Treffer (1 - 4) von 4

Produktart

  • Alle Produktarten
  • Bücher (4)
  • Magazine & Zeitschriften
  • Comics
  • Noten
  • Kunst, Grafik & Poster
  • Fotografien
  • Karten
  • Manuskripte &
    Papierantiquitäten

Zustand

  • Alle
  • Neu
  • Antiquarisch/Gebraucht

Einband

Weitere Eigenschaften

Gratisversand

Zahlungsarten

Verkäuferbewertung

In the Rocky Mountains. A Tale of: Kingston, W[illiam] H[enry]

Kingston, W[illiam] H[enry] G[iles]:

In the Rocky Mountains. A Tale of Adventure.

[nach diesem Titel suchen]

London, Nelson, 1901

Anbieter Göppinger Antiquariat, (Göppingen, Deutschland)
Bewertung: 5 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 34,00
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, Rechnung

334 S. with 41 full-page illustrations Einband berieben und bestoßen. Schnitt angeschmutzt und fleckig. Auf Innendeckel ausradierter Schulpreisaufkleber. Vorsätze leimschattig und mit Spuren von Klebestreifen. Innen sauber. Gutes Leseexemplar. "William Henry Giles Kingston (* 28. Februar 1814 in City of Westminster, London; † 5. August 1880 in Willesden, Middlesex) war ein englischer Schriftsteller. Sein Name wird oft auch mit W. H. G. Kingston zitiert. Kingston war der älteste Sohn des Weinhändlers Lucy Henry Kingston und dessen Ehefrau Frances Sophia Rooke. Sein Bruder George (1816–1886) wirkte als Wissenschaftler hauptsächlich in Kanada und wurde später als Vater der Meteorologie Kanadas bekannt. Sein Großvater mütterlicherseits war Giles Rooke, Direktor der East India Company, sein Großvater väterlicherseits war der Abgeordnete John Kingston. Die Familie Kingston importierte hauptsächlich Wein aus Porto (Portugal) und W. H. G. verbrachte dort auch mehrheitlich seine Kindheit. Kingston studierte am Trinity College in Cambridge und trat anschließend als Compagnon seines Vaters in dessen Firma ein. Während dieser Zeit bereiste er das Land und verfasste einige Essays, die in englischen Zeitungen/Zeitschriften und in portugiesischer Übersetzung auch in Portugal erschienen. Er war auch maßgeblich am Zustandekommen von Handelsabkommen zwischen England und Portugal verantwortlich und wurde dafür von Königin Maria II. in den Adelsstand erhoben. Am 4. August 1853 heiratete Kingston in London Agnes Kinloch, eine Tochter von Captain Charles Kinloch, der als Aide-de-camp Generals John Hope in Spanien gegen Napoleon gekämpft hatte. Das Ehepaar bekam acht Kinder, die aber alle bereits im Kindesalter starben. Seine Flitterwochen verbrachte das Ehepaar Kingston in Kanada. Die letzten Monate seines Lebens verbrachte Kingston kränklich auf seinem Anwesen in Willesden. Am 2. August 1880 schrieb er einen bewegenden Abschiedsbrief an seine jungen Leser und starb drei Tage später im Alter von 66 Jahren. Mit seinem Roman „The Circassian Chief" konnte Kingston 1844 auch erfolgreich mit einem belletristischen Werk debütieren. Ab 1850 schrieb er dann nahezu ausschließlich für Kinder und Jugendliche: vorzugsweise Abenteuerromane für Jungen. Sein Erfolg als Schriftsteller ermöglichte es ihm, viele Länder zu bereisen und die Eindrücke und Erlebnisse dieser Reisen bildeten dann oft die Basis seiner Romane. Parallel dazu publizierte Kingston mit der Zeit auch einige interessante Biographien, welche oft für ein jugendliches Publikum gedacht waren. Neben seinen eigenen Werken übersetzte Kingston auch Romane von Jules Verne, Johann David Wyss u.a. " (Wikipedia) Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 550 19 x 14 cm, ill. Leinen ohne Schutzumschlag. Artikel-Nr.: 22361.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 1.

With Axe and Rifle or The Western: Kingston, W[illiam] H[enry]

Kingston, W[illiam] H[enry] G[iles]:

With Axe and Rifle or The Western Pioneers.

[nach diesem Titel suchen]

London, Sampson Low, Marston & Comp., o.J. (um 1895)., 1895

Anbieter Göppinger Antiquariat, (Göppingen, Deutschland)
Bewertung: 5 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 49,00
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, Rechnung

VII, 382, 30 S. with illustrations Einband berieben und bestoßen. Schnitt angeschmutzt und fleckig. Schiefgelesen.Handschriftliche Besitzereinträge. Fälze geöffnet. Innen gelegentlich wenig fleckig. Gutes Leseexemplar. "William Henry Giles Kingston (* 28. Februar 1814 in City of Westminster, London; † 5. August 1880 in Willesden, Middlesex) war ein englischer Schriftsteller. Sein Name wird oft auch mit W. H. G. Kingston zitiert. Kingston war der älteste Sohn des Weinhändlers Lucy Henry Kingston und dessen Ehefrau Frances Sophia Rooke. Sein Bruder George (1816–1886) wirkte als Wissenschaftler hauptsächlich in Kanada und wurde später als Vater der Meteorologie Kanadas bekannt. Sein Großvater mütterlicherseits war Giles Rooke, Direktor der East India Company, sein Großvater väterlicherseits war der Abgeordnete John Kingston. Die Familie Kingston importierte hauptsächlich Wein aus Porto (Portugal) und W. H. G. verbrachte dort auch mehrheitlich seine Kindheit. Kingston studierte am Trinity College in Cambridge und trat anschließend als Compagnon seines Vaters in dessen Firma ein. Während dieser Zeit bereiste er das Land und verfasste einige Essays, die in englischen Zeitungen/Zeitschriften und in portugiesischer Übersetzung auch in Portugal erschienen. Er war auch maßgeblich am Zustandekommen von Handelsabkommen zwischen England und Portugal verantwortlich und wurde dafür von Königin Maria II. in den Adelsstand erhoben. Am 4. August 1853 heiratete Kingston in London Agnes Kinloch, eine Tochter von Captain Charles Kinloch, der als Aide-de-camp Generals John Hope in Spanien gegen Napoleon gekämpft hatte. Das Ehepaar bekam acht Kinder, die aber alle bereits im Kindesalter starben. Seine Flitterwochen verbrachte das Ehepaar Kingston in Kanada. Die letzten Monate seines Lebens verbrachte Kingston kränklich auf seinem Anwesen in Willesden. Am 2. August 1880 schrieb er einen bewegenden Abschiedsbrief an seine jungen Leser und starb drei Tage später im Alter von 66 Jahren. Mit seinem Roman „The Circassian Chief" konnte Kingston 1844 auch erfolgreich mit einem belletristischen Werk debütieren. Ab 1850 schrieb er dann nahezu ausschließlich für Kinder und Jugendliche: vorzugsweise Abenteuerromane für Jungen. Sein Erfolg als Schriftsteller ermöglichte es ihm, viele Länder zu bereisen und die Eindrücke und Erlebnisse dieser Reisen bildeten dann oft die Basis seiner Romane. Parallel dazu publizierte Kingston mit der Zeit auch einige interessante Biographien, welche oft für ein jugendliches Publikum gedacht waren. Neben seinen eigenen Werken übersetzte Kingston auch Romane von Jules Verne, Johann David Wyss u.a. " (Wikipedia) Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 550 19 x 14 cm, ill. Leinen ohne Schutzumschlag. New and cheaper Edition. Artikel-Nr.: 22367.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 2.

The Young Rajah.: Kingston, W[illiam] H[enry]

Kingston, W[illiam] H[enry] G[iles]:

The Young Rajah.

[nach diesem Titel suchen]

London, Nelson, o.J.

Anbieter Göppinger Antiquariat, (Göppingen, Deutschland)
Bewertung: 5 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 49,00
Versand: EUR 20,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, Rechnung

291 S. with illustrations Einband berieben und bestoßen. Schnitt angeschmutzt und fleckig. Schiefgelesen. Schenkungsaufkleber von W. Hulme Lever, Lever, Thornton House 22.3.1914. Innen gelegentlich wenig fleckig. Gutes Leseexemplar. "William Henry Giles Kingston (* 28. Februar 1814 in City of Westminster, London; † 5. August 1880 in Willesden, Middlesex) war ein englischer Schriftsteller. Sein Name wird oft auch mit W. H. G. Kingston zitiert. Kingston war der älteste Sohn des Weinhändlers Lucy Henry Kingston und dessen Ehefrau Frances Sophia Rooke. Sein Bruder George (1816–1886) wirkte als Wissenschaftler hauptsächlich in Kanada und wurde später als Vater der Meteorologie Kanadas bekannt. Sein Großvater mütterlicherseits war Giles Rooke, Direktor der East India Company, sein Großvater väterlicherseits war der Abgeordnete John Kingston. Die Familie Kingston importierte hauptsächlich Wein aus Porto (Portugal) und W. H. G. verbrachte dort auch mehrheitlich seine Kindheit. Kingston studierte am Trinity College in Cambridge und trat anschließend als Compagnon seines Vaters in dessen Firma ein. Während dieser Zeit bereiste er das Land und verfasste einige Essays, die in englischen Zeitungen/Zeitschriften und in portugiesischer Übersetzung auch in Portugal erschienen. Er war auch maßgeblich am Zustandekommen von Handelsabkommen zwischen England und Portugal verantwortlich und wurde dafür von Königin Maria II. in den Adelsstand erhoben. Am 4. August 1853 heiratete Kingston in London Agnes Kinloch, eine Tochter von Captain Charles Kinloch, der als Aide-de-camp Generals John Hope in Spanien gegen Napoleon gekämpft hatte. Das Ehepaar bekam acht Kinder, die aber alle bereits im Kindesalter starben. Seine Flitterwochen verbrachte das Ehepaar Kingston in Kanada. Die letzten Monate seines Lebens verbrachte Kingston kränklich auf seinem Anwesen in Willesden. Am 2. August 1880 schrieb er einen bewegenden Abschiedsbrief an seine jungen Leser und starb drei Tage später im Alter von 66 Jahren. Mit seinem Roman „The Circassian Chief" konnte Kingston 1844 auch erfolgreich mit einem belletristischen Werk debütieren. Ab 1850 schrieb er dann nahezu ausschließlich für Kinder und Jugendliche: vorzugsweise Abenteuerromane für Jungen. Sein Erfolg als Schriftsteller ermöglichte es ihm, viele Länder zu bereisen und die Eindrücke und Erlebnisse dieser Reisen bildeten dann oft die Basis seiner Romane. Parallel dazu publizierte Kingston mit der Zeit auch einige interessante Biographien, welche oft für ein jugendliches Publikum gedacht waren. Neben seinen eigenen Werken übersetzte Kingston auch Romane von Jules Verne, Johann David Wyss u.a. " (Wikipedia) Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 550 19 x 14 cm, ill. Leinen ohne Schutzumschlag. Artikel-Nr.: 22371.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 3.

Kingston, W[illiam]. H[enry]. G[iles. 1814 - 1880]

OLD JACK: A Tale for Boys

[nach diesem Titel suchen]

T. Nelson & Sons, London, 1878

Anbieter Tavistock Books, ABAA, (Alameda, CA, USA)
Bewertung: 4 Sterne
Anzahl: 1
In den Warenkorb
Preis: EUR 21,30
Versand: EUR 4,60
Innerhalb USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Anbieter- und Zahlungsinformationen

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:
Kreditkarte, Bankwechsel, Banküberweisung, Bar, Money Order, Rechnung, Vorauskasse

507 pp. Illustrated. 12mo. Abt VG (front hinge cracked/po bookplate at ffep/rear panel chipped/light internal & external soiling). Red decorated cloth binding with black & gilt pictorial front. Artikel-Nr.: 22927.

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren 4.

Treffer (1 - 4) von 4






bis

bis

Suche verfeinern

Eigenschaften:




Kürzlich hinzugefügte Bücher:






Angaben zurücksetzen