ISBN 10: 1843843641 / ISBN 13: 9781843843641
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Bitte geben Sie Suchbegriffe in das untenstehende Formular ein, um ähnliche Exemplare zu finden.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
0 durchschnittlich
(0 Bewertungen)

Vom Verlag: The Trojan legend became hot property during the Anglo-Scots Wars of Independence. During the late thirteenth and early fourteenth centuries, the English traced their ancestry to Brutus and the Trojans and used this origin myth to bolster their claims to lordship and ownership of Scotland; while in a game of political one-upmanship, and in order to prove Scotland's independence and sovereignty, Scottish historians instead traced their nation's origins to a Greek prince, Gaythelos, and his Egyptian wife, Scota. Despite the wealth of scholarship on the Trojan legend in English and European literature, very little has been done on Scotland's literary response to the same legend, even though a mere glance at the canonical material of late medieval Scotland indicates that it remained equally current north of the Border, a gap which this book fills. Through a detailed analysis of a range of Older Scots texts from c. 1375 to c. 1513, notably The Scottish Troy Book, Henryson's Testament of Cresseid, and Douglas' Eneados, it provides the first comprehensive assessment of the Scottish response to the Trojan legend. It considers the way in which Scottish texts interact with English counterparts, such as Geoffrey of Monmouth's Historia, Chaucer's Troilus, Lydgate's Troy Book, and Caxton's Eneydos, and demonstrates how despite - or perhaps because of - its use in the Anglo-Scots Wars of Independence, the Trojan legend was for the most part neither neglected nor pejoratively treated in Older Scots literature. Rather, the Matter of Troy and related Matter of Greece were used not just as an origin myth, but also as a metaphor for Anglo-Scots political relations, guide to good governance, and locus through which poets might explore broader issues of literary tradition, authority, and the nature of poetic truth. Emily Wingfield is a lecturer in English at the University of Birmingham.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

ZVAB ist ein Internet-Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Bei uns finden Sie Tausende professioneller Buchhändler weltweit und Millionen Bücher. Einkaufen beim ZVAB ist einfach und zu 100% sicher — Suchen Sie nach Ihrem Buch, erwerben Sie es über unsere sichere Kaufabwicklung und erhalten Sie ihr Buch direkt vom Händler.

Millionen neuer und gebrauchter Bücher bei tausenden Anbietern

Antiquarische Bücher

Antiquarische Bücher

Von seltenen Erstausgaben bis hin zu begehrten signierten Ausgaben – beim ZVAB finden Sie eine große Anzahl seltener, wertvoller Bücher und Sammlerstücke.

ZVAB Startseite

Erstausgaben

Erstausgaben

Erstausgaben sind besondere Bücher, die den ersten Abdruck des Textes in seiner ursprünglichen Form darstellen. Hier finden sie Erstausgaben von damals bis heute.

Erstausgaben

Gebrauchte Bücher

Gebrauchte Bücher

Ob Bestseller oder Klassiker, das ZVAB bietet Ihnen eine breite Auswahl an gebrauchten Büchern: Stöbern Sie in unseren Rubriken und entdecken Sie ein Buch-Schnäppchen.

Gebrauchte Bücher

Mehr Bücher entdecken