Einmalige Verbindung eigener Interessen: ein Interview mit Roger Sonnewald vom Antiquariat Heckenhauer, Tübingen

Was bedeutet der Beruf des Antiquars für Sie?
Ein Traumberuf, der meine Interessen an Kunst, Osteuropa und Fotografie einmalig verbindet.

Was fasziniert Sie an alten Büchern und Autographen?
Einerseits die Geschichte der Objekte an sich, das Kostbare der Einbände oder Illustrationen und deren (buch)geschichtliche Bedeutung.

Wie sind Sie Antiquar geworden?
"Genetisch bedingt", da in 6. Generation und vor allem nach der großartigen Lehrzeit bei Brockhaus/Antiquarium in Kornwestheim unter Frank Werner und einigen Semestern Studium der Russischen Sprache, Kunstgeschichte, Philosophie und BWL in Berlin.

Wie kam es zur Spezialisierung auf Hermann Hesse und das Sachgebiet Osteuropa?
Hermann Hesse war Lehrling bei Heckenhauer, d. h. bei meinem Urgroßvater von 1895-1898. Daher führen wir seit den 60er Jahren das Werk Hesses weiter, sei es in lieferbaren Ausgaben, signierten Ausgaben oder Fotografien. Das Osteuropa-Sachgebiet hat mein Vater eingeführt, anfangs v. a. Russisch, später dann - durch die Übernahme eines Antiquariats-Bestandes - den gesamten slawischen Raum. Heckenhauer war seit 1950 einer der wenigen Importeure für russische Bücher in Deutschland, diese wurden vor allem - auch weltweit - an Institute und Privatkunden verkauft. Durch die Öffnung des Marktes haben wir uns jetzt nur noch auf seltene Ausgaben zu Literatur, Geschichte und Geographie konzentriert und das wissenschaftliche Antiquariat sehr zurückgefahren.

Zusammen mit dem Antiquariat betreiben Sie auch eine Galerie. Auf welche Künstler und Kunstrichtungen haben Sie sich dort spezialisiert?
Zunächst wollte ich Fotograf werden und habe auch einige Semester Fotografie bei Arno Fischer in Berlin studiert. Daher habe ich dieses Hobby zum zweiten Standbein ausgebaut, 1997 mit der Gründung der Galerie für Fotografie in Tübingen. Wir zeigen vor allem zeitgenössische Fotografie aus Berlin, Leipzig und Rußland, aber auch Franz Lazi, einen Klassiker der Architektur sowie Werbe- und Design-Fotografie der 50er und 60er Jahre. Zu zahlreichen Künstlern der Galerie verlegen wir auch hochwertige Bücher und Kataloge, teils mit Vorzugsausgaben, von denen einige schon wieder vergriffen sind und zu Sammlerstücken geworden sind, so etwa das erste Buch von Jens Liebchen. "DL07. Stereotypes of war. A photographic investigation." Neben der Fotografie zeigen wir im Antiquariat auch vermehrt Graphik der 20er Jahre und süddeutsche Graphik, wie z. B. von HAP Grieshaber.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?
Wie inzwischen branchenüblich erst mal an den Computer und Emails lesen und beantworten. Dann Bücher aufnehmen, den Versand vorbereiten und nach dem größten Lagerumzug des letzten Jahres immer noch Bananen-Schachteln auspacken.

Was war Ihr spektakulärster Kauf?
Nietzsches Antrittsvorlesung, erschienen in Basel 1869.

Von welchen Stücken sind Sie persönlich besonders fasziniert?
Widmungsexemplare, Tarnschriften, Korrektur-Exemplare

Wie kommen Sie an Ihre Bücher?
Durch den Ankauf von Nachlässen, Kauf bei Kollegen oder Auktionen. Bei der Auflösung einer Professoren-Bibliothek waren die Bücher selbst in den Küchen-Regalen und im stillgelegten Kühlschrank gelagert. Oder in Sachsen kauften wir nach der Wende eine Bibliothek, die hinter einer zweiten Wand vor den Stasi bzw. den KoKo Schergen (Kommerzielle Koordinierung) versteckt war. Und wie sich vor einigen Jahren zeigte, benötigt ein Antiquar auch eine gute (Spür)-Nase. Anhand des Geruchs eines mir angebotenen Einzelbandes, konnte ich die Herkunft identifizieren. Darauf rief ich den Kollegen an und er stellte fest, daß ihm genau dieser Einzelband gestohlen wurde. So konnte, am Geruch des Buches, der Dieb überführt werden.

Wenn man als Laie an alte Bücher denkt, dann denkt man wahrscheinlich als erstes an alte Drucke, die mehrere tausend Euro wert sind und die man sich als Normalsterblicher gar nicht leisten kann. Ist das tatsächlich so, oder haben Sie auch etwas für den schmaleren Geldbeutel?
Wir haben natürlich auch Bücher für junge Sammler und in unserem Ladengeschäft günstige (Literatur-)Ausgaben.





Autor Titel ZVAB Suche
D'Annunzio. Francesca di Rimini. Tragedia. Suchen
Fischer, Hegels Methode in ihrer ideengeschichtlichen Notwendigkeit. Suchen
Gadamer, Hans-Georg Ästhetik und Poetik. Kunst als Aussage. Suchen
Fielding, Henry. The history of Tom Jones a Foundling. Paris, 1780. Suchen
Pierer, Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit, oder neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe bearbeitet von mehr als 300 Gelehrten. Suchen
Porst, Geistliche und liebliche Lieder, Suchen
Scapula, Iohann. Lexicon-Graeco Latinum... Basel, 1665. Suchen
Strich-Chapell. Tübingen - Ansicht in Farblithographie. Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Andree. Braunschweiger Volkskunde. Braunschweig, Suchen
Bosl, Karl. Europa im Aufbruch. Herrschaft, Gesellschaft, Kultur vom 10. bis zum 14. Jahrhundert. Suchen
Gerlach, Otto. Kösener Korps-Listen 1960. Suchen
Goethe, Johann Wolfgang von. Werke. Insel-Ausgabe. Suchen
Grübel, V. . Statistisches Orts-Lexikon des Königreichs Bayern. Ein Handbuch für Amts- und Gerichts-, dann Post-, Telegraphen- und Eisenbahn-Verkehr. Suchen
Martin, Rudolph. Stehen wir vor einem Weltkrieg? Suchen
Suess, Eduard. Bau und Bild Österreichs. Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Donath, B. Die Grundlagen der Farbenphotographie. Suchen
Grieshaber, HAP. Carl Orff zum 75. Geburtstag. Suchen
Hesse, Hermann. Die Gedichte. Suchen
Hesse, Hermann. Kindheit und Jugend vor Neunzehnhundert Suchen
Hirschfeld, Magnus. Die Gurgel Berlins. Suchen
Kelletat, Alfred. Hölderlin. Beiträge zu seinem Verständnis in unserem Jahrhundert. Suchen
Kleutgen, Joseph. Philosophie der Vorzeit. 2 Bände. Suchen
Mohler, Achim. Freundschaftliche Begegnungen. Festschrift für Ernst Jünger zum 60. Geburtstag. Suchen
Strauß, David Friedrich. Krieg und Friede. Zwei Briefe an Ernst Renan nebst dessen Antwort auf den ersten. Suchen
Taut, Bruno. Die neue Wohnung. Die Frau als Schöpferin. Suchen
pop sammlung beck Ausstellungskatalog im Rheinischen Landesmuseum Suchen
  
Autor Titel ZVAB Suche
Haeser, Heinrich. Lehrbuch der Geschichte der Medicin und der epidemischen Krankheiten. 3 Bände. Suchen
Heckel, Erich. Akrobaten. Jahresblatt für 1968. Signierter Original-Holzschnitt. Suchen
Heidegger, Martin. Erläuterungen zu Hölderlins Dichtung. Suchen
Seutter, Georg und Michael Jacques. Suevia universa IX. tabulis delineata. 9 gefaltete Kupferstich Karten von Schwaben. Suchen
Seutter, Matthaeus. Mappae Imperii Moscovitici. Augsburg, ca 1750. Suchen
Skrjabin - Karatygin. Ocerk. Petrograd / Petersburg 1915. Suchen
Toll, Eduard von. Die Russische Polarfahrt der Sarja 1900-1902. Aus den hinterlassenen Tagebüchern von Baron Eduard von Toll. Suchen
Verhaeren, Emile. Ausgewählte Gedichte. Suchen
Weininger, Otto. Über die letzten Dinge. Suchen