21 Ergebnisse

Produktart

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

Gratisversand

Land des Verkäufers

Verkäuferbewertung

  • Driesch, Karl von den:

    Verlag: Baunach, Deutscher Spurbuchverlag., 1996

    Anbieter: Antiquariat Bücheretage, Bonn, Deutschland
    Verkäufer kontaktieren

    Verbandsmitglied: GIAQ

    Bewertung: 5 Sterne

    EUR 20,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    132 S. Ppbd.

  • Zustand: Akzeptabel. Erstauflage. Bll. + 246 S. Textseiten inkl. u.a. Vorwort, Beiträge, Verlagss. u. mit 92 s/w. Abbildungen und 5 Beilagen (Beilagen minimal bestossen). Papier sauber, nur etwas randvergilbt. * VERÖFFENTLICHUNGEN DER KOMMISSION ZUR ARCHÄOLOGISCHEN ERFORSCHUNG DES SPÄTRÖMISCHEN RAETIEN der Bayerischen Akademie der Wissenschaft - MÜNCHNER BEITRÄGE ZUR VOR- UND FRÜHGESCHICHTE BAND 45 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1350 4°, O(Hellgrau)-GanzLnw. mit Schwarzgepr.-Titelung. Einband unten an die Ecken etwas bestossen u. mit OIll.-Umschlag (auch mit kl. Stoßspuren unten an Ecke). Stossspuren im Preis berücksichtigt. Akzeptabel bis gut erhalten insges. Innen ok !.

  • Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband im Format 18 x 26 cm) mit Rücken- und fotoillustriertem Deckeltitel (Forum Mussolini in Rom, Aufnahme von Ludwig Schuster). 58 Seiten, mit einer montierten Farbtafel (Hafen in Hamburg), mehreren Kunstblättern und Einschaltbilder sowie vielen - auch ganzseitigen / farbigen - Abbildungen auf Kunstdruckpapier und Textzeichnungen. - Aus dem Inhalt: Kämpferische Wisssenschaft. Die germanische Vorgeschichte im Blickfang unserer Zeit, von Theodor Stiefenhofer - Angelo Gatti, Gedanken um die Menschheit - Die Entscheidung, Erzählung von Juliana von Stockhausen - Peter Aumüller, Im September - Bei den Deutschen in der Tatra und den Goralen in den Beskiden. Ein Reisebericht mit farbigen Bildern von Edel Noth - Die kleine Kompanie, Erzählung von Hanswerner Nachrodt - Bismarcks Entlassung, von Dr. Otto E. Geyer - Wilhelm Pleyer, Zwischen Wort und Schweigen - Schöpferisches Jahrhundert im Elsass, von Adalbert Forstreuter - Also sprach Paracelsus (Erstlich sollen wir Gott danken, daß wir geborene Deutsche sind! / Die Natur ist der Arzt, nicht du! / Der ist kein Arzt, der nicht das Unsichtbare weiß, das keinen Namen hat und doch seine Wirkung / Wo die Krankheit wächst, wächst auch das Kraut dagegen ") - ganzseitige Fotoabbildung "Karl Schuch, Gladiolen (Galerie Karl Haberstock/Berlin) - Die Fahrt in den Tod, Erzählung von Elli Otto - Hans Driesch, Gestalt und Werk, von Prof. Dr. T. K. Oesterreich - An die Nacht, von Arthur Maximilian Miller - Der Rhytmus im Leben, von der Gesundung der kranken Seele, von Dr. Wolfgang Kürzel - Kriegsberichter Goethe, von Heinz Steguweit - "Lautlose" Kriegsfinanzierung, von Dr. Walter Flemmig - Kurt Sohns, ein niedersächsischer Maler, mehrseitiger Bildbericht mit farbigen Bildwiedergaben des Künstlers, von Fritz Kageler - Die sieben tödlichen Worte, Erzählung von Rudolf Paulsen - Ewald Swars, Bäuerliches Mahl im Herbst - Das Buch - Die Bühne - Zeitschau. Theaterwende in Wien? - mehrseitiger bebilderte Anzeigenteil. - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, illustrierte Bücher, Unterhlatungs-Zeitschrift Nationalsozialismus, illustrierte Bücher. - Kriegsdruck / Erstausgabe in sehr guter Erhaltung Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000.

  • Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Ganzleinen / Leinen / OLn / Ln 8vo 18 x 24,5 cm) mit Rücken- und farbig dekoriertem Deckeltitel sowie Deckelvignette. XII+210 Seiten, Schrift: Fraktur. - Aus dem Inhalt: Hans Freyer: Die geistige Bedeutung der Musikerziehung - Arnold Schering: Der Chorgesang im musikalischen Stilwandel der Zeiten - Theodor W. Werner: Aus der Geschichte hannoverscher Musikpflege - Hans Joachim Moser: Individuum und Gemeinschaft im Musikleben der Gegenwart - Richard Wicke: Gemeinschaft und Musik - Leo Kestenberg: Probleme der Musikorganisation - Fritz Jöde: Vom Wandel der Musik im Schulaufbau - Julius Behrens: Musikpflege im Landesschulen - A. Könnecke: Der Musikunterricht in den Volksschulen der Stadt Hannover mit besonderer Berücksichtigung der Grundschule - Richard Münnich: Musikunterricht in der Aufbauschule - Margarete Heinemann: Die Aufgaben der künstlerischen Fächer in der Mädchenschule - Johannes von den Driesch: Musik im Lehrplan der Pädagogischen Akademien - Ben Esser: Musik und Musikpflege in den pädagogischen Akademien Preußens - Rudolf Münch: Die pädagogische Akademie zu Hannover - Ludwig Hess: Stimmbildung in Schule und Chorverein - Alfred Guttmann: Die Entwicklung der jugendlichen Persönlichkeit - Adolf Engel: Die Aufgaben des Musikschulunterrichts im Dienste der Chorgesangspflege - Karl Lüdtke: Das Volksliederbuch für die Jugend - Dominikus Johner: Wort und Ton im gregorianischen Choral - Paul Dehne: Die Einführung in das Singen nach Noten - Robert Scherwatzky: Die Stellung der Musik im Deutschunterricht. - Musikwissenschaft, Chorsingen, Chorgesang, Musikerziehung in der Weimarer Republik, Musikunterricht, Wiedervereinigung von Musik und Volk, Musikunterricht-System der Volksschule. - Erstausgabe, EA, 1. Auflage in sehr guter Erhaltung (Einband stockfleckig, sonst tadellos) Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000.

  • 20 S. OBrosch. Hds. Buntstift-Buchstabe a. T., tlw. leicht stockfleckig, etw. angestaubt, leichte Lichtschatten, leichte Gbrsp. - Mares, (1857 - 1942), studierte in Wien und Prag Philosophie und Medizin. Er halbilitierte sich 1886 an der Karls-Universität und wirkte dort seit 1890 als Professor für Philosophie. Von 1895 bis 1928 leitete er das physiologische Institut und bekleidete 1920/1921 das Amt des Rektors. Der Schwerpunkt seiner medizinischen Forschungen lag auf Stoffwechsel, den Blutkreislauf und die Nervenbahnen. Als Philosoph vertrat er seit dem Ende des 19. Jhr. den Vitalismus von Henri Bergson bzw. Hans Driesch. Nach der Entstehung der Tschechoslowakei schloss er sich der nationalistischen Bewegung an und engagierte sich in der Partei Tschechoslowakische Nationale Demokratie bzw. war bis in die 30ziger Jahre politisch aktiv. (nach Zitat). Sprache: tschechisch.

  • Band 17 (= 6 Hefte in einem Band). 8°. IX, 571 Seiten. Band 17 (1986 - 1988) [= 6 Hefte in einem Band]! Ausgabe Theologischer Verlag Zürich (1988). IX, 571 Seiten. Blauer, mit Titelprägung versehener Ganzleinenband. Bibliotheks-Exemplar (Bibliotheks-Etikett auf dem Buchrücken, Bibliotheks-Stempel [Ausgeschieden] verso Titelblatt). Innen ansonsten gutes, sauberes Exemplar. Keine Anstreichungen! Kein handschriftlicher Besitzervermerk! Einband mit nur minimalen bis leichten Gebrauchsspuren. [Der Band enthält u.a. folgende Beiträge: "Schweizer Theologiestudenten in Franeker 1585 - 1650" (René von den Driesche / Ulrich Gäbler), "Zwinglianische Einflüsse in der Schottischen Reformation" (Duncan Shaw), "Der Zürcher Rat und die Aufhebung des Edikts von Nantes; über die Niederlassung der Refugianten" (Heinzpeter Stucki), "Brothers and Neighbors: The Language of Community in Zwingli's Preaching" (Lee Palmer Wandel), "Zwingli und Karl Barth" (Peter Winzeler), etc.].

  • Biermann, Georg (Hg.).

    Verlag: Klinkhardt & Biermann, Leipzig,, 1924

    Anbieter: Antiquariat Johannes Herlyn, Freiburg, Deutschland
    Verkäufer kontaktieren

    Bewertung: 5 Sterne

    EUR 12,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    fester Einband. 478 S. (+ 8 S. Verlagsanzeigen; 29 cm) OHln. Einband schwach randgebräunt; sonst sehr guter Zustand. Auflage: 1 Von den 5 Blatt Originalgraphik fehlen zwei; vorhanden sind 3 Originallithographien: Otto Dix, Kinderbildnis; F. Marchand, Straßenansicht; J. E. Laboureur, o.T. Ohne die Farblithographie von C. Crodel und den Holzschnitt von F. Masereel. Als Normalausgabe bringt der Band nur unsignierte Blätter. ///// ///// ///// Neben bekannteren Künstlern wie Dix, de Chirico, Lyonel Feininger, C. D. Friedrich, Gauguin, Hermann Haller, Hodler, Karl Hofer, Fritz Huf, Kandinsky, Paul Klee, Alfred Kubin, Matisse, Munch A. H. Pellegrini, Odilon Redon, Henri Rousseau, Renée Sintenis und Steinlen gibt es auch längere Beiträge zu Charles Crodel, Heinrich Maria Davringhausen, Johannes Driesch, Kurt Edzard, Tsugouharu Foujita, Friedrich Karl Gotsch, Marcel Gromaire, Franz Heckendorf, Johann Erdmann Hummel, Karl Knappe, El Lissitzky, Alfred Mahlau, Manolo, Ladislaus Moholy-Nagy, Joseph Stella, Ludwig Tihanyi u. Viktor Tischler.

  • EUR 30,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Zustand: Gut. 159 S. Aus der Bibliothek von Prof. Dr. Wolfram Kleiss, langjährigem Leiter der Außenstelle Teheran des Deutschen Archäologischen Instituts. Ein gutes und sauberes Exemplar. - von den Driesch, Angela: Joachim Boessneck -- Strommenger, Eva :Ausgrabungen in Tall Bica 1990 -- Kalla, Gabor Das ältere Mosaik des byzantinischen Klosters in Tall Bica -- Krebernik, Manfred: Schriftfunde aus Tall Bica 1990 -- Machule, Dittmar/Benter, Mathias/Czichon, Rainer/Gerlach, Iris/ Hamoto, Azad/Klapproth, Heinz/Pape, Wilfried/Werner, Peter: Ausgrabungen in Tall Munbaqa/Ekalte 1989 -- Hrouda, Barthel: Vorläufiger Bericht über die neuen Ausgrabungen in Assur Frühjahr 1990 -- Hecker, Karl: Zu den Keilschrifttexten der Grabung Frühjahr 1990 in Assur -- Stephani, Manfred: Zur topographischen Aufnahme und Geländedarstellung von Assur -- Becker, Helmut: Zur magnetischen Prospektion in Assur, Testmessung 1989 -- v. d. Osten-Sacken, Elisabeth: Hürden und Netze -- Hauptmann, Ralf Ein akkadzeitliches Relieffragment aus Hafagi -- Bericht über das Vereinsjahr 1990/91. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 Mit zahlr. Abb. Originalbroschur.

  • Verlag: Mainz, Römisch-Germanischen Zentralmuseum, 1977., 1977

    Anbieter: Librairie Le Trait d'Union sarl., TROYES, Frankreich
    Verkäufer kontaktieren

    Verbandsmitglied: ILAB

    Bewertung: 5 Sterne

    EUR 25,00 Versand

    Von Frankreich nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Couverture souple. Zustand: Très bon état. In-4 reliure éditeur pleine toile bleue, 459 pp., nbr. ill. photogr. et fig. dans le texte. Très bonne condition. Walter Noll, Hallstattzeitliche Keramik der Heu neburg an der oberen Donau. - Günther A. Wagner Henning Bischof, Echtheitstests mittels Thermolumineszenz an altchinesischen Keramikplastiken. - Hans Loeber, Bericht über alte Technologien der Glaserzeugung und Glasverarbeitung. - Ilse Schwidetzky, Bibliographien zur prähistorischen Anthropologie. - Friedrich W. Rösing, Methoden und Aussagemöglichkeiten der anthropologischen Leichenbrandbearbeitung. - Heinrich Newesely, Biogene Materialien als Objekte archäometrischen Interesses. - Karl Brunnacker, Archäologie und Naturwissenschaften: zum Beispiel Gönnersdorf. - Egon Gersbach, Der Kartomat - Eine neu entwickelte Feldzeichenmaschine. - Joachim Boessneck Ulrike Wiedemann, Tierknochen aus Yarikkaya bei Bogazköy, Anatolien. - Angela von den Driesch Mostefa Kokabi, Tierknochenfunde aus der Siedlung "Cerro de los Castellones" bei Laborcillas /Granada. - Otto Werner, Analysen mittelalterlicher Bronzen und Messinge I. - Otto Schaaber Hermann Müller Ina Lehnert, Metallkundliche Untersuchungen zur Frühgeschichte der Metallurgie. - Dietrich Ankner, Röntgenuntersuchungen an Riegseeschwertern - Ein Beitrag zur Typologie. 46F 2300g.

  • EUR 30,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Originalbroschur. Zustand: Gut. 159 S., mit zahlr. Abb., Beilage Assur 1989, Interpretationsplan. Aus dem Nachlass von Dr. Jutta Börker-Klähn (1942-2019), Privatdozentin für Altorientalistik an den Universitäten von Berlin, Würzburg und Hamburg. - Vordereinband ganz leicht geknickt, sonst ein gutes und sauberes Exemplar. - Inhalt: von den Driesch, Angela: Joachim Boessneck -- Strommenger, Eva: Ausgrabungen in Tall Bica 1990 -- Kalla, Gabor: Das ältere Mosaik des byzantinischen Klosters in Tall Bica -- Krebernik, Manfred: Schriftfunde aus Tall Bica 1990 -- Machule, Dittmar/Benter, Mathias/Czichon, Rainer/Gerlach, Iris/ Hamoto, Azad/Klapproth, Heinz/Pape, Wilfried/Werner, Peter: Ausgrabungen in Tall Munbaqa/Ekalte 1989 -- Hrouda, Barthel: Vorläufiger Bericht über die neuen Ausgrabungen in Assur Frühjahr 1990 -- Hecker, Karl: Zu den Keilschrifttexten der Grabung Frühjahr 1990 in Assur -- Stephani, Manfred: Zur topographischen Aufnahme und Geländedarstellung von Assur -- Becker, Helmut: Zur magnetischen Prospektion in Assur, Testmessung 1989 -- v. d. Osten-Sacken, Elisabeth: Hürden und Netze -- Hauptmann, Ralf: Ein akkadzeitliches Relieffragment aus Hafagi -- Bericht über das Vereinsjahr 1990/91. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550.

  • EUR 20,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Hardcover. Zustand: Gut. 1. Auflage. Modernes Halbleineneinband. Rückenschilder. Bibliotheksstempel jeweils auf der Rückseite des Titelbalttes jeden Beitrags und auf dem hinteren Innendeckel. Der Text ist sehr sauber, kaum benutzt. Beiträge ohne die Originalbroschur eingebunden. Inhalt: Christian Bartholomae: Zur Buchenfrage,20 S.; August Hausrath: Achiqar und Aesop. Das Verhältnis der orientalischen zur griechischen Fabeldichtung, 48 S.; Hans Driesch: Logische Studien über Entwicklung, 70 S. ; Fritz Schöll: Über die Haupthandschrift von Ciceros Philippiken nebst Bemerkungen zu Stellen dieser Reden, 24 S.; Christian Bartholomae: Zum sasanidischen Recht I, 58 S.; Alfred von Domaszewski: Die Consulate der römischen Kaiser, 28 S.; Gustav Neckel: Studien zu den germanischen Dichtungen vom Weltuntergang, 52 S. ; Enno Littmann: Das Malerspiel. Ein Schattenspiel aus Aleppo nach einer armenisch-türkischen Handschrift, 50 S.; Gotthelf Bergsträsser: Neue metereologische Fragmente des Theophrast. Arabisch und deutsch mit Zusätzen von Franz Boll, 30 S.; Karl Hampe: Preußen und die belgischen Festungsverträge von 1818 und 1831,31 S.; Hans Driesch: Die Beschaffenheit des höchsten Objekts, 31 S. ; W. Bang: Monographien zur türkischen Sprachgeschichte, 48 S. ; Alfred von Domaszewski: Die Personennamen bei den Scriptores historiae Augustae, 165 S.; Christian Bartholomae: Zum sasanidischen Recht II, 57 S.; Erwin Presuschen: Untersuchungen zum Diatessaron Tatians, 63 S. Circa 740 Seiten. Buch.

  • Zustand: Gut. 66 S.; 21 cm; kart. Gutes Ex.; Einband leicht berieben; Seiten gering nachgedunkelt. - Bibliographie L - Z / Nr. 703 bis 1458. - Die Arbeiten wurden grosstenteils in den Jahren 1920 - 1965 publiziert, mit Schwerpunkt auf den Jahren 1945 - 1960, und sie sind überwiegend in deutscher Sprache abgefasst. Eine Anzahl von Arbeiten liegt französisch, englisch, holländisch, italienisch usw. vor., Weitaus der grösste Teil der hier vorliegenden Arbeiten ist mit persönlichen Widmungen, bzw. mit Grüssen der Verfasser an Helmuth Plessner versehen., Nachstehend eine Zusammenstellung der wichtigsten Autoren:, Adorno, Theodor, W. Altamira, Rafael Barth, Karl Bassenge, Friedrich Baumgarten, Arthur Beckerath, Erwin v. Behrendt, Richard F. Binder, Julius Bockelmann, Paul Bolnow, Otto Friedrich Bouman, Pieter Jan Buchenau, Arthur Buytendijk, Frederik J.J. Driesch, Hans Emge, Carl August Eucken, Rudolf Francis, Eraerich K, Gierke, Julius v. Gurwitsch, Aron Habermas, Jürgen Häberlin, Paul Hartmann, Nicolai Heimsoeth, Heinz Hellpach, Willy Hofstätter, Peter R. Honigsheim, Paul Huizinga, Johan Jaspers, Karl Jungk, Robert Kelsen, Hans, König, Renö, Kuhn, Hans Wolfgang, Lins, Mario, Lipps, H., Litt, Theodor, Löwith, Karl, Mstzger, Arnold, Mitscherlich, Alexander, Müller-Armack, Alfred, Perelman, Charles, Popitz, Heinrich, Pos, H.J., Romein, J., Rothacker, Erich, Rüstow, Alexander, Schelsky, Helmut, Shils, Edward, Smend, Rudolf, Sombart, Werner, Spann, Othmar, Stammler, Gerhard, Tenbruck, Friedrich A., Thieme, Hans, Topitsch, Ernst, Troeltsch, Ernst, Veit, Otto, Wein, Hermann, Weizsäcker, Carl-Friedrich, Wieacker, Franz, Ziegenfuss, Werner. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550.

  • Verlagsneu Leinen, 260 Textseiten mit 80 Abbildungen, sowie 51 Tafeln mit 144 Fotos. --- INHALTSVERZEICHNIS: JOACHIM BOESSNECK, ANGELA VON DEN DRIESCH, AHMED EISSA Eine Eselsbestattung der 1. Dynastie in Abusir / LOUISE GESTERMANN Neue Spuren des ptolemäischen Tempels am Kom al-ahmar bei Sárúna / S. G. GOHARY A Statue of the Scribe Amenhotep from Benha / WOLFGANG HELCK Eine Palette mit Schreibernotizen / MARTIN ISLER The Technique of Monolithic Carving KARL JANSEN-WINKELN Ein Würfelhocker des Amunpropheten Djedbastetiufanch (Kairo JE 37597) / HORST JARITZ Der Totentempel des Merenptah in Qurna 1. Grabungsbericht (1.-G. Kampagne) / JACK A. JOSEPHSON Royal Sculpture of the Later XXVIth Dynasty KENNETH A. KITCHEN, A Memphite Monument of the Vizier T3 in Sydney / HANS WOLFGANG MÜLLER Gedanken zu einem Köpfchen von der Figur eines gefesselten Libyers (?) / DANIEL POLZ Bericht über die erste Grabungskampagne in der Nekropole von Dra' Abu el-Naga/Theben-West. Mit einem Beitrag von ANNE SEILER / JAMES F. ROMANO A Statuette of a Royal Mother and Child in The Brooklyn Museum / DEBORAH SCHORSCH Copper Ewers of Early Dynastic and Old Kingdom Egypt-An Investigation of the Art of Smithing in Antiquity 7 STEPHAN JOHANNES Eine Friesinschrift von einem Mastaba-Grab des Alten Reiches aus Elephantine / JOACHIM SLIWA Die Siedlung des Mittleren Reiches bei Qasr el-Sagha, Grabungsbericht 1987 und 1988 / STUART TYSON SMITH Intact Tombs of the Seventeenth and Eighteenth Dynasties from Thebes and the New Kingdom Burial System / ZYGMUNT WYSOCKI The Temple of Queen Hatshepsut at Deir el Bahari: The Raising of the Structure in View of Architectural Studie / EL-HUSSEIN ZAGHLOUL An Eye-disease (Amblyopia) mentioned in a Private Letter from Tuna El-Gebel (Pap. Mallawi Inv.no. 484) Sprache: Deutsch 1300 gr.

  • Verlagsneu Leinen 318 Seiten mit 143 Textabbildungen und 36 Tafeln mit 109 Fotos --- INHALTSVERZEICHNIS: FRIEDRICH ABITZ Die Entwicklung der Grabachsen in den Königsgräbern im Tal der Könige / DAVID ASTON Ancient Egyptian "Fire Dogs" - A New Interpretation / ARTUR BRACK, HEINRICH ZOLLER Die Pflanze auf der dekorierten Naquada-Il Keramik: Aloe oder Wildbanane (Ensete)? EDWIN C. M. VAN DEN BRINK A Transitional Late Predynastic - Early Dynastic Settlement Site in the Northeastern Nile Delta, Egypt with contributions by KLAUS SCHMIDT (lithic iventory), JOACHIM BOESSNEK and ANGELA VON DEN DRIESCH (faunal remains) and GERRIT-JAN DE ROLLER (botanical remains) / EBERHARD DZIOBEK Eine Grabpyramide des frühen NR in Theben / DINA FALTINGS Die Keramik aus den Grabungen an nördlichen Pyramide des Snofru in Dahschur. Arbeitsbericht über die Kampagnen 1983-1986 / ADEL FARID Eine Statue des Strategen Pakhom-Pa-Schu, des Sohnes des Pakhom-Remet-Behedet / GAWDAT GABRA Zu zwei koptischen Bogenfragmenten mit Nillandschaftszenen / HANS RUPPRECHT GOETTE Kaiserzeitliche Bildnisse von Sarapis-Priestern / PETER JÁNOSI Die Pyramidenanlage der anonymen Königin" des Djedkare-Isesi / KARL JANSEN-WINKELN Die Inschriften der Schreiberstatue des Nespaqaschuti / BARBARA LÜSCHER Eine Gruppe von Kanopenkästen / KAROL MYSLIWIEC Dreihenklige Gefäße in Ägypten / VINCENT RONDOT, JEAN-CLAUDE GOLVIN Restaurations antiques a l'entrée de la salle hypostyle ramesside du temple d'Amon-Rê à Karnak / URSULA RÖSSLER-KÖHLER Die rundplastische Gruppe der Frau Pepi und des Mannes Ra-Schepses (Bemerkungen zur Ikonographie von Familiendarstellungen des Alten Reiches) / THOMAS VON DER WAY Tell el-Fara`in - Buto. 4. Bericht. Mit Beiträgen von CHRISTINA KOHLER zur frühzeitlichen Keramik und KLAUS SCHMIDT zu den lithischen Kleinfunden / JÜRGEN WUNDERLICH Neue Fundstellen der Buto-Maadi-Kultur bei Ezbet el-Qerdahi. Sprache: Deutsch 1690 gr.

  • Originalbroschur. Zustand: Gut. 262 S. Einband leicht berieben. - Das Totengedenken für Kant 1804 -- Die "Gesellschaft der Freunde Kants" - die "Bohnen-Gesellschaft" -- Königsberger Kantstätten und Kantiana -- Die großen Königsberger Kant-Jubiläen 1904 und 1924 -- TEXTE Samuel Gottlieb Wald [1804]: Gedächtnißrede auf Kant -- Karl Ludwig Poerschke [1812]: Vorlesung bey Kants Geburtsfeyer, den 22sten April 1812 -- Johann Friedrich Herbart [1823]: Rede, gehalten in der Kant-Gesellschaft zu Königsberg, an Kants Geburtstag den 22. April 1823 -- Friedrich Wilhelm Bessel [1835]: Ueber den Rang der Wissenschaften unter einander und über das Verhältniss aller zu der Philosophie -- Karl Rosenkranz [1836]: Die Gesammtausgabe der Kant'schen Schriften -- Friedrich Wilhelm Schubert [1846]: Die jährliche Feier von Kant's Geburtstag durch eine zu seinem Andenken gebildete Gesellschaft in Königsberg -- Karl Lehrs [1849]: Die Philosophie und Kant gegenüber dem Jahre 1848 -- Julius Rupp [1864]: Ansprache anläßlich der Enthüllung des Königsberger Kantdenkmals, gehalten am 17. Oktober 1864 vor der Königsberger freien evangelisch-katholischen Gemeinde -- Friedrich Ueberweg [1869]: Der Grundgedanke des Kantischen Kriticismus nach seiner Entstehungszeit und seinem wissenschaftlichen Werth -- Emil Amoldt [1873]: Metaphysik die Schutzwehr der Religion -- Julius Walter [1881]: Zum Gedächtnis Kant's -- Ludwig Busse [1904]: Zum Gedächtnis Kants -- Arnold Kowalewski [1924]: Vom Heimatgeist in der Kantischen Philosophie -- Reinhold Lewin [1924]: Mose und Kant -- Erich Adickes [1924]: Kants Erbe -- Hans Driesch [1924]: Kant und das Ganze -- Adolf von Hamack [1924]: Immanuel Kant 1724-1924 -- Otto Braun [1924]: Rede bei der Königsberger Kantfeier 20. April 1924 Walter F. Otto [1938]: Feierliche Ansprache -- Kurt von Raumer [1940]: Der Kantische Geist in der Erhebung von 1807/13 -- Arturo Farinelli [1940]: Traumwelt und Jenseitsglaube bei Kant -- EPILOG: Bruno Schumacher [1945]: Der 12. Februar 1945 -- Anhang: Weitere (gedruckte) Königsberger Kant-Ansprachen (Auswahl) -- "Gesellschaft der Freunde Kants". Die "Bohnenkönige" und ihre Vorträge seit 1948. ISBN 9783891310274 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550.

  • 1. Auflage. [komplett mit 2 losen Faltkartenbeilagen - einfarbig schwarz - : Territoriale Verteilung der Strukturbestimmenden Betriebe + Morphogenetische Karte der Jungmoränenlandschaft zwischen Brandenburg und Rhinow] INHALT Textband : Menzel, Karl u. Die Hauptstadt der DDH Berlin Manfred Haase Menge, Wolfgang Hendl, Manfred Standortprobleme der Elektroindustrie in der Hauptstadt Berlin 21 Grundzüge des Klimas im HavelSpree-Haum zwischen Nördlichem und Südlichem Landrucken 3/ Kohl, Erika Das Klima der Stadt Berlin 67 Marcinek, Joachim Das Havel-Spree-Einzugsgebiet zwischen dem Nördlichen und dem SUdliohen Landrücken B5 Driescher, Eva Anthropogene Gewässerveränderungen im Havel-System in historischer Zeit 113 Saratka, Josef Hydrogeologische Obersicht für den Havel-Spree-Raum 133 Hanna M. Die spätpleistozgne und holozMns Vegetationsentwicklung im östlichen Tieflandsbereich der DDR zwischen Nördlichem und Südlichem Soamoni, Alerte Landrücken 155 Die heutige Vegetation im zentralen Tieflandsbereich der DDR östlich der Elbe 167 Meissner, Herbert u. Territorial-ökonomische Struktur- Jochen Ender analyse dee Bezirkes Frankfurt/0. 177 Fischer, Dietrich u. Ingrid Gielke Territorial-ökonomisohe Strukturanalyse dee Bezirkee Potsdam 135 Herlieh, Horst ökonomisch-geographisch Aspekte der Entwicklung dee Bezirke» Zism, Alfred Cottbus zum führenden Braunkoh- len- und Energiezentrum der DDR 275 Zur Funktion der geographischen Lage Westberlins (eine politisch-geographische Analyse) // Inhalt Exkursionsführer:INHALT Exkursion 1 Das Stadtzentrum der sozialistischen Hauptstadt Berlin (A.ZIAM) Exkursion 2 Funktion und Standortproblematik ausgewählter Bereiche des Berliner Verkehrswesens (G.SUCHY) Exkursion 3 - 23 Standortprobleme der Industriegebiete der Hauptstadt der DDR (B.PEGE) Exkursion 5 33 Sozialistische Extolungeplanung für den Südostraum Berlins und seine angrenzenden Gebiete (G.SATTLER) Exkursion 6 39 Periglaziäre Decken (A.LEMBKE, G.MARKUSE, B.NITZ) Exkursion 7 9 Das Eberswalder Urstromtal und die Glaziallandschaft um Chorin (J.MARCINEK) Exkursion 8 59 Der westliche Pläming (H.SCHU1Z) Exkursion 9 67 Die glazialmorphologische Gestaltung im Elbhavelsdnkel (R. WEISSE) (mit einer Beiltge) Exkursion 10 77 Ökonomisch-geographische Probleme in der südlichen Stadtrandzone von Berlin und Potsdam (E.SCHULTZE und H. VIEHRIG) Exkursion 11 Das Rüdersdorfer Trias-Kalkvorkommen. Probleme der Zement- und Baustoffindustrie (R.GOERS und D.KREBS) Exkursion 12 9' Frankfurt (Oder) - Eisenhüttenstadt (H.SPITZER) Exkursion 13 101 Entwicklung und Standortgrundlagen des neuen Niederlausitzer Elektroenergiezentrums Lübbenau-Vetschau (H.NERLICH) V24990H5 Gemäß §19 UStG weist dieser Verkäufer keine Mehrwertsteuer aus (Kleinunternehmerstatus)." Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 kart., 22 cm, 152/272 Seiten, Deckel und Seiten u. alters- bzw. papierbedingt etwas nachgedunkelt; gut erhalten. Die Lieferung erfolgt gegen Vorauskasse (registrierter Versand).

  • Haeckel, Ernst

    Erscheinungsdatum: 1891

    Anbieter: Antiq. F.-D. Söhn - Medicusbooks.Com, Marburg, Deutschland
    Verkäufer kontaktieren

    Verbandsmitglied: ILAB VDA

    Bewertung: 5 Sterne

    EUR 36,45 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Jena. Z. Naturw., 25. - Jena, Verlag von Gustav Fischer, 1891, 8°, (4), 576 pp., 8 Abbildungen im Texte, 25 lith. Tafeln, Halbleinenband. Erstdruck! Vorgetragen in der Sitzung der Medizinisch-naturwissenschaftl. Gesellschaft zu Jena am 28. November 1890. "Bereits wenige Monate nachdem Hensen diese ersten Ergebnisse der Preußischen Akademie der Wissenschaften vorgestellt hatte, veröffentlichte Ernst Haeckel im Gegenzug sein Werk Plankton-Studien als eine Art »Streitschrift« gegen Hensen und vertrat genau die gegenteilige Auffassung: Die Zusammensetzung und Verteilung des Planktons sei ungleichmäßig, der Norden sei arm an Plankton, die Tropen dagegen reich, und die quantitative Methode sei ohnehin völlig verfehlt. Darauf wiederum antworteten der Expeditionsteilnehmer und Kieler Zoologie Professor Karl Brandt, sowie Victor Hensen selbst. Festhalten lasst sich, dass Haeckel vor allem die spezifischen Methoden der Expedition kritisiert hatte, die der damals vorherrschenden entwicklungsbiologischen Perspektive sowie seiner eigenen holistisch-evolutionären Weltsicht diametral gegenüberstanden." Alexander Kraus, Martina Winkler (Hrsg), Weltmeere: Wissen und Wahrnehmung im langen 19. Jahrhundert (2014), p.27 Ernst Heinrich Philipp August Haeckel (1834-1919) Mediziner, Zoologe, Philosoph und Freidenker. Inhalt des ganzen Bandes: 1.: Lang, Arnold, Zum Verständnis der Organisation von Cephalodiscus dodecalophus M'Int (pp.1-12). 2.: Léon, N., Hemidiptera Haeckelii. Mit Tafel I (pp.13-15). 3.: Semon, Richard, Zur Morphologie der bilateralen Wimperschnüre der Echinodermenlarven. Mit Tafel II (pp.16-26). 4.: Beyer, Otto Wilhelm, Der Giftapparat von Formica rufa, ein reduziertes Organ. Mit Tafel III und IV (pp.26-112). 5.: Hamann, Otto, Monographie der Acanthocephalen (Echinorhynchen). Mit Tafel V-XIV (pp.113-231). 6.: Haeckel, Ernst, Plankton-Studien (pp.232-336). 7.: Bernard, Henry, Hermaphroditismus bei Phyllopoden (pp.337-338). 8.: Büsgen , M., Dr., Der Honigtau. Eine biologische Studie an Pflanzen und Pflanzenläusen. Mit Tafel XV und XVI (pp.339-428). 9.: Biedermann, W., Dr., Ueber den Ursprung und die Endigungsweise der Nerven in den Ganglien wirbelloser Tiere. Mit Tafel XVII-XXIII (pp.429-467). 10.: Driesch, Hans, Dr., Tektonische Studien an Hydroidpolypen. III. (Schluss) Antennularia. Mit 3 Abbildungen im Texte (pp.467-479). 11.: Thiele, Johannes, Die Stammesverwandtschaft der Mollusken. Ein Beitrag zur Phylogenie der Tiere (pp.480-543). 12.: Grieg, James A., Ueber die Tragzeit der Phocaena communis Less (pp.544-552). 13.: Hamann, Otto, Dr., Neue Cysticerkoiden mit Schwanzanhängen. Mit Tafel XXIV (pp.553-564) 14.: Linstow, v., Dr., Ueber den Bau und die Entwickelung von Taenia longicollis Rud. Ein Beitrag zur Kenntnis der Fischtänien. Mit Tafel XXV (pp. 565-576).

  • Jungbluth, J. H.: Rheinland-Pfalz als Landschaft Klassischer Naturkundevereine" im 19. Jahrhundert. Würz, M.: 175 Jahre Rheinische Naturforschende Gesellschaft und 100 Jahre Naturhistorisches Museum Mainz. Kunz, A.: Das ornithologische Schaffen des Mainzer Notars Carl Friedrich Bruch (1789-1857) im Überblick. Grimm, M. C. & Grimm, K. I.: Christian August Rautert (1835-1908). Weyel, N.: Die Geschichte der Firma Dyckerhoff & Söhne" mit einem Schwerpunkt auf den Schaffensphasen von Rudolf & Otto Dyckerhoff Ehrenmitgliedern der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft. Wolf, J.: Wilhelm von Reichenau (1847-1925) Leben und Wirken. Hofmeister, W.: Leben und Wirken von Viktor Goldschmidt (1853-1933). Hofmeister, W.: Leben und Wirken von August Nies (1854-1931). Strube, H.: Friedrich Ohaus (1864-1946). Dechent, H.-J.: Ernest Alfred Secrétan (1870-1942). Würz, M.: Otto Schmidtgen (1879-1938). Günther, H.: Viktor Zebe (1891-1981). Berg, D. E.: Prof. Dr. Horst Falke (1909-1994). Berg, D. E.: Prof. Dr. Karl Höhn (1910-2004). Berg, D. E.: Prof. Dr. Heinz Tobien (1911-1993). Berg, D. E.: Prof. Dr. Hans Weber (1911-2006). Berg, D. E.: Das Ehrenmitglied der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft von 1985: Prof. Dr. Helmut Risler (1914-1995). Meyer, G. W. & Berg, D. E.: Professor Dr. Georg Heinrich (Heinz) Eggers. Lutz, H. & Lorenz, V.: Die Vulkaneifel und die Anfänge der modernen Vulkanologie eine geo-historische Quellensammlung. Frankenhäuser, H., Franzen, J. L., Kaulfuß, U., Koziol, M., Löhnertz, W., Lutz, H., Mertz, D. F., Mingram, J., Wappler, T. & Wilde, V.: Das Eckfelder Maar in der Vulkaneifel Fenster in einen küstenfernen Lebensraum vor 44 Millionen Jahren. Franzen, J. L.: Korrektur Herbertlutzius nomen novum anstelle von Lutzia Franzen, 1994. Sommer, J., Kullmer, O., Holzförster, F. & Lutz, H.: Die obermiozänen Dinotheriensande (Eppelsheim-Formation) bei Eppelsheim/Rheinhessen unter dem Gesichtspunkt neuer sedimentologischer, taphonomischer und paläoökologischer Ergebnisse. Gruner, M. & Gruner, H.: Neue Untersuchungen zur mittelpleistozänen Gastropoden-Fauna der Mosbach-Sande von Wiesbaden-Amöneburg. Hofmeister, W. & Lutz, H.: Die Mineralien-Sammlungen des Naturhistorischen Museum Mainz und der Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz. Grimm, K. I. & Grimm, M. C.: Die Mainzer Becken Sammlung am Naturhistorischen Museum Mainz/ Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz Fossilbelege von mehr als 175 Jahren Sammlungstätigkeit. Renker, C. & Henrich, B.: Die Entomologischen Sammlungen des Naturhistorischen Museums Mainz/ Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz. Hecker, U.: Die Botanischen Sammlungen des Naturhistorischen Museums Mainz. Frankenhäuser, H.: Sonderausstellungen im Naturhistorischen Museum Mainz. Schmidt, U.: Das Ruanda-Engagement des Naturhistorischen Museums (1982 heute). von den Driesch, M.: Durch eine kleine Seitentür schlüpften wir ins Museum Der Arbeitskreis Paläontologie der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft. Strube, H. : Die Geschichte des Botanischen Arbeitskreises der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft. Jungbluth, J. H.: Naturschutzarbeit der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft [RNG]. Siegert, A. & Dechent, H.-J.: Aspekte der Naturschutzarbeit in der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft. 523 pp., num. figs, br. gr. 8.

  • Hardcover. Zustand: Sehr gut. Zustand des Schutzumschlags: Sehr gut. Efalin. Tadellos/Tadelloser Umschlag. 18x27 Cm. Numerous contributions on research in southern Mustang. Archiv für zentralasiatische Geschichtsforschung, Heft 14, 714 Seiten.Part 1: A Few Words - Khadga Man Shrestha . a; Introduction - Dieter Schuh . c; Trial Excavation of a Cave System in Muktinath Valley - Angela Simons 1; Dendrochronological Research in South Mustang - B. Schmidt . 20; Important Trade Routes in Nepal and Their Importance to the Settlement Process - Rainer Graafen and Christian Seeber . 34; A Ritual of Political Unity in an Old Nepalese Kingdom - Charles Ramble . 49; Chörten in Mustang - Niels Gutschow . 59. Part 2: A Few Words on The Theme - Khadga Man Shrestha . a; Excavations at Khingar Mound 1991 - Hans G. Hüttel . 1; Faunal remains From Early Houses in Khingar - Angela von den Driesch . 18; Tibetan Sources on Muktinath - Franz Karl Ehrhard . 23; Settlement Processes and the Formation of State in the High Himalayas Chracterized by Tibetan Culture and Tradition - Willibald Haffner and Perdita Pohle . 42; Geographical Research on the Cultural Landscape of Southern Mustang - Perdita Pohle 57; Cartographic Activities in the Mustang District - Robert Kostka . 83. Part 3: A Few Words about Study on High Mountain Archaeology - Khadga Man Shrestha . 1; A Brief Note on the Seminar on High Mountain Archaeology of Nepal - Janak Lal Sharma . 9; People´s Participation in the Management of Local Affairs in Southern Mustang in the 19th and 20th Centuries - M. L. Karmacharya 17; KAGBENI: Structural Analysis of Dendrochronological Data - Niels Gutschow . 23; Preliminary Report on the 1992 Campaign of the Team of the Institute of Prehistory, University of Cologne - Angela Simons, Werner Schön, Sukra Sagar Shrestha . 51; Archaeological Excavations at Khingar and Dzarkot - Chandra Prasad Tripathee . 77; Reflections on the Existence of Castles and Observation Towers in the Area under Inverstigation, the Southern Mustang - Christian G. Seeber . 81; Civic Authority and Agrarian Mangement in South Mustang - Charles Ramble . 89; The Chorten at Luri - Niels Gutschow . 137; The Archaeological Research in the High Mountains of Mustang District - Tara Nanda Mishra . 147. Part 4: A Few Words about Investigations on the History of the Muktinath Valley - Khadga Man Shrestha . 1; Investigations in the History of the Muktinath Valley and Adjacent Areas, Part I - Dieter Schuh . 9; The Pre-historic Settlement of Mustang - First Results of the 1993 Archaeological Investigations in Cave-systems and Connected Ruined Sites - Angela Simons, Werner Schön and Sukra Sagar Shrestha . 93. Part 5: A Few Words on Archeaological and Archival Research in Southern Mustang - Khadga Man Shrestha . 1; Investigations in the History of the Muktinath Valley and Adjacent Areas, Part II - Dieter Schuh . 5; Role of the Bhaladmis in the Management of Local Affairs in Southern Mustang in the 19th and 20th Centuries - M. L. Karmacharya 55; Wild life in Ancient Khingar, Mustang - Angela von den Driesch . 75; Excavation at Garab-Dzong, Dist. Mustang. Preliminary Report of the Campaign 1994 - Ernst Pohl and Chandra Prasad Tripathee . 95; Dead and Living Settlements in the Shöyul of Mustang - Charles Ramble and Christian Seeber . 107: Short Remarks on the Caves of Tabo in Spiti - Christoph Cüppers . 131. Part 6: Foreword - Shaphalya Amatya . 1; Sa-´dul dgon-pa: A Temple at the Crossroads of Jumla, Dolpo and Mustang - Franz-Karl Ehrhard . 3; Houses and Housholds in Southern Mustang - John Harrison and Charles Ramble . 23; Watermills in Mustang: Notes on Architecture, Function and Management - John Harrison and Charles Ramble . 39; Ritual Deposits at Garab-Dzong, Dist. Mustang- Angela von den Driesch, Henriette Manhart, Petra Maurer and Ernst Pohl . 53; Archaeological Research in Mustang: Report on the Field Work of the years 1994 and 1995 Done by Cologne University Team - Angela Simons, Werner Schön and Sukra Sagar Shrestha . 6.

  • Bild des Verkäufers für Original Autogramm Arnold Gehlen (1904-1976) /// Autograph signiert signed signee zum Verkauf von Wimbauer Buchversand
    10% Rabatt
    EUR 240,00 -10%

    EUR 216,00

    Währung umrechnen
    EUR 12,00 Versand

    Von Deutschland nach USA

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Postkarte. Blankovisitenkarte von Arnold Gehlen mit blauer Tinte mit vollem Titel signiert /// Autogramm Autograph signiert signed signee /// Arnold Karl Franz Gehlen (* 29. Januar 1904 in Leipzig; 30. Januar 1976 in Hamburg) war ein deutscher Philosoph, Anthropologe und Soziologe. Er zählt mit Helmuth Plessner und Max Scheler zu den Hauptvertretern der Philosophischen Anthropologie. In den 1960er Jahren galt er als konservativer Gegenspieler Theodor W. Adornos. Gehlen war Sohn des Verlegers Max Gehlen[1] und dessen Frau Margarete Gehlen, geborene Ege. 1937 heiratete er Veronika Freiin von Wolff. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, die spätere Baronin Caroline von Lieven.[2] Ein Cousin war der erste Präsident des BND, Reinhard Gehlen. Gehlen legte 1923 am Thomas-Gymnasium in Leipzig das Abitur ab.[3] Nach einer Zwischenzeit als Buchhändler und Bankangestellter studierte Gehlen von 1924 bis 1927 Philosophie, Philologie, Kunstgeschichte, Germanistik und Psychologie in Leipzig und Köln. Er wurde bei Hans Driesch mit dem Dissertationsthema Zur Theorie der Setzung und des setzungshaften Wissens bei Driesch promoviert. Seine Lehrbefähigung erhielt er 1930 mit der Habilitationsschrift Wirklicher und unwirklicher Geist. Eine philosophische Untersuchung in der Methode absoluter Phänomenologie. Von 1930 bis 1934 war er Privatdozent für Philosophie an der Philologisch-Historischen Abteilung der Universität Leipzig. Am 1. Mai 1933 trat er in die NSDAP ein (Mitgliedsnummer 2.432.246) und wurde 1934 auch Mitglied im NS-Dozentenbund.[4] Im November 1933 unterzeichnete er das Bekenntnis der deutschen Professoren zu Adolf Hitler.[4] Nach Paul Tillichs Entlassung aus dem Staatsdienst, die aufgrund des Berufsbeamtengesetzes wegen eines kritischen Artikels Tillichs gegen die nationalsozialistischen Machthaber erfolgte, übernahm Gehlen dessen vakante Professur an der Universität Frankfurt im Rahmen einer Lehrstuhlvertretung. 1934 erhielt er nach einer Zeit als Assistent von Hans Freyer einen Lehrstuhl für Philosophie am Institut für Kultur- und Universalgeschichte an der Universität Leipzig. 1938 wechselte Gehlen als Professor an die Universität Königsberg, 1940 an die Universität Wien, wo er die zeitweilige Institutsleitung innehatte, im Oktober 1941 aber erstmals von der Wehrmacht einberufen wurde, um bis Mai 1942 eine Stellung als Kriegsverwaltungsrat in der Personalprüfstelle des heerespsychologischen Amtes im besetzten Prag zu versehen. Gegen Ende des Krieges wurde Gehlen erneut einberufen und im Range eines Leutnants schwer verwundet. Als Nichtösterreicher wurde er nach dem Krieg aus dem österreichischen Staatsdienst entlassen. Nach zwei Jahren Unterbrechung konnte Gehlen seine Tätigkeit als Professor, wenn auch zunächst nicht an einer Universität, wieder aufnehmen. Von 1947 bis 1961 war er Dozent für Psychologie und Soziologie an der Staatlichen Akademie für Verwaltungswissenschaften Speyer, später Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und ab 1962 ordentlicher Professor für Soziologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen, wo er bis zu seiner Emeritierung 1969 lehrte. Ein Jahr vor der Emeritierung gehörte er zusammen mit vielen anderen Professoren der RWTH Aachen zu den Unterzeichnern des Marburger Manifestes",[5] das eine akademische Front gegen die aufkommende Mitbestimmung an den Hochschulen bildete.[6] Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde seine Haltung vor allem seitens der Frankfurter Schule scharf kritisiert. Im Nationalsozialismus war er nicht nur Mitläufer. Er profitierte vielmehr auch von der Entlassung von Professoren aus rassistischen und politischen Gründen. Nicht alle Professoren gehörten in der Zeit des Nationalsozialismus der NSDAP an. Antisemitische Äußerungen sind von ihm jedoch nicht bekannt geworden; insbesondere seine Theorie des Menschen, seine philosophische Anthropologie, ist frei davon. Ende der 1950er Jahre hatte sich Gehlen um eine Soziologie-Professur an der Universität Heidelberg bemüht. Max Horkheimer und Theodor Adorno machten ihren Einfluss geltend, um die von Karl Löwith unterstützte Berufung Gehlens auf einen Heidelberger Lehrstuhl zu verhindern. Auch René König versuchte die Berufung zu verhindern, indem er die Fakultät auf die NS- und Rosenberg-Passagen in Der Mensch von 1940 aufmerksam machte. Gehlens Berufung scheiterte. Arnold Gehlen starb 1976 in Hamburg. Philosophische und soziologische Arbeiten Von wesentlichem Einfluss während seines Studiums der Philosophie waren Hans Driesch, Nicolai Hartmann und Max Scheler. Er galt seinerseits dann als bedeutender Vertreter der Leipziger Schule. Seine Beiträge zur Philosophischen Anthropologie waren einflussreich und sind heute bekannter als die Arbeiten seines Vorgängers Scheler und als das Werk Helmuth Plessners, das allerdings in den letzten Jahrzehnten eine Renaissance erlebte. Seinen anthropologischen Einsichten zufolge ist der Mensch ein instinktentbundenes, antriebsüberschüssiges und weltoffenes Wesen".[7] Seine These vom Menschen als Mängelwesen" geht im Kern auf Johann Gottfried Herder zurück und erinnert an das nicht festgestellte Tier" Friedrich Nietzsches, dem Wesen, das zeitgleich und komplementär zu seiner relativen Instinktarmut eine ungeheure Plastizität und Weltoffenheit, eine Formbarkeit, Lernfähigkeit und Erfindungsgabe besitzt. Aus dieser menschlichen Beschaffenheit ergibt sich für Gehlen eine Institutionenbedürftigkeit". Den Begriff der Institutionen" versteht Gehlen sehr grundlegend; er hat damit eine der wichtigsten soziologischen Institutionentheorien formuliert. Darunter fallen technische Werkzeuge ebenso wie Sprache, Rituale und Kulte ( magische Techniken") sowie die Institutionen Familie, Staat und Kirche. Die Technik ist in diesem Sinne ein Organersatz" bzw. eine Organverlängerung" des Menschen ein Gedanke, der im Kern bereits bei dem von Hegel beeinflussten Technikphilosophen August Koelle auftaucht.[8] Gehlen stellt neben das Konzept einer Steigeru.