Search preferences

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (9)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

  • Erstausgabe
  • Signiert
  • Schutzumschlag
  • Angebotsfoto

Land des Verkäufers

Verkäuferbewertung

  • EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Ist der Moslem eher katholisch oder evangelisch Religion und Humor gehören untrennbar zusammen, huldigen sie doch demselben Gedanken: die Dinge anders zu sehen als ursprünglich gedacht. Die Torte gehört auf den Kaffeetisch, doch zur frohen Botschaft wird sie erst im Gesicht des Patenonkels. Genau dort definiert sie den Unterschied zwischen Mensch und Tier - der Mensch ist ein Wesen, das lachen kann. »Der Glaube ist ein Ärgernis für die Vernunft«, bemerkte schon der Apostel Paulus. So hat die Kirche seit 2000 Jahren dasselbe Problem: Sie muss etwas verkaufen, was noch nie jemand gesehen hat. Da kommen Sie mit Vernunft nicht weit, da brauchen Sie Phantasie! Eine Jungfrau wird Mutter, ein Toter steht auf, eine Torte fliegt. Womöglich fliegt auch dieses Buch bei manch gottesfürchtigem Leser gegen die Schrankwand.Doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt. Religion ist, wenn man trotzdem stirbt. In der modernen multireligiösen Gesellschaft ist Religion ohne Humor vor allem eines: gefährlich! Dieses Buch ist ein bestechendes Plädoyer für einen schillernden Polytheismus. Es zeigt dem Leser auf moussierende Art, wie er alle guten Götter auf seine Seite bringt: Religion als Kuchenblech der Phantasie. 176 pp. Deutsch.

  • Michael Chabon

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462039466ISBN 13: 9783462039467

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Seit Der Fänger im Roggen hat es kein solches Stück junger Literatur mehr gegeben.' KulturweltspiegelNach dem Sommer soll Art 'erwachsen' werden und seine Turnschuhe gegen seriöse Lederslipper tauschen - doch vorher will er leben. Er begegnet der schönen Phlox, dem verwirrenden Lecomte und dem Geldeintreiber Cleveland, verliert seine Ideale und entdeckt ungeahnte Gefühle. Und so kommt er ihnen langsam auf die Spur: den Geheimnissen von Pittsburgh und denen des Lebens. 'Ich werde diese Stadt auf den Kopf stellen', sagt Art Bechstein. 'Im Herbst muss dann ein verantwortungsbewusster Erwachsener aus mir werden, mit ordentlichem Beruf.' Aber jetzt ist Sommer, der magische Sommer nach dem Collegeabschluss. Art wird diesen Sommer genießen, mit neuen exzentrischen Freunden. Er feiert Feste, lernt die glitzernde Seite der grauen Industriestadt Pittsburgh kennen, aus deren Schornsteinen rosarote Wolken zu kommen scheinen. Und er wird selbst auf den Kopf gestellt, denn er verliebt sich in das hübsche Mädchen Phlox und begegnet dem attraktiven Arthur Lecomte, der Art verführt. Ein heißer Sommer mit einer eifersuchtsgeladenen Dreiecksgeschichte, und durch all die Träume und Aufregungen und Szenen fährt der wilde alkoholisierte Cleveland auf seinem Motorrad. Er kennt als einziger Art Bechsteins sorgsam gehütetes Geheimnis, weiß, dass dessen Vater halbseidenen Geschäften nachgeht, für seinen Sohn allerdings eine anständige Zukunft plant . Der Roman, den Michael Chabon im Alter von dreiundzwanzig Jahren schrieb, war ein internationaler Bestseller und gilt auch heute noch als Klassiker der amerikanischen Gegenwartsliteratur. Übersetzt von Denis Scheck. 304 pp. Deutsch.

  • Oliver Polak

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462040502ISBN 13: 9783462040500

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 2

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Mein Name ist Oliver Polak, ich bin dreißig Jahre alt - und ich bin Jude. Sie müssen trotzdem nur lachen, wenn es Ihnen gefällt.Aufgewachsen in der einzigen jüdischen Familie in Papenburg im Emsland, ist Oliver Polak nichts Komisches fremd. Jetzt ist er dreißig und blickt zum ersten Mal zurück: auf seine Jugend als Generation Eins nach der Stunde Null - irgendwo zwischen Thora und VIVA. Es geht um die beiden Freistunden während des Religionsunterrichts, die er mit den »beiden anderen Losern« (ein Moslem, ein Zeuge Jehovas) verbringt, um die gestrenge jüdische Lehre seiner herrischen Mutter und die daraus folgende Psychotherapie, seine doppelte Beschneidung, seine Jahre in einem orthodoxen jüdischen Internat in England, seinen überstandenen Hodentumor und darum, dass Juden und Jamaikaner eigentlich dasselbe sind.Oliver Polak erklärt, was er mit dem Papst und Alf gemeinsam hat, warum der Papenburger der Lachs unter den Emsländern ist, und ärgert sich, dass Hitler ausgerechnet nach Osnabrück keine Autobahn gebaut hat. Manchmal geht er dabei ein bisschen zu weit. Aber: Er darf das - er ist Jude!Der Autor hat übrigens eine Bitte: Lesen Sie dieses Buch nicht aus schlechtem Gewissen oder politischer Korrektheit. Kaufen Sie sich für diesen Zweck lieber ein zweites Exemplar.Darf man über so etwas lachen Man muss! Denn Oliver Polak erzählt mit so viel Charme und Chuzpe von seinen ersten dreißig Jahren, dass man erfreut verkünden darf: Der jüdische Humor ist zurück in Deutschland. 192 pp. Deutsch.

  • Christian von Ditfurth

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462040235ISBN 13: 9783462040234

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Stachelmanns vierter Fall - die Spur führt nach BuchenwaldAlles ist gut. Endlich. Josef Maria Stachelmann hat seine Habilitation glänzend bestanden. Nun fehlt ihm nur noch die Berufung auf einen Lehrstuhl. Aber sein Chef, Professor Bohming, hatte ja versprochen, ihm zu helfen. Sogar Stachelmanns Beziehung mit Anne läuft störungsfrei. Besser könnte es wirklich nicht sein.Doch dann fallen Schüsse an der Hamburger Universität, Schüsse auf Stachelmann. Der Historiker bleibt unverletzt und begreift allmählich, dass der Schütze ihn mit Absicht verfehlt hat. Die Polizei findet heraus, dass der Anschlag mit einem Militärgewehr verübt wurde, mehr Spuren entdeckt sie nicht. Als dann noch eine Rufmordkampagne im Internet gegen ihn beginnt, verliert sich Stachelmann in einem Labyrinth der Angst. Er versteht nur, dass es um seine Arbeit über das KZ Buchenwald geht. Irgendetwas darin stört irgendjemanden. So sehr offenbar, dass er deswegen schießt und mordet. Das Opfer ist eine Studentin. Musste sie sterben, weil sie das Rätsel um den mysteriösen Schützen gelöst hatte Stachelmann bleibt keine Wahl. Er entschließt sich, den Täter zu suchen, und deckt eine Lebenslüge auf. Aber erst als er sich auf seine Fachkenntnisse besinnt, beginnt er zu ahnen, dass er das Verbrechen nur in Buchenwald aufklären kann, einem Konzentrationslager, dessen Geschichte längst nicht abgeschlossen ist.In diesem packenden Kriminalroman wandeln sich Gewissheiten in Fragen, erweisen sich Verdächtige als Helfer, und Freunde entpuppen sich als Feinde. Als Stachelmann endlich seinen vierten Fall löst, tötet er einen Menschen und trifft eine Lebensentscheidung. 448 pp. Deutsch.

  • Ernesto Che Guevara

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462040405ISBN 13: 9783462040401

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - \*Das legendäre Kubanische Tagebuch von Che Guevara - jetzt in einer erweiterten Neuausgabe \*Che Guevaras berühmter Bericht von der Kubanischen Revolution (1956-1959), neu ediert auf der Grundlage von Ches eigenen Korrekturen, mit einem Vorwort seiner Tochter Aleida und vielen bisher unveröffentlichten Fotos. Am 2. Dezember 1956 landen 83 Freiheitskämpfer mit der »Granma« am Strand von Las Coloradas auf Kuba. Gut zwei Jahre später stürzt die inzwischen noch Tausende zählende kubanische Befreiungsarmee, die von der Sierra Maestar aus operiert, die Diktatur Batistas in Havanna. Einer der Guerilleros, die vom ersten Tag an mit dabei waren, ist der junge argentinische Arzt Che Guevara. Er hat über die drei Jahre des Kampfes, über Siege und Niederlagen Bericht geführt. Sein Kubanisches Tagebuch, das den Verlauf des Befreiungskrieges lebendig erhält, ist nicht nur eine packende Darstellung der militärischen Operationen der Guerilla. Che Guevara beschreibt auch mit viel Humor persönliche Erlebnisse, angefangen bei der ersten Begegnung mit Fidel Castro in Mexiko, seine Mitkämpfer und den Alltag in der Befreiungsarmee. »Seit langer Zeit wollten wir die Geschichte unserer Revolution schreiben . Aber es gibt so viel zu tun, die Jahre gehen vorbei, und die Erinnerungen an den Aufstand verlieren sich in der Vergangenheit. Diese Ereignisse sind noch nicht richtig beschrieben worden, Ereignisse, die bereits zur Geschichte Amerikas gehören.« Che GuevaAuch Che Guevaras Bolivianisches Tagebuch ist jetzt in einer erweiterten Neuausgabe wieder lieferbar. Beide Tagebücher Che Guevaras wurden von Steven Soderbergh verfilmt - mit Benicio del Toro und Franka Potente. 368 pp. Deutsch.

  • Ernesto Che Guevara

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462040391ISBN 13: 9783462040395

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 2

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Das legendäre Bolivianische Tagebuch von Che Guevara - jetzt in einer erweiterten NeuausgabeDas legendäre letzte Tagebuch, aufgefunden nach Che Guevaras Ermordung 1967 in Bolivien, wurde ein Weltbestseller. Die erweiterte Neuausgabe enthält ein Vorwort von Ches Sohn Camilo und viele bisher unveröffentlichte Fotos.Im November 1966 begann Che Guevara sein Bolivianisches Tagebuch, das das knappe letzte Jahr seines Lebens beschreibt. Zusammen mit einer kleinen Truppe von Mitkämpfern, unter ihnen die aus der DDR stammende Tamara Bunke, unternahm er den tragisch scheiternden Versuch, die Revolution nach Bolivien zu tragen. Am 9. Oktober 1967 wurde er von einem Offizier der bolivianischen Armee erschossen. »Ich bin 39 geworden: Man nähert sich unerbittlich einem Alter, in dem man über seine Zukunft als Guerillero nachdenkt; im Augenblick bin ich es 'ganz'.« Che Guevara, 14. Juni 1967»Es war eine Angewohnheit Ches während seines Lebens als Guerillero, seine Beobachtungen an jedem Tag sorgfältig in einem persönlichen Tagebuch aufzuzeichnen. Auf den langen Märschen durch zerfurchtes und schwieriges Gelände, inmitten der feuchten Wälder, wenn die Reihen der dauernd vom Gewicht des Rucksacks, der Munition und Waffen gekrümmten Männer sich in einem Augenblick der Ruhe entspannten oder wenn die Kolonne am Ende eines ermüdenden Tages den Befehl zum Lagern bekam, sah man Che ein kleines Büchlein hervorholen und mit seiner winzigen, kaum leserlichen Arzthandschrift seine Beobachtungen festhalten . Dieses Mal können wir - dank jener beharrlichen Gewohnheit, jeden Tag die wesentlichen Ereignisse aufzuzeichnen - über eine detaillierte, peinlich genaue und unschätzbare Information von jenen letzten heroischen Monaten seines Lebens in Bolivien verfügen.« Fidel CastroAuch Che Guevaras Kubanisches Tagebuch ist jetzt in einer erweiterten Neuausgabe wieder lieferbar. Beide Tagebücher Che Guevaras wurden von Steven Soderbergh verfilmt - mit Benicio del Toro und Franka Potente. 336 pp. Deutsch.

  • Peter Härtling

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 346204060XISBN 13: 9783462040609

    Anbieter: Smartbuy, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 2

    In den Warenkorb

    Buch. Zustand: Neu. Neuware - Zu seinem 75. Geburtstag schenkt uns Peter Härtling ein neues BuchIn seiner Erzählung vom Großvater O'Bär und seinem dreijährigen Enkel Samuel gelingt Peter Härtling eine spielerische und anrührende Verquickung von eigenem Erleben und literarischer Fiktion - und das Porträt einer innigen Beziehung.Nicht alle Schriftsteller haben eine Familie, aber die meisten. Schriftsteller schreiben nicht immer, aber meistens. Wenn ein Schriftsteller mal nicht schreiben kann, dann kann, sofern vorhanden, die Familie der Ausweg sein, gerade wenn sie über mehrere Generationen reicht und sich auch kleine Kinder darunter finden.In diesem Fall ist es Enkel Samuel, der die Sprache lernt, die dem Schriftsteller zu fehlen scheint. Samuel findet und erfindet Wörter, liefert die aberwitzigsten Silbensprünge und Bubenstreiche und versetzt seinen Großvater in größtes Erstaunen. Die überbordende Fantasie des »kleinen Herrn« führt dem Großen die eigene Blockade vor Augen, die sich durch Reisen zu Reden und Vorträgen längst nicht mehr durchbrechen lässt. Und so gibt es nur eine Lösung: Die wunderbar inspirierenden Spannungen zwischen Kind und Greis, die wortbefreiende Komik des Alltags und die innige Beziehung beider müssen erzählt werden. Und der Enkel muss erfahren, wie wichtig er für den Großvater geworden ist. Das geschieht in fünf Briefen an Samuel, dem Kernstück dieser warmherzigen Erzählung.Peter Härtling gelingt ein Kunststück: Aus der genauen Beobachtung des Verhaltens und Sprechens eines Kleinkindes erschließt sich ihm ein Weg, von den großen Themen - Liebe, Alter, Verantwortung, Tod - zu erzählen und den Leser dabei tief zu berühren. 112 pp. Deutsch.

  • Christian Kracht

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462040413ISBN 13: 9783462040418

    Anbieter: AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Buch. Zustand: Neu. Neuware - Der Krieg der SchweizerNach Faserland und 1979 der lange erwartete neue Roman von Christian Kracht: Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten ist die literarische Erfindung eines alternativen Verlaufs der Weltgeschichte seit dem 1. Weltkrieg. Eine spannende Reise ans Ende der Nacht .Es ist das Jahr 1917. Lenin besteigt n i c h t den plombierten Waggon von Zürich nach St. Petersburg. Die russische Revolution findet n i c h t statt. Stattdessen erlebt die Schweiz einen kommunistischen Umsturz, und die Geschichte des 20. Jahrhunderts entwickelt sich völlig anders als wir sie heute kennen.Christian Kracht beginnt sein neues Werk mit der präzisen Sprache eines Kriegsberichts, doch allmählich schleichen sich Elemente des Unwirklichen ein, und die uns bekannten Parameter verschieben sich mehr und mehr.So erzählt dieser zunächst historisch anmutende Roman die Geschichte eines Schweizer Politkommissars, der einen Mord aufklären soll und zur Réduit, zur großen Schweizer Bergfestung, in das Herz der Finsternis reist.Der poetische Zauber, mit dem sich Christian Krachts düster-schillernder Zukunftsentwurf in fast filmischen Bildern wie ein - durch einen alten Projektor ratternder - Dokumentarfilm auf die Netzhaut des Lesers projiziert, liegt vor allem darin, dass er zwar innerhalb uns bekannter Koordinaten, jedoch in einer uns vollkommen fremden Welt spielt. Einer Welt, in der die Schweiz ein sozialistisches Imperium ist, eine Kolonialmacht, die sich im immerwährenden Krieg befindet.Zugleich Polit-Thriller, Science-Fiction und historischer Roman, führt uns Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten in eine betörend fremde Welt, an dessen Ende nur die Kraft der Liebe steht.

  • Heinrich Böll

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Gmbh Sep 2008, 2008

    ISBN 10: 3462032860ISBN 13: 9783462032864

    Anbieter: AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne

    Verkäufer kontaktieren

    Buch

    Anzahl: 2

    In den Warenkorb

    Buch. Zustand: Neu. Neuware - Band 12 der Werkausgabe, hg. v. Robert C. Conard, umfasst die Jahre 1959-1963, darunter berühmte Texte wie »Zur Verteidigung der Waschküchen«, »Als der Krieg zu Ende war« und »Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral« und den Beginn der satirischen Reihe »Briefe aus dem Rheinland«.Band Nr. 12 (1959 - 1963) enthält u.a.:Rose und Dynamit Kunst und Religion Über mich selbst Zur Verteidigung der Waschküchen Zweite Wuppertaler Rede Über den Roman Zeichen an der Wand Hierzulande Karl Marx Irland und seine Kinder Befehl und Verantwortung Ein Schluck Erde Hast Du was, dann bist Du was Als der Krieg ausbrach Gesamtdeutsches Jägerlatein Der Schriftsteller und Zeitkritiker Kurt Ziesel Rom auf den ersten Blick Keine Träne um Schmeck Als der Krieg zu Ende war Briefe aus dem Rheinland Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral Kommentar. Alle Bände der Kölner Ausgabe.