Search preferences

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (2)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

Land des Verkäufers

Verkäuferbewertung

  • Bild des Verkäufers für Die Kapuzinergruft. Roman. Mit einem Frontispiz Roths und Zeichnungen von Georg Eisler. Typographische Gestaltung von Hans Peter Willberg. zum Verkauf von Versandantiquariat Abendstunde
    EUR 1,95 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    Leinen. Zustand: gut. Erste Aufl. / Lizenzausgabe. Fadengehefteter Ganzleineneinband mit farbig geprägtem Rückentitel, farbigen Vorsätzen und illustriertem Schutzumschlag. Der Umschlag etwas (rand-) berieben, der obere Rücken und die ersten Seiten ebd. dezent gestaucht, Schnitte und Papier leicht nachgedunkelt, das Frontispiz mit Randfleck (s. Foto), ansonsten guter Erhaltungszustand. Gedruckt auf 120g/qm matt satiniert Offsetpapier der Papierfabrik Scheufelen, Oberlenningen. "Die großen Zeiten der Donaumonarchie sind vorüber, der junge Leutnant Franz Ferdinand Trotta fristet sein Leben als Teil der Wiener Jeunesse dorée - jener Goldenen Jugend, die ihre ereignisarmen Tage in der gepflegten Langeweile der Kaffeehäuser zubringt. Aus dem Ersten Weltkrieg kehrt er als russischer Kriegsgefangener nach Wien zurück und stemmt sich fortan ebenso desillusioniert wie verzweifelt gegen den unaufhaltsamen Niedergang der einst so glanzvollen habsburgischen Epoche. Meisterhaft schrieb Joseph Roth 1938 in Die Kapuzinergruft die Familiengeschichte der Trottas fort, die er sechs Jahre zuvor mit seinem gefeierten Roman Radetzkymarsch begonnen hatte." (Verlagstext Anaconda) Moses Joseph Roth (* 2. September 1894 in Brody, Österreich-Ungarn; gestorben 27. Mai 1939 in Paris) war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist. Das schriftstellerische Werk Roths kann nicht ohne Weiteres einer bestimmten Richtung oder Gruppierung der zeitgenössischen Literatur zugeordnet werden, am ehesten noch der Neuen Sachlichkeit, vor allem hinsichtlich seiner frühen Romane. So trägt Die Flucht ohne Ende den Untertitel Ein Bericht, und im Vorwort versichert der Autor: "Ich habe nichts erfunden, nichts komponiert. Es handelt sich nicht mehr darum, zu "dichten". Das wichtigste ist das Beobachtete." Roth war seinen Zeitgenossen in erster Linie als Journalist bekannt und journalistische Arbeiten machen gut die Hälfte seines Werkes aus. Am Sprachexperiment des die Literatur der Weimarer Zeit prägenden Expressionismus, deren Gegenbewegung die Neue Sachlichkeit war, nahm Roth nicht teil. Er vertrat die Position des journalistischen "Handwerkers" und blieb in seinen sprachlichen Mitteln konservativ. Georg Eisler (* 20. April 1928 in Wien; gestorben 15. Jänner 1998 ebenda) war ein österreichischer Maler und Grafiker. Georg Eisler war ein wichtiger Maler des 20. Jahrhunderts, der besonders durch seine Porträts von berühmten Künstlern und Intellektuellen hervorgetreten ist. So zählen zu den von ihm gemalten Personen: Erich Fried, Hilde Spiel, Georg Lukács und viele mehr. Seine Bilder hängen in der ganzen Welt in den bedeutendsten Sammlungen wie der Albertina in Wien oder den Uffizien in Florenz sowie der National Portrait Gallery in London und dem British Museum. Außerdem hat er stets mit seinem ganz unverwechselbaren Stil das Alltägliche eingefangen und zahlreiche Bücher illustriert. (Wikipedia) In deutscher Sprache. 226, (2) pages. Groß 8° (165 x 240mm).

  • Bild des Verkäufers für Die Kapuzinergruft. Roman. Mit Zeichnungen von Georg Eisler. [Vorzugsausgabe mit 1 Original-Radierung]. zum Verkauf von Antiquariat Lenzen
    Sonderangebot
    Sonderangebot

    EUR 144,00

    Währung umrechnen
    EUR 3,90 Versand

    Innerhalb Deutschlands

    Anzahl: 1

    In den Warenkorb

    8°. 24 x 17 cm. 226 (1) Seiten. Original-Leinenband mit Original-Schutzumschlag und Original-Leinenmappe im Original-Pappschuber. Nummer 17 von 200 nummerierten und von Georg Eisler signierten Exemplaren der Vorzugsausgabe. Beiliegend in einer Original-Leinenmappe eine signierte und nummerierte Original-Radierung von Georg Eisler. Blattmaße: 22,5 x 14,4 cm. Abbildungsmaße: 11 x 6,5 cm. Satz und Druck Richard Wenzel, Goldbach-Aschaffenburg. Gebunden von G. Lachenmaier, Reutlingen. Mit zahlreichen Illustrationen. Schuber leicht fleckig und berieben. Schutzumschlag mit minimalen Randläsuren. Original-Radierung mit winzigem Fleck. Sehr gutes Exemplar. Sprache: deutsch.