Treffer (1 - 3) von 3

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (3)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

Zahlungsarten

Verkäuferbewertung

In den Warenkorb
Preis: EUR 240,00
Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, Vorauskasse

3 Teile in einem Band. Kl.-8°. Titelkupfer, 7 Bll., 575 (1) S., 16 Bll. Ganzleder der Zeit, Einband berieben und bestossen, Kapitale aufgeplatzt und mit Fehlstellen, die ersten Bll. mit kleinem Wasserrand, sonst gutes, kaum fleckiges Exemplar. Artikel-Nr.: 2105AB.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 1.

Theologie - Prola, Joseph Maria.

Der Murmurant und die Murmurantin in die Schule geführt. Vormals in die Welsche von itzt in die deutsche Schule von Gregorio Trautwein.

[nach diesem Titel suchen]

Augsburg, Johann Baptist Burkart., 1760

Anbieter Biblion Antiquariat, (Zürich, ZH, Schweiz)
Bewertung: 5 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 165,00
Versand: EUR 25,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, Rechnung, Vorauskasse

24 Bll. 575 S. 16 Bll., mit zahlreichen gest. Vignetten (ohne das gest. Frontispiz von J. E. Belling) Leder d. Zeit über 4 Bünden. Erste Deutsche Ausgabe. Gregor Trautwein (1711-1785) war "des befreyten Stiffts und Gotteshauses des Heil. Erz.Engels Michael der Regulirten Chorherren zun Wengen in Ulm Decano". Die italienische Orig. Ausgabe Prolas erschien 1720. - Die Murmuranten (murmurides: Griechisch; Die leise sprechenden) sind die Heuchler, die hinten herum Lästerer, die Schmäher, Verleumder.Gegen Denen ist vorliegende Schrift des Jesuiten Prola vor allem gerichtett, geschrieben mit viel Humor und Spot. Artikel-Nr.: 66465AB.

Erstausgabe.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 2.

Entdecktes Laster der Ehrabschneidung und Verleumdung, in: Prola, Joseph [Giuseppe]

Prola, Joseph [Giuseppe] Maria S.J. / [wohl: Trautwein, Georg, Übers.].

Entdecktes Laster der Ehrabschneidung und Verleumdung, in seiner Häßlichkeit und Zerschiedenheit. Aus dem Italiänischen übersetzt. Zweyte Auflage.

[nach diesem Titel suchen]

Augsburg, verlegts Matthäus Rieger und Söhne 1771., 1771

Anbieter Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel, (Affoltern am Albis, Schweiz)
Bewertung: 5 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 420,00
Versand: EUR 42,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, Bar, Rechnung, Vorauskasse

2. dt. Auflage. Kl.-8° (17.7 x 11 x 3.5 cm). 7 Bll., 575+1 SS., 16 Bll. Gest. Front. von Jos. Erasm. Belting in Kupferstich (mit marginalem Plattenschmutz), einige gest. Vignetten u. Schlussvignette (Sujet: Druckerpresse). Typographisch sorgfältiger Schriftsatz in 9-Punkt Fraktur. Ldr. d.Zt. (marmoriert; Deckel verzogen/gespreizt) a. 5 Bünden, mit mont. rotem Rückenschild, alls. blau gesprenkelter Schnitt. Buchblock etwas knapp eingebunden, Seiten im Satzspiegel unterschiedlich etwas gebräunt, gelegentlich min. stockfleckig. Leichtere Alters-, wenig Gebrauchsspuren, Dublettenstempel a. Vorsatz. Gesamthaft weitestgehend sauberes, recht gutes und gepflegtes Exemplar. DB&S, Joseph Marie Prola, Bibliogr. Nr. 7. - VD18 11003480 - Deutsch erstmals 1760 unter dem Titel: Der Murmurant und die Murmurantin in die Schule geführt (Augsburg, Joh. Baptist Burkart; digitalisiert in EROMM), mit ident. allegor. Frontispiz der Hypocrita (Sujet: Balken bzw. Splitter im Auge, n. Matth. 7.5). - Die italienische Originalausgabe mit dem Titel: Il mormoratore illuminato. Opera data in luce da Giuseppe Maria Prola, war 1720 erschienen (Rom, Komarek, 550 SS., 2. Auflage ibid., id.; vgl. DB&S, digit. EROMM). - Ungewöhnliches, sowohl inhaltlich als auch sprachlich-stilistisch recht eigenwilliges, und angesichts der modernen Massen- und sog. sozialen Medien durchaus weiterhin aktuelles Werk in 3 Teilen : I. Typen von Ehrabschneidern oder Murmuranten (u.a. die Abenteuerlichen, Ehrabschneider mit dem Vergrösserungsglas, bzw. mit der Fackel, bzw. mit dem Zauberstab, bzw. mit der Maske, bzw. mit dem Spitzgeigeln, oder die Spasshaften, bzw. mit dem Töpferleim, oder die Verleumder) und Aspekte des Ehrabschneidens (von Seiten des Verleumders, bzw. des Verleumdeten, bzw. des Zuhörenden) sowie die Wiedergutmachung (u.a. Beschwernis, den guten Namen wieder herzustellen), etc.; II. Verhaltensweisen gegenüber den Ehrabschneidern (u.a. Man soll dem Ehrabschneider nicht glauben wegen Mangel der Redlichkeit); III. Kraftmittel für die, von welchen man übel redet (u.a. Man redet von allen, und über alles übel / im Text: Man murmelt über alle, und über alles; bzw. Es ist ein sittliches Unvermögen allen genug zu tun), mit Erwägungen zu Gottes Wille als Kraftmittel V u. VI (n. Wortlaut im Text): Gott lässet es geschehen, daß man murmele [Inhaltsverz.: übelrede], um das Verdienst des Bemurmelten kündig zu machen, bzw. VI. Gott lässet das Murmeln [Inhaltsverz.: Uebelreden] über denjenigen zu, der auf Erden grosse Verdienste hat, weil er ihn im Himmel groß machen will. - Mit Register der in diesem Werke merkwürdigen Dinge : von Abner, ein Scheineiferer, über Magdalena, auch nach ihrer Bekehrung als eine Sünderin bemurmelt, und Nabal, ein alter Murmler, bis Zeugen, zween falsche, wieder [sic] Christum resp. Susanna, sowie Zunge, [.] wie sie behutsam zu regieren, in Ansehung fremder Fehler [etc.], und Zwytracht der Vernunfft und der Sinnlichkeit, in wem er [sic] bestehe. -- Giuseppe Maria Prola (Biella 1658-1732 Rom), Aufnahme bei den Jesuiten 1679, unterrichtete 4 Jahre Humaniora, Prediger während 30 Jahren v.a. für den Guten Tod (Guttod, DB&S: 30 ans prédicateur, surtout pour la Bonne Mort). Seine 8 publizierten Titel behandelten vorwiegend erbauliche und ermahnende Themen. (Vgl. DB&S). -- ?1731 gründete Matthäus Rieger in Seehausen (Staffelsee) eine Buchhandlung mit Verlag. 1745 Übersiedlung nach Augsburg [.]. 1765 Erwerb des Hauses Lit. D 18 (Philippine-Welser-Straße), wo die Buchhandlung dann bis 1944 ihren Sitz hatte.? (etc.; stadtlexikon augsburg, online, Lemma Rieger + Kranzfelder Nachf.). -- Provenienz: Dublette der Stiftsbibliothek Einsiedeln (Stempel). Sprache: de. Artikel-Nr.: GW011712.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 3.

Treffer (1 - 3) von 3






bis

bis

Suche verfeinern

Eigenschaften:




Kürzlich hinzugefügte Bücher:






Angaben zurücksetzen