Treffer (1 - 2) von 2

Ergebnisse anzeigen für

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (2)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Filtern nach

Buchzustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

  • Erstausgabe
  • Signiert
  • Schutzumschlag
  • Angebotsfoto

Gratisversand

Land des Anbieters

  • alle Länder

Zahlungsarten

Verkäuferbewertung

1.
ARIOST'S RASENDER ROLAND (Orlando Furioso). Illustrirt von: ARIOST (Ludovico Ariosto)
In den Warenkorb
Preis: EUR 1.043,00
Versand: Gratis
Von Israel nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal

Ariosto's deutsche Übersetzung des "ORLANDO FURIOSO" in der Original-Prachtausgabe von 1880. Wunderschöner Belle Epoque Original-Ganzledereinband (33 x 43,5 x 6cm) mit Goldverzierung. Mit 82 ganzseitigen Holzschnitten und über 600 Textabbildungen von GUSTAVE DORE. Einband an den Kanten minimal berieben, sonst schön erhalten, Schnitt golden, innen sehr frisch .- ERSTE DEUTSCHE AUSGABE MIT DEN ILLUSTRATIONEN VON GUSTAVE DORE. FIRST GERMAN EDITION WITH THE ILLUSTRATIONS BY GUSTAVE DORE. ( Versand dieses schweren Buches ist inklusive.- Surface mail shipping of this extra heavy book is incl.) Size: Folio. Gustave Dore. First Edition. Artikel-Nr.: L68.

Erstausgabe.

Weitere Bücher des Anbieters | Frage an den Anbieter

2.
Ariost`s Rasender Roland. Illustrirt (illustriert) von Gustav: Ariost:
In den Warenkorb
Preis: EUR 2.203,50
Versand: EUR 18,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Vorauskasse

Vollständige Ausgabe in prachtvollem, signiertem Handeinband von Johannes Gerbers (Hamburg 1925): echter Ganzfranzband, geheftet auf fünf Bünde, dunkelbraunes Maroquin-Leder / Ganzleder / Leder im Format 32 x 41 cm) mit goldgeprägtem Rückentitel, großer Deckelvignette (Malerei auf Pergamenteinlage), Linien-Dekoration der Deckel (Linien in Blinddruck, Filetendruck in Handvergoldung), reicher Innen- und Stehkantenvergoldung, handgestochenem Kopfband, Lederhäubchen, Ganzgoldschnitt und Pergamentspiegel. X+636 Seiten, mit Frontispiz und 88 Tafeln sowie zahlreiche Textillustrationen (Holzstiche) auf kräftigem Velinpapier. - Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung, signiert von Gerbers auf der hinteren inneren Einbanddeckelseite; Schuber mit leichten Gebrauchsspuren, sonst tadellos. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München. - Äußerst aufwendige Kunstbuchbinder-Arbeit in sehr guter Erhaltung. - Deutscher Meistereinband, Liebhaber-Einband, Luxuseinband, Ganzleder-Handeinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, illustrierte Bücher, Prachtausgabe, italienische Rinne Literatur der Renaissance, Ludovico Ariosto, italienisches Versepos Orlando furioso Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Artikel-Nr.: 22057.

Erstausgabe.

Weitere Bücher des Anbieters | Frage an den Anbieter

Treffer (1 - 2) von 2






bis

bis

Suche verfeinern

Eigenschaften:




Kürzlich hinzugefügte Bücher:






Angaben zurücksetzen