ISBN 10: 3656692270 / ISBN 13: 9783656692270
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
5 durchschnittlich
(1 Bewertungen)

Vom Verlag: Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,7, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Je n´ai pas de souvenirs d´enfance. Was impliziert Perec mit diesem Amnesiepostulat, das so gar nicht mit dem Titel W ou le souvenir d´enfance zu korrespondierenden scheint? Als sein eigener (Zeit-)zeuge, der als Kind jüdischer Herkunft die ?Occupation" Frankreichs und den Holocaust miterlebte, leistet der Autor kritische Distanzierungsarbeit und de- und rekonstruiert seine Kindheitserinnerungen im Prozess des Wiederfindens einer als Kind verfassten Geschichte fortwährend neu. Der sich zu Lebzeiten aktiv mit der Psychoanalyse auseinandersetzende Perec verfasst mit W ou le souvenir d´enfance eine Autobiographie und zugleich eine Autofiktion, als deren Erfinder Serge Dubrovsky gilt, in der die Stimmigkeit von Erinnerung bewusst anhand historischer Situationen, Erinnerungsfähigkeit und verfügbaren Quellen problematisiert wird. Die Autofiktion ?[...]als eine spezifisch neumoderne Form autobiographischen Schreibens[...]" ist ein Texttyp mit verschiedenen Konjunkturzyklen, der nach einer Phase schlechter Reputation in den 1050er Jahren eine ?Renaisance" ab ca. 1980 erlebte. Das Einsetzen multipler ?Ich"-Stimmen, deren Erinnerungen durchaus täuschen können sowie der diskontinuierliche Textverlauf lassen in Perecs Werk einen veritablen Interpretationsraum zwischen Fakt und Fiktion, Erinnerung und Fantasie sowie Traum und Wirklichkeit entstehen. Es werden dazu drei erkenntnisleitende Fragen untersucht: 1) Perec- Autobiograph und Shoah Autor? 2) W ou le souvenir d´enfance: zufällgger ode rgearbeiteter Text? 3) Psychoanalyse und Anamnese- Erinnerung oder Fiktion?

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Laura Baier
Verlag: GRIN Verlag Aug 2014 (2014)
ISBN 10: 3656692270 ISBN 13: 9783656692270
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Verlag Aug 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x151x6 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,7, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: ' Je n ai pas de souvenirs d enfance. ' Was impliziert Perec mit diesem Amnesiepostulat, das so gar nicht mit dem Titel 'W ou le souvenir d enfance' zu korrespondierenden scheint Als sein eigener (Zeit-)zeuge, der als Kind jüdischer Herkunft die 'Occupation' Frankreichs und den Holocaust miterlebte, leistet der Autor kritische Distanzierungsarbeit und de- und rekonstruiert seine Kindheitserinnerungen im Prozess des Wiederfindens einer als Kind verfassten Geschichte fortwährend neu. Der sich zu Lebzeiten aktiv mit der Psychoanalyse auseinandersetzende Perec verfasst mit 'W ou le souvenir d enfance' eine Autobiographie und zugleich eine Autofiktion, als deren Erfinder Serge Dubrovsky gilt, in der die Stimmigkeit von Erinnerung bewusst anhand historischer Situationen, Erinnerungsfähigkeit und verfügbaren Quellen problematisiert wird. Die Autofiktion '[.]als eine spezifisch neumoderne Form autobiographischen Schreibens[.]' ist ein Texttyp mit verschiedenen Konjunkturzyklen, der nach einer Phase schlechter Reputation in den 1050er Jahren eine 'Renaisance' ab ca. 1980 erlebte. Das Einsetzen multipler 'Ich'-Stimmen, deren Erinnerungen durchaus täuschen können sowie der diskontinuierliche Textverlauf lassen in Perecs Werk einen veritablen Interpretationsraum zwischen Fakt und Fiktion, Erinnerung und Fantasie sowie Traum und Wirklichkeit entstehen. Es werden dazu drei erkenntnisleitende Fragen untersucht: 1) Perec- Autobiograph und Shoah Autor 2) W ou le souvenir d enfance: zufällgger ode rgearbeiteter Text 3) Psychoanalyse und Anamnese- Erinnerung oder Fiktion 24 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656692270

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 12,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer