Bild nicht verfügbar

Wie Uli der Knecht glücklich wird.

Gotthelf, Jeremias:

Verlag: Leipzig, Insel []., 1936
Hardcover
Verkäufer LIST & FRANCKE (Meersburg am Bodensee, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 24. September 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 19,90 Währung umrechnen
Versand: EUR 16,90 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

[16.-20. Tsd.]. [Bibliothek der Romane]. 431 Seiten. Gelber OLeinenband mit Rückenschild, blau-goldene Rücken- und goldene Deckelbeschriftung, sparsame ornamentale Rückenvergoldung, Kopffarbschnitt. *Sarkowski 620. - Jeremias Gotthelf (1797-1854, eigtl. Albert Bitzius), schweizerischer Schriftsteller. Aus einer alten Berner Beamten- und Pfarrerfamilie stammend, erhielt er seine schulische und theologische Ausbildung in Bern. Von 1824-31 war er in Bern als Vikar tätig. Er stürzte sich gleich in eine pädagogisch-politische Tätigkeit, besonders auf dem Gebiet der Schulbetreuung und der Lehrerausbildung. Auf diesem Wirkungsfeld durch die Berner Verfassung von 1831 gehemmt, suchte er nach einem anderen Tätigkeitsbereich. Als Vikar, dann seit 1832 als Pfarrer in Lützelflüh im Emmental, engagierte er sich für das Erziehungs- und Armenwesen. Darauf bezogen sich seine ersten schriftstellerischen und publizistischen Versuche. Sie galten Problemen bzw. Mißständen in den Mittel- und Unterschichten der Landbevölkerung, die auch seine weitere schriftstellerische Tätigkeit bestimmten. Kennzeichnend sind die Verwendung des Berner Dialekts neben der Hochsprache, die Beschränkung auf ein geographisches Gebiet, das Berner Oberland, und die Verbindung von lehrhaft-didaktischem Ton mit Satire und Polemik. Gotthelfs schriftstellerischer Ruhm stellte sich aber erst mit dem Erscheinen des ersten Uli-Romans (»Wie Uli der Knecht glücklich wird«) von 1841 und der Übernahme der Redaktion des »Neuen Berner Kalenders« (1841-44) ein. Er entfaltete in breitem epischen Schaffen ein Bild des Berner Bauernlebens. 1845 wurde er wegen Kritik am Berner Erziehungsdepartement als Schulkommissär amtsenthoben. Seine letzten Jahre sind von einer zunehmenden kritischen und konservativen Haltung dem »Zeitgeist« gegenüber umdüstert. In den Romanen dieser Zeit - fast alle in Deutschland verlegt - nimmt er Stellung gegen die von ihm empfundenen politische und sozialen Auswüchse der Zeit: Kommunismus, Materialismus, Demokratie, Agitation und Radikalismus (aus: DBE, Band 4). - Schönes Exemplar*. Buchnummer des Verkäufers 25595AB

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Wie Uli der Knecht glücklich wird.

Verlag: Leipzig, Insel [].

Erscheinungsdatum: 1936

Einband: Hardcover

Anbieterinformationen

Unser am 1. Januar 1862 in Leipzig von Felix List (1824-1892) und Hermann Richard Francke (1822-1898) gegründetes Antiquariat - eine detaillierte Firmengeschichte finden Sie auf unserer Website www.listundfrancke.de - hat sich auf die Bereiche Geschichte, Geographie, Orts- und Landeskunde, Kunst, Buchwesen und Irland spezialisiert, bietet aber auch Bücher aus anderen Bereichen an. 45 Sachgebietskataloge - von »Altertum« bis »Zweiter Weltkrieg« stehen hier online zur Verfügung. Die Firma wird seit 1978 in vierter Generation von Christian Lenhardt geführt, Evelyn Lenhardt und er sind Ansprechpartner. Unsere Homepage www.listundfrancke.de lädt mit DREI KOMFORTABLEN SUCHMASCHINEN zum detaillierten Stöbern in unserem reichhaltigen Lager ein. Unser Internetangebot wird täglich aktualisiert, so dass die angebotenen Bücher in der Regel auch tatsächlich lieferbar sind. Zu Beginn eines jeden Monats wird unser Angebot durch neue Titel erweitert. Wir sind ein reines Versandantiquariat und haben KEIN Ladengeschäft, daher auch keine Öffnungszeiten! Sie können uns aber zu den allgemein üblichen Geschäftszeiten meistens telefonisch erreichen oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Antiquariat
LIST & FRANCKE
Inhaber: Christian Lenhardt
e. K. (eingetragener Kaufmann)

Kronenstr. 7
88709 Meersburg am Bodensee
Deutschland

Postfach 1460
88704 Meersburg am Bodensee
Deutschland

Telefon 00 353 66 - 7 14 20 37
Telefon international 00 353 66 - 7 14 20 37
Mail: mail@listundfrancke.de

§ 1 Allgemeines

Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Antiquariat LIST & FRANCKE und dem Kunden.

§ 2 Angebot und...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versendung der Ware erfolgt grundsätzlich gegen Rechnung, Vorkasse behalten wir uns vor. Ohne Angabe der Telefonnummer liefern wir auch innerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse. Es besteht die Möglichkeit der Zahlung per Banküberweisung mittels IBAN / BIC und PayPal. Innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz versenden wir portofrei.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse PayPal Rechnung Banküberweisung