Sie beinhalten einen Kommentar von Bodo Brinkmann und Eberhard König und haben 70 farbige Miniaturseiten im Faksimileband.

Methodus fungorum exhibens genera
Methodus fungorum exhibens
genera, species et varietates

8. Faust von Johann Wolfgang von Goethe - 1.950 €
Diese drei wunderschönen Bände beinhalten die bekannte Tragödie von Goethe. Davon sind zwei in Originalganzleder gebunden, während den dritten ein Halbledereinband mit Lederecken aus der Kleukens-Binderei schmückt. Alle Seiten sind auf festem "J W Zander" Bütten gedruckt und mit dem Wasserzeichen "E L unter Krone" versehen.

9. In der Strafkolonie von Franz Kafka - 1.900 €
In dieser exzellenten Erzählung von Kafka geht es um einen Forschungsreisenden, dem das Rechtssystem einer Strafkolonie vorgeführt wird. Das Exemplar, das 1919 von Kurt Wolff verlegt wurde, besitzt einen blauen Originalhalbledereinband mit vergoldetem Rückentitel, marmorierten Bezügen in blau und orange sowie einen Kopfgoldschnitt.

10. Methodus fungorum exhibens genera, species et varietates von Johann Gottlieb Gleditsch - 1.200 €
Der deutsche Botaniker und Arzt J. G. Gleditsch verfasste 1753 dieses seltene Buch, das zu den ersten umfassenden Werken ausschließlich über Pilze zählt. Gebunden in Halbpergament der Zeit enthält dieses Exemplar sechs gefaltete Kupfertafeln.