»Kultur für Alle!«: Antiquariat Lang, Wiesbaden und Rennerod

Was bedeutet der Beruf des Antiquars für Sie?
Alltägliche Freiheit ... und viele Unwägbarkeiten!

Was fasziniert Sie an alten Büchern und Autographen?
Zunächst mal das haptische Erleben: Etwas Beschriebenes oder Bedrucktes in die eigene Hand nehmen zu können, was zum Teil schon mehrere hundert Jahre alt ist!

Wie sind Sie Antiquar geworden?
Durch den Erwerb des Hallstein-Teilnachlasses. Prof. Dr. Walter Hallstein (1901 - 1982) war erster Präsident der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und besaß ein Landhaus in meinem Heimatort Rennerod im Westerwaldkreis. Als ich diese eminent wertvollen Bücher, vor allem aber die einmaligen Briefe und Dokumente aus der Gründungsphase der Europäischen Gemeinschaft übernahm, studierte ich bereits an der Universität Mainz die Fächer Buchwissenschaften, Germanistik und Deutsche Volkskunde.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?
Email-Bestellungen bearbeiten, Laden-Kunden beraten, Ankauf-Termine wahrnehmen sowie - nicht zuletzt und immer wieder - Buchtitel-Aufnahmen fürs ZVAB.

Auf Ihrer Porträtseite geben Sie zwei Anschriften, in Wiesbaden und Rennerod, an. Welche Gründe gibt es für diese räumliche Trennung?
Mit Ladengeschäften sind wir seit 1989, zunächst in Frankfurt am Main im ehemaligen BFG-Hochhaus (heute: Europäische Zentralbank), seit 1994 in Wiesbaden präsent. Ab 2005 haben wir, meine Frau Marlies und ich, zusätzlich noch unser Elternhaus im Hohen Westerwald zu einem Laden-Antiquariat umgebaut. So können wir jetzt auf mehr als 300 qm Fläche rund 45.000 verschiedene Buchtitel anbieten!

Was waren Ihre spektakulärsten Käufe bisher?
Ein unscheinbarer Lufthansa-Container mit einem wichtigen Teilnachlass von Pastor Martin Niemöller und brisanten Akten aus der "Pfarrernotbund"-Zeit im Dritten Reich. Außerdem die wertvollen Künstlerbücher und die Exlibris-Sammlung von Dr. Arthur Bräuer und die maßgebliche zweite Ausgabe von Kants "Kritik der reinen Vernunft" aus dem Nachlass eines Westerwälder Pfarrers.

Von welchen Stücken sind Sie persönlich besonders fasziniert bzw. begeistert?
Von den fünf ersten Gästebüchern der EWG mit tausenden von Einträgen und Unterschriften aller maßgeblichen internationalen Politiker zwischen 1957 und 1967, den Adenauer- und Kennedy-Briefen, Manuskripten von Hans Leip, Uwe Johnson, den Fluxus-Kunst-Pionieren und - nicht zu vergessen - meine (fast) komplette Günter Grass-Sammlung mit den unikaten Ölbildern des Nobelpreisträgers von Al Schilling.

Wie kommen Sie an Ihre Bücher?
Vor allem durch Privat-Ankäufe, Nachlässe, Sammlungsauflösungen, persönliche Empfehlungen (z. B. die beiden Direktoren-Nachlässe des Gutenberg-Museums in Mainz von Helmut Presser und Hans Adolf Halbey) oder Vorlässe der Privatbibliothek des Kulturwissenschaftlers und Ägyptologen Prof. Dr. Jan Assmann (Heidelberg).

Wenn man als Laie an alte Bücher denkt, dann denkt man wahrscheinlich als erstes an alte Drucke, die mehrere tausend Euro wert sind und die man sich als Normalsterblicher gar nicht leisten kann. Ist das tatsächlich so, oder haben Sie auch etwas für den schmaleren Geldbeutel?
Seit meiner Geschäftsgründung im August 1982 führe ich auch Bücher ab fünf Euro aufwärts, die qualititativ überdurchschnittlich sind und auch künftig als Originalausgaben ihren Platz in jedem Bücherregal verdienen. - Also kein elitärer Ansatz sondern - frei - nach Hilmar Hoffmann: "Kultur für Alle!"

Sie haben den ganzen Tag beruflich mit Büchern zu tun. Haben Sie abends genug von Literatur oder lesen Sie auch privat gerne?
Ja, dann erst recht! Tagsüber kümmern sich meine Frau und ich ausschließlich um unsere Internet- und Laden-Kunden, erst abends können wir leider selbst erst richtig und entspannt in die eigene Lektüre einsteigen: Meine Frau sichtet als gelernte Kunsthistorikerin die Kunst-Szene, sie war mehrere Jahre im Vorstand des "Nassauischen Kunstvereins Wiesbaden" und bei den Fluxus-Freunden mit Ute & Michael Berger aktiv; ich versuche, die mehr als 16.000 Bücher unserer Privatbibliothek zu "verinnerlichen" und mich stets auf dem Neubuch-Markt zu orientieren. All dies, angesichts der verbleibenden (Frei)Zeit - leider - eine unendliche Sisyphos-Arbeit!

Autor Titel ZVAB Suche
Hesse, Hermann Lektüre für Minuten. Suchen
Corinth, Lovis (1858 - 1925) Waldlandschaft, am rechten Bildrand mit Haus. Suchen
Heißenbüttel, Helmut (1921 - 1996) Selbstbildnis Spiegelbild Suchen
Aristoteles Commentariorum Collegii Conimbricensis Societatis Jesu. Suchen
Procopii Caesari (Procopius Caesariensis) De rebus Gothorum, Persarum ac Vandalorum libri VII, una cum alijs mediorum temporum historicis, quorum catalogum sequens indicabit pagina. Suchen
Frison, Gustave (Red. u. Illustr.) Le Monde Plaisant 1880. Suchen
Hoefer, Karl Georg; Zeising, Gert Marc Aurel - Aphorismen. Suchen
Eich, Günter; Gutsch, Herbert Botschaften des Regens. Suchen
Funke, C. P. (Hg.) Neue Bilder-Fibel zum Privat-Gebrauch in Familien. Suchen
Luther, Martin Ein Sermon auff Matthei XXII. Vom zinsgroschen. Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Vitense, Otto Geschichte von Mecklenburg. Suchen
Gollmer, Richard (Hg.) Universal=Lexikon der Kochkunst. Suchen
Gibson, Charles Dana A Widow and her friends. Suchen
Darboven, Hanne R. M. Rilke - Das Stundenbuch Leo Castelli. Suchen
Grieshaber, HAP zum kunstpreis der jugend 1959 kunsthalle baden-baden. Suchen
Slevogt, Max; Rümann, Arthur Verzeichnis der Graphik von Max Slevogt in Büchern und Mappenwerken. Suchen
Falb, Rudolf Das Land der Inca in seiner Bedeutung für die Urgeschichte der Sprache und Schrift. Suchen
Ulliac-Tremadeure Phenomenes Metamorphoses causeries sur les papillons, les insects et les polypes. Suchen
Martin, Henry George Brecht. Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Nahm, Peter Paul Kunstwerke im ländlichen Raum. Suchen
Reichle-Schneider Basilika Weingarten. Suchen
Slotta, Rainer Einführung in die Industriearchäologie. Suchen
Mitry, Jean Schriftsteller als Fotografen 1860 - 1910. Suchen
Moses, Stefan Transsibirische Eisenbahn. Suchen
Ruetz, Michael Fontanes Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Suchen
Grandville (d. i. Jean-Ignace-Isidore Gerard) Die beseelten Blumen / Les Fleurs Animees. Suchen
Walther, Ingo F. Picasso 1881 - 1973. Suchen
Gustas, Aldona Puppenruhe. Suchen
Handke, Peter Langsam im Schatten. Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Max Vonessamieh (d. i. Nana Jäger) Menschen. Suchen
Janssen, Horst (1929 - 1995) Backhuizen grüßt Stubbe, zum 7.6.1988. Suchen
Weber, A. Paul (1893 - 1980) Die Aufklärung und der Papst (Schachspieler). Suchen
Berger, Michael Magritte is here - Budapester Ge(h)danken. Suchen
Tadeusz, Norbert Roter Sessel. Suchen
Strassenzug einer Kleinstadt in Nordost-Europa (evtl. Schlesien, Ostpreußen oder Baltikum). Suchen
Jean Paul Sämmtliche Werke. Suchen
Man Ray (1890 - 1976) Juliet. Suchen
Schilling, Al Porsche. Suchen
Rouselle, Erwin (Übers.) Lau-dse - Führung und Kraft aus der Ewigkeit. Suchen