Die Verteilung der objektiven Beweislast im Steuerrecht

Frank Tenbrock

Verlag: Peter Gmbh Lang Feb 1998, 1998
ISBN 10: 3631326327 / ISBN 13: 9783631326329
Neu / Taschenbuch / Anzahl: 1
Verkäufer Rheinberg-Buch (Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Neuware - Wäre die objektive Beweislast im Steuerrecht nach der zivilrechtlichen Normentheorie zu verteilen, hätte der Fiskus entgegen der herrschenden Auffassung die gesamte Beweislast zu tragen. Unter der Normentheorie Rosenbergs gäbe es - wie der Autor nachweist - insbesondere keine Beweislast des Steuerpflichtigen für die sogenannten «steuermindernden» Tatsachen. Der Autor zeigt jedoch, daß Rechtsprechung und Lehre zu Unrecht von der Geltung der Normentheorie im Steuerrecht ausgehen. Der Autor sucht nach einer eigenständigen Beweislastregel des Steuerrechts, die er im Wege einer verfassungskonformen Interpretation der Schätzungsvorschrift des 162 AO findet. Der Autor stellt außerdem die umfangreiche und zum Teil widersprüchliche Judikatur zur steuerlichen Beweislastfrage übersichtlich dar. 154 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783631326329

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Wäre die objektive Beweislast im Steuerrecht nach der zivilrechtlichen Normentheorie zu verteilen, hätte der Fiskus entgegen der herrschenden Auffassung die gesamte Beweislast zu tragen. Unter der Normentheorie Rosenbergs gäbe es - wie der Autor nachweist - insbesondere keine Beweislast des Steuerpflichtigen für die sogenannten «steuermindernden» Tatsachen. Der Autor zeigt jedoch, daß Rechtsprechung und Lehre zu Unrecht von der Geltung der Normentheorie im Steuerrecht ausgehen. Der Autor sucht nach einer eigenständigen Beweislastregel des Steuerrechts, die er im Wege einer verfassungskonformen Interpretation der Schätzungsvorschrift des 162 AO findet. Der Autor stellt außerdem die umfangreiche und zum Teil widersprüchliche Judikatur zur steuerlichen Beweislastfrage übersichtlich dar.

Biografía del autor: Der Autor: Frank Tenbrock, geboren 1967 in Munster, studierte an der Universitat Trier von 1988 bis 1992 Rechtswissenschaft. Von 1993 bis 1996 war der Autor als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Lerke Osterloh fur offentliches Recht und Steuerrecht an der Universitat Frankfurt tatig. Die zweite juristische Staatsprufung legte er 1997 in Koblenz ab."

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: Die Verteilung der objektiven Beweislast im ...
Verlag: Peter Gmbh Lang Feb 1998
Erscheinungsdatum: 1998
Einband: Taschenbuch
Zustand: Neu

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Frank Tenbrock
Verlag: Peter Gmbh Lang Feb 1998 (1998)
ISBN 10: 3631326327 ISBN 13: 9783631326329
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Feb 1998, 1998. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Wäre die objektive Beweislast im Steuerrecht nach der zivilrechtlichen Normentheorie zu verteilen, hätte der Fiskus entgegen der herrschenden Auffassung die gesamte Beweislast zu tragen. Unter der Normentheorie Rosenbergs gäbe es - wie der Autor nachweist - insbesondere keine Beweislast des Steuerpflichtigen für die sogenannten 'steuermindernden' Tatsachen. Der Autor zeigt jedoch, daß Rechtsprechung und Lehre zu Unrecht von der Geltung der Normentheorie im Steuerrecht ausgehen. Der Autor sucht nach einer eigenständigen Beweislastregel des Steuerrechts, die er im Wege einer verfassungskonformen Interpretation der Schätzungsvorschrift des 162 AO findet. Der Autor stellt außerdem die umfangreiche und zum Teil widersprüchliche Judikatur zur steuerlichen Beweislastfrage übersichtlich dar. 154 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631326329

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 54,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 34,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer