Treffer (1 - 8) von 8

Ergebnisse anzeigen für

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (8)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Filtern nach

Zustand

Einband

Weitere Eigenschaften

Gratisversand

Land des Verkäufers

  • alle Länder

Zahlungsarten

Verkäuferbewertung

Retzlaw, Karl

Spartakus - Aufstieg und Niedergang: Erinnerungen eines Parteiarbeiters

[nach diesem Titel suchen]

Neue Kritik, Verlag, 1985

Anbieter medimops, (Berlin, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 10,50
Versand: EUR 3,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte

Ausreichend/Acceptable: Exemplar mit vollständigem Text und sämtlichen Abbildungen oder Karten. Schmutztitel oder Vorsatz können fehlen. Einband bzw. Schutzumschlag weisen unter Umständen starke Gebrauchsspuren auf. / Describes a book or dust jacket that has the complete text pages (including those with maps or plates) but may lack endpapers, half-title, etc. (which must be noted). Binding, dust jacket (if any), etc may also be worn. Artikel-Nr.: M03801500969-B.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 1.

Retzlaw, Karl

Spartakus - Aufstieg und Niedergang: Erinnerungen eines Parteiarbeiters

[nach diesem Titel suchen]

Neue Kritik, Verlag, 1985

Anbieter medimops, (Berlin, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 12,21
Versand: EUR 3,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte

Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present. Artikel-Nr.: M03801500969-G.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 2.

Karl Retzlaw

Spartakus - Aufstieg und Niedergang : Erinnerungen eines Parteiarbeiters

[nach diesem Titel suchen]

Verlag Neue Kritik, 1985

Anbieter AHA-BUCH GmbH, (Einbeck, Deutschland)
Anzahl: 2
In den Warenkorb
Preis: EUR 19,50
Versand: EUR 34,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, Rechnung, Vorauskasse

Taschenbuch. Neuware - Retzlaw ist als Jungarbeiter während des Ersten Weltkrieges in den Spartakusbund gekommen, hat die Novemberrevolution aktiv in Berlin mitgemacht und war in der Münchner Räterepublik Ko-Polizeipräsident und Volkskommissar des Inneren. Aus diesen Gründen lange Jahre in der Illegalität lebend, beteiligte er sich bis 1923 wesentlich an der Organisation des illegalen Apparates der KPD und der Proletarischen Hundertschaften. Seine Opposition gegen die Stalinsche Politik brachte ihn Ende der zwanziger Jahre an den Rand der kommunistischen Organisation, wo er als einer der Leiter des Münzenberg-Verlages arbeitete. Dennoch blieb er in enger Fühlung mit dem inneren Organisationsleben der KPD und der Komintern, bis er diese in der Emigration verließ. Retzlaw schreibt seine Erinnerungen als Arbeiter, der für die revolutionäre Bewegung gelebt und gekämpft hat. Seine Erfahrungen sind für deren Epoche in doppelter Weise dokumentarisch: Der Niedergang der kommunistischen Massenbewegung, den Retzlaw als inneren Zersetzungsprozess darstellen will, reflektiert sich in einem Individuum, dessen intellektuelle Existenz durch sie bestimmt ist und ihren Emanzipationsvorstellungen in hohem Maße entspricht. Retzlaw erzählt nicht einfach Geschichten, sondern er stellt die Zeit der Weimarer Republik in einer Art Gegengeschichte dar, wie sie sich biographisch in einem Subjekt revolutionärer Veränderung widerspiegelt. 446 pp. Deutsch. Neu. Artikel-Nr.: 9783801500962.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 3.

RETZLAW, Karl:

Spartakus. Aufstieg und Niedergang. Erinnerungen eines Parteiarbeiters.

[nach diesem Titel suchen]

Frankfurt aM Verlag Neue Kritik, 1971

Anbieter Robert Höffner Versandantiquariat, (Dortmund, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 280,00
Versand: EUR 38,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, Rechnung, Vorauskasse

In Bearbeitung. 500 S., Gr.-Oktav, OPp. - Erstausgabe. Als Typoskript gedruckt. Biogr.Handbuch d. dt.-sprach. Emigration nach 1933, Bd.1,1999,599; Rohrwasser,1991,388. Mit handschriftlicher Widmung des Verfassers: "Bernstein hat Marx nicht 'überwunden', wohl aber haben Bernstein und seine Reformer zwei Weltkriege ermöglicht und das Hitler-Regime nicht verhindert. August 1971, K.R." Retzlaw trug bis 1953 den Namen Karl Gröhl, 1916 wurde er Mitglied der SPD, war Mitarbeiter in der Spartakus-Gruppe, 1917 Mitglied der USPD, 1919 KPD. 1933 Zusammentreffen mit Leo Trotzki und Bruch mit der KPD und Komintern, Arbeit im deutschen Untergrund, 1935 Flucht und antifaschistische Arbeit im Exil. Nach dem Krieg in Frankfurt am Main tätig. - Relativ seltene erste Ausgabe. Der empfindliche weiße Bucheinband mit nur leichten Nutzerspuren. Insg. wohlerhaltenes Exemplar. - - 5000 gr. -. Artikel-Nr.: 2516.

Erstausgabe. Signiert.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 4.

Retzlaw, Karl:

Spartakus. Aufstieg und Niedergang. Erinnerungen eines Parteiarbeiters. Widmungsexemplar.

[nach diesem Titel suchen]

Frankfurt am Main, Verlag Neue Kritik., 1972., 1972

Anbieter Antiquariat Georg Ewald, (Frankfurt am Main, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 62,00
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Rechnung, Vorauskasse

Gr.-8°, OKart. 510,2 S. Widmungsexemplar. Gut erhalten. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550. Zweite durchgesehende Auflage 1972. Artikel-Nr.: 34483.

Signiert.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 5.

In den Warenkorb
Preis: EUR 249,98
Versand: EUR 8,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, PayPal, Rechnung, Vorauskasse

Taschenbuch. 510 S. Vom Autor gewidmet und signiert. Aus dem Nachlaß Gerhard Löwenthal guter Zustand Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 700. Artikel-Nr.: 76776.

Signiert.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 6.

Retzlaw, Karl (Verfasser):

Spartakus : Aufstieg und Niedergang. Erinnerungen eines Parteiarbeiters. Karl Retzlaw

[nach diesem Titel suchen]

Frankfurt (Main) : Verlag Neue Kritik, 1971

Anbieter Antiquariat Biebusch, (Lilienthal, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 33,90
Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, PayPal, Vorauskasse

Broschur. 500 S.; ; 24 cm. Zustand: Rückseite mit Knickspuren an der unteren Ecke, Papier gebräunt, Erratazettel vorhanden --- Inhalt: Der aus einer verarmten baptistischen Arbeiterfamilie stammende Retzlaw siedelte 1908 nach Berlin über, wo er nach der Absolvierung der Volksschule in einer Bronzegießerei arbeitete und sich einer sozialistischen Arbeiterjugendgruppe anschloss. Sein Vater war früh verstorben und er musste durch Botentätigkeiten zum Unterhalt der Familie beitragen. 1915, im Alter von 19 Jahren, kam er über Flugblätter mit der „Spartakusgruppe" in Berührung, für die er sich fortan konspirativ engagierte. Als Gegner der Burgfriedenspolitik der SPD, welcher er während des Ersten Weltkrieges beigetreten war, schloss er sich 1917 der USPD an. Im Berliner Kabelwerk Cassirer arbeitete er zu dieser Zeit als Werkzeugschleifer und wurde von den gewerkschaftlich organisierten Arbeitern als Vertrauensmann gewählt. 1918 verweigerte er mit 21 Jahren anlässlich eines Befehls zur Musterung den Kriegsdienst und wurde noch im gleichen Jahr, wegen „Nichtbefolgung des Gestellungsbefehls" zu sechs Monaten Haft verurteilt und in das Militärgefängnis Festung Osowiec in Polen gebracht. Anfang November 1918, wenige Tage vor Ende des Ersten Weltkriegs, wurde Karl Retzlaw entlassen und kam nach Berlin zurück. Die deutsche Revolution 1918–19 , wenige Tage vor Ende des Ersten Weltkriegs, wurde Karl Retzlaw entlassen und kam nach Berlin zurück. Er nahm an der Novemberrevolution als Mitglied des Spartakusbundes an der Seite von Karl Liebknecht aktiv teil. Anfang 1919 trat Retzlaw der gerade neu gegründeten KPD bei und kämpfte zusammen mit Leo Jogiches im Spartakusaufstand gegen die Berliner Freikorps- und Polizeidiktatur von Gustav Noske, durch welche die SPD-Regierung eine Revolution nach russischen Vorbild mit Gewalt zu unterdrücken suchte. Nach der Ermordung Jogiches in der Niederschlagung der Berliner Märzkämpfe floh Retzlaw aus Berlin nach München. In München angekommen, suchte er den Kontakt zu Max Levien, dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Bayerns. Hier unterstützte Retzlaw die Bildung der Münchner Räterepublik, gegen die nach der Ermordung des ersten Bayrischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner (USPD) an die Macht gekommene Regierung Hoffmann. Nach der Organisation des Generalstreiks vom 7. April 1919 wurde er Kommissar für das Polizeiwesen und Münchner Polizeipräsident. Nach den Erfahrungen mit der Polizeigewalt in Berlin und vor dem Hintergrund der sich formierenden Gegenbewegungen ordnete Retzlaw als Sicherheitsmaßnahme die Vernichtung sämtlicher Polizeiakten an. Nach der Niederschlagung der Räterepublik lebte Retzlaw längere Zeit unter falscher Identität und arbeitete als hauptamtlicher Funktionär der KPD, so als stellvertretender Bezirksleiter in Brandenburg, als Geschäftsführer des Komintern-Verlages Verlagsbuchhandlung Carl Hoym Hamburg und als Leiter des illegalen Apparates der Partei, wobei er mit dem geheimnisumwitterten „Genossen Thomas" zusammenarbeitete, der als Agent der Sowjetunion illegal in Berlin lebte und den Aufbau der Sektion Westeuropa der Komintern organisierte. In dieser Zeit baute er unter der Identität des „Karl Friedberg" den Nachrichtendienst der KPD aus. Die Befreiung von Kommunisten aus dem Gefängnis und Sabotage bildeten den Schwerpunkt seiner damaligen Arbeit. So versuchte Retzlaw auch erfolglos den seit 1921 einsitzenden Max Hoelz zu befreien. Zwischen 1919 und 1926 unternahm Retzlaw mehrfach auch zusammen mit anderen Kommunisten – Walter Ulbricht, Hermann Duncker oder August Thalheimer – Reisen in die Sowjetunion. Mehrere Besuche auf Einladung des neuen Mitgliedes des neuen Inneren Direktoriums der Sowjetregierung Josef Stalin konnten nur unter hohen persönlichem Risiko unternommen werden, da diese bis 1920 in die Zeit des Russischen Bürgerkrieges fielen. [Wikipedia] V3-4 ISBN: 9783801500962 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 700. Gut. Artikel-Nr.: 60356.

Erstausgabe.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 7.

Retzlaw, Karl:

Spartakus : Aufstieg u. Niedergang. Erinnerungen e. Parteiarbeiters.

[nach diesem Titel suchen]

Frankfurt (Main) : Verlag Neue Kritik, 1971

Anbieter Versandhandel Rosemarie Wassmann, (Oyten, Deutschland)
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 10,00
Versand: EUR 24,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, Rechnung, Vorauskasse

kart. 500 S.; ; 24 cm. 1971 !! Broschur ohne SU - - Papier gebräunt, alterstypische Spuren. 87 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 700. Gut. Artikel-Nr.: 143520.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 8.

Treffer (1 - 8) von 8






bis

bis

Suche verfeinern

Eigenschaften:




Kürzlich hinzugefügte Bücher:






Angaben zurücksetzen