Widerschein der Fackel. Glossen. 1.Aufl.

Kraus, Karl:

Verlag: Kösel Verlag; München,, 1956
Zustand: Gut
Verkäufer Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß (Berlin, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 18. Oktober 2005 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Verbandsmitglied:
Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 18,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

433 S.; 22 cm. Gutes Ex. - INHALT : Die Katastrophe der Phrasen --- Ein weitverbreitetes Mißverständnis (Dezember 1911) --- Zur Erleichterung des Lebens (September 1910) --- Das ist so allgemein bekannt (Mai 1910) --- Ein Satz (Juni 1911) --- Angesichts (Oktober 1911) --- Ein Fiebertraum (Juni 1911) --- Ein mitleidgetränktes soziales Fünkchen (November 1911) --- Schlichte Worte (Januar 1912) --- Bitte, das ist mein Recht, das laß' ich mir nicht nehmen, die Frage --- muß mir beantwortet werden (März 1912) --- Ich glaube an den Druckfehlerteufel (April 1912) --- Stilblüten sammeln (April 1919) --- Die Arbeiter-Zeitung läßt sich hinreißen (Januar 1912) --- Interview mit einem sterbenden Kind (April 1912) --- Petite chronique scandaleuse (Juni 1912) --- Was fällt Ihnen ein, wir werden doch nicht bitten! (August 1912) --- Politik und Pathos (Juni 1912) --- Ich pfeife auf den Text (August 1912) --- Du mußt es dreimal sagen (Oktober 1912) --- Blendwerk der Hölle (Januar 1913) --- Fern sei es von mir, den "Professor Bernhardi" zu lesen --- (Februar 1913) --- Von einer Feuerwehr, die sofort erscheint (Februar 1913) --- Der Wirrwarr (April 1913) --- Schükri Pascha ergibt sich den Reportern (Mai 1913) --- Der liebe Gott (Mai 1913) --- Interview auf einen Attentäter (Mai 1913) --- Was ham S' g'sagt? (Mai 1913) --- Die Seuche bin ich (Juli 1913) --- Wofür man sich erschießt (Juli 1913) --- Ein Vorurteil (Juli 1913) --- Sie wollen nicht mehr anmutig sein (September 1913) --- Das Gfrett mit den Dienstboten (September 1913) --- Was ist uns Arad! (Oktober 1913) --- Eine Lanze (Oktober 1913) --- Die mit dem Tod intim sind (Oktober 1913) --- Selbstverständlich (März 1914) --- Zur Pforte hinaus (März 1914) --- Unsere bewaffnete Macht (Mai 1914) --- Wenn wirklich das der Grund war! (Mai 1914) --- Läuterung bei der Steyrermühl (Juli 1914) --- Nicht Laertes, sondern eher Gajus Marius (Juni 1923) --- Eine Ebner-Eschenbach-Natur (Oktober 1923) --- Ein von der Kammerfrau der Düse hinausgeworfener Interviewer --- (Oktober 1923) --- Die sich nicht zu erziehen haben lassen (Januar 1924) --- Nachhilfe (August 1924) --- Jüdelnde Hasen (Oktober 1929) --- Die Thespis (Dezember 1924) --- Jung is er halt! (Dezember 1924) --- Ich (Juni 1912) --- Die Phrase im Krieg (Mai 1913) --- Wie Österreich aussieht --- Der Komet in Wien (Mai 1910) --- Der Komet im Cottage (Mai 1910) --- Wozu (Januar 1911) --- "Entführung eines Autotaxi" (Februar 1911) --- Zweiunddreißig Minuten (März 1911) --- Wiener Totschlag (April 1911) --- Gefährlich (April 1911) --- Sieben Gentlemen und eine Zugereiste (Dezember 1911) --- Das aparte Innenleben (Dezember 1911) --- Die Postbeschwerde (Januar 1912) --- Ich habe gelesen (Februar 1912) --- Wie man deutsche Sänger behandelt, da hört sich alles auf --- (Februar 1912) --- Stadtverordnete besuchen Gemeinderäte (Juni 1912) --- Die Katze im Sack (Juni 1912) --- Warum unmöglich? Nichts ist unmöglich (Februar 1913) --- Die Berufe (Februar 1913) --- Jetzt ist die Zeit (März 1914) --- Wiener Faschingsleben 1913 (Februar 1913) --- Ich rufe die Rettungsgesellschaft (Februar 1912) --- Ein angenehmer Staat (April 1913) --- Der erste Bürger der Stadt (Juli 1913) --- Wie Österreich aussieht (September 1913) --- Was so das bessere Publikum spricht, wenn der sogenannte --- Fackelkraus vorbeigeht (September 1913) --- Von den Schwätzern (Oktober 1913) --- Das Organ des Auswärtigen Amtes (November 1913) --- Gegen Schlußsteinlegungen bin ich auch (November 1913) --- Anerkennung seitens (Dezember 1913) --- Das hätte ich nicht erfinden können (Januar 1914) --- Die elektrische Bahn Wien-Preßburg ist eröffnet worden (März 1914) // (u.v.v.a.m.) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550. Buchnummer des Verkäufers 1072917

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Widerschein der Fackel. Glossen. 1.Aufl.

Verlag: Kösel Verlag; München,

Erscheinungsdatum: 1956

Einband: Originalleinen.

Zustand: Gut

Auflage: Karl Kraus; Werke; Bd. 4.

Anbieterinformationen

Wir sind ein reines Versandantiquariat, Besuche zum Abholen oder Inspizieren von Büchern sind aber möglich.

Zur Homepage des Verkäufers

Verbandsmitglied
Verband: GIAQ
Verbandsmitglieder verpflichten sich, höchste Standards einzuhalten. Sie garantieren die Echtheit aller zum Verkauf angebotenen Objekte. Ihre Objektbeschreibungen sind sachkundig und genau, etwaig vorhandene Mängel oder Restaurationen werden offengelegt. Die Ansetzung der Verkaufspreise erfolgt nach akkurater Recherche. Alle Verkäufe werden stets fair und redlich abgewickelt.
Geschäftsbedingungen:

Widerrufsbelehrung und
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der
Fundus-Online GbR
Borkert / Schwarz / Zerfaß
Kurfürstenstr. 14
10785 Berlin
Tel: 030-25793712
Fax: 030-25793713
www.buch-fundus.de

§ 1  Allgemeines
 Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen
der Fundus-Online GbR und dem Kunden.
 
§ 2  Angebot und Vertragsschluss
 
1.  Die Online-Darstellung unseres Antiquariats-Sortiments stellt kein bindendes
Vertragsangebot dar. Indem der Kunde eine ko...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für 1 kg schwere Bücher. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden Sie ggf. informiert, dass zusätzliche Versandkosten anfallen.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse Bar PayPal Rechnung Banküberweisung