Search preferences

Suchfilter

Produktart

  • Alle Product Types 
  • Bücher (1)
  • Magazine & Zeitschriften (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Comics (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Noten (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Kunst, Grafik & Poster (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Fotografien (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Karten (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Manuskripte & Papierantiquitäten (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)

Zustand

  • Alle 
  • Neu (1)
  • Antiquarisch (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)

Einband

Weitere Eigenschaften

  • Erstausgabe (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Signiert (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Schutzumschlag (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
  • Angebotsfoto (1)

Gratisversand

  • Kostenloser Versand nach Deutschland (Keine weiteren Ergebnisse entsprechen dieser Verfeinerung)
Land des Verkäufers

Verkäuferbewertung

  • Claus Aresin

    Verlag: Epubli

    ISBN 10: 375752506X ISBN 13: 9783757525064

    Anbieter: AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Deutschland

    Bewertung: 5 Sterne, Learn more about seller ratings

    Verkäufer kontaktieren

    EUR 2,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 2

    In den Warenkorb

    Taschenbuch. Zustand: Neu. Druck auf Anfrage Neuware - Printed after ordering - Ein sonnenwarmer Juni Ende der siebziger Jahre. Ein frisch diplomierter Student sucht nach einer Wohnung, einem Job und einer Liebe. Drei Dutzend Freunde und Feinde kommen zum Examensfest. K-Gruppler, Spontis, Dadaisten, aber auch delirierende Ärzte und eine schuhimportierende Jungunternehmerin treffen ungebremst aufeinander. Mit wachsender Verwunderung, und doch mit stoischem Gleichmut sieht der Erzähler die Veranstaltung ins namenlose Chaos gleiten. Freundschaften zerbrechen, Liebschaften entstehen, Vermieterinnen drehen durch, und ein beinharter Fan verordnet, dass immer nur Respectable von den Stones vom Plattenspieler dröhnen darf. Am Ende die Reminiszenz an eine unbefangene Unordnung, als wir glaubten, neben uferlosen Festen die Welt retten zu können. ----- »Trotz der vor meinen Augen flimmernd aufsprudelnden Kreise wollte ich meinen Termin wahrnehmen - wohl aus einem Anflug von Realitätswahn heraus. Dies ist ja nach Freud jenes Interpretationsmuster, bei dem der Patient glaubt, durch Aktivitäten bis hin zu Maßnahmen auf den Gang der Dinge einwirken zu können.Ich also hinein in meine beste Breitcordhose, ein gut abgehangenes Hemd aus dem Schrank gefischt, und obendrüber mein rostrotes Sakko. Zu diesem Sakko gibt es übrigens eine Geschichte. Und zwar findet jedes Jahr im Herbst das große Straßenfest statt, und auf diesem Fest, das ich mit der Skat-Ilse besuchte, da . aber das gehört jetzt nicht hierher.«.