Kostbare Buchkäufe im Jahr 2013

Im Folgenden finden Sie eine Liste der besonders wertvollen Titel, die im Jahr 2013 über ZVAB.com verkauft worden sind. Darunter - gleich zweimal - das berühmte Book of Kells, eine frühe religiöse Schrift aus England.
Sehen Sie selbst, welche weiteren kostbaren Werke dieses Jahr den Besitzer gewechselt haben.


1. Gästebuch mit Signatur von Rudolf Steiner – 15.000 €
Hier handelt es sich um ein Gästebuch der Familie Gehring-Christ, in das sich von 1906 bis 1939 insgesamt 38 Persönlichkeiten eingetragen haben. Auf der ersten Seite findet sich der Eintrag des Philosophen Rudolf Steiner, der am 12. Januar 1906 folgende Zeilen schrieb: "Die Freuden erkennen wir als Gnadesgaben in der Gegenwart | Die Leiden enthüllen aber ihren Wert erst, wenn sie vergangen | Die ersten bringen das Glück | Die zweiten erzeugen die Weisheit". Rudolf Steiner (1861-1925) war der Begründer der Anthroposophie, eine spirituelle Weltanschauung, die den Menschen in seiner Beziehung zum Übersinnlichen betrachtet und sich unter anderem auf Goethes Philosophie beruft.

2. Annales Styrenses von Valentin Preuenueber – 8.500 €
Der komplette Titel dieser Annalen, die um 1650 entstanden sind, wird fortgesetzt mit Das ist, historische Beschreibung aller denkwürdiger Händl und Geschichten die sich zu und umb die Statt Steyr zu Anfang derselben Erhebung biß Annum sechzehen hundert und neunzehen begeben und zugetragen [...]. Das Original ist zwischen 1625 und 1630 entstanden. Das hier verkaufte Exemplar ist eine zeitgenössische Abschrift dieser ersten Chronik der Stadt Steyr. Verziert ist die Chronik mit 44 handgemalten Wappendarstellungen in Aquarell und Deckfarben sowie einem Pergamentskripteinband in rot und blau.

3. Augustissimorum imperatorum von Jacob Schrenck von Notzing – 8.500 €
Hier handelt es sich um eine seltene Ausgabe des ersten gedruckten Museumskatalogs über die Rüstkammer auf Schloss Ambras bei Innsbruck, die von Ferdinand II. von Tirol in Auftrag gegeben wurde. Die von Dominikus Custos und Giovanni Battista Fontana gestochenen Kupfer zeigen bewaffnete und gerüstete Fürsten und Feldherren des 16. Jahrhunderts, der Text beschreibt ihr Leben und ihre Taten. Mit dem vorliegenden Werk, das neben den 126 Kupfertafeln mit einem Frontispiz mit dem Portrait Ferdinands und einer Rückenvergoldung ausgestattet ist, setzte sich der Herrscher selbst ein Denkmal.

4. The Book of Kells – 7.980 €
Das Book of Kells aus dem 8. Jahrhundert ist eines der berühmtesten Bücher der Welt. Das Faksimile stammt aus dem Jahr 1990 und wurde in aufwändiger Handarbeit in 1480 Exemplaren hergestellt. Das Original wird in der Bibliothek des Trinity College in Dublin verwahrt. Beinahe alle Seiten sind mit symbolträchtigen und mystischen Malereien geschmückt. Dem Original entsprechend wurde das Faksimile randbeschnitten und von Hand gefertigt.

5. Topographia Westphaliae von Martin Zeiller und Matthäus Merian – 7.500 €
Das ist, Beschreibung der Vornembsten, und bekantisten Stätte, und Plätz, im Hochlöbl: Westphälischen Craiße. Die Topographia Westphaliae ist einer von insgesamt 16 Bänden der Topographiae Germaniae und wurde von Martin Zeiller geschrieben und von Matthäus Merian illustriert. Der vorliegende Band erschien 1647 und enthält insgesamt 86 Darstellungen auf 50 Kupfertafeln. Matthäus Merian (1593-1650) war ein berühmter Kupferstecher und Verleger, der zahlreiche Landkarten, Städteansichten und Chroniken herausgab. Die Topographiae Germaniae gilt als sein Hauptwerk.

6. Annalen der Physik: Neue Folge – 7.000 €
Diese Annalen der Physik beinhalten Erstveröffentlichungen von herausragenden Physikern wie Wilhelm Conrad Röntgen, Max Planck, Heinrich Hertz und vielen mehr. Die Ausgaben in dieser Sammlung sind alle im Original erhalten. Es wurden die Bände 1 bis 69 verkauft, die zwischen 1877 und 1899 erschienen sind.

7. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Kanonistische Abteilung– 6.500 €
Die Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte erscheint jährlich in drei unabhängigen Abteilungen (Romanistische, Germanistische, Kanonistische). Hier wurden die Bände 1-93 der Kanonistischen Abteilung verkauft (1911-2007), die zum Großteil in Leinen gebunden sind. Die Kanonistische Abteilung überblickt die Kirchengeschichte von den Anfängen mitsamt ihren diversen Verzweigungen bis zu den staatskirchlichen-rechtlichen Themen der Gegenwart.

8. The Book of Kells – 6.000 €
Dass das Book of Kells ein sehr beliebtes Faksimile ist, zeigt sich daran, dass es zweimal auf unserer Liste der teuersten Buchkäufe 2013 vertreten ist. Das hier verkaufte Faksimile ist 1999 entstanden und wird mit einem Kommentarband zur Edition geliefert. Der Einband ist aus weißem Ziegenleder, die Schmuckkassette ist mit Rindsleder bezogen und mit versilberten Beschlägen versehen.

9. Loci Theologici von Philipp Melanchthon – 5.800 €
Der volle Titel dieser Übersetzung ins Deutsche lautet Heubtartikel Christlicher Lere, im latin genandt, Loci Theologici, Etwa von Doctor Justo Jona in Deutsche sprach gebracht, jetzund aber im M.D.LV. jar, von Philippo Melanthon widerumb durchgesehen. Enthalten ist eine Widmung Melanchthons an Frau Anna Camerarius. Die Titelvignette enthält ein Medaillon-Portrait Melanchthons nach einer Zeichnung von Lucas Cranach.

10. Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich – 5.600 €
Dieses biografische Lexikon enthält Lebensskizzen aller denkwürdigen Personen, die seit 1750 in den österreichischen Kronländern geboren wurden oder darin gelebt und gewirkt haben. Es enthält 60 Bände und entstand 1856-1891.