ISBN 10: 364010532X / ISBN 13: 9783640105328
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Reseña del editor: Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik, einseitig bedruckt, Note: -, - (-), Veranstaltung: -, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen kompakten aber guten Überblick über die Etymologie des Wortes Romantik und die vielfache Verwendungsweise desselben gibt Gerhard Schulz. Im folgenden interessiert insbesondere die Verwendungsweise des Begriffes Romantik als Epochenetikett der zugehörigen literarischen Bewegung in Deutschland bzw. es werden die damit verbundenen Konnotationen dem Begriff zugrundegelegt. Allerdings wäre eine alleinige Fokussierung auf die literarische Romantik fatal, denn gerade die romantische Bewegung in ihrer universalistischen Gesamtausrichtung und unabdinglichen Tendenz zum Absoluten ist als ein die verschiedensten Wissenschafts- und Kunstrichtungen integrierender Ansatz zu verstehen. Besonders deutlich zeigt sich dies daran, daß in der Romantik der Kunst allgemein Lösungskompetenzen zugeschrieben wurden, die man anderen Disziplinen (wissenschaftlicher Art, hier vornehmlich der Philosophie) nicht zutraute. Im folgenden wird versucht, zweierlei Dinge herauszustellen. Einmal sind dies - in äußerst knapp gehaltener Form - allgemeine Faktoren (aber z.T auch Ausflüsse), die sich für die Konstituierung der Romantik als Epoche verantwortlich gezeigt haben. Zum anderen wird ein Paradigmenwechsel in der Philosophie skizziert, welcher als geradezu außerordentlich in seiner Bedeutung für die literarische Produktion der Romantik erachtet werden muß, nämlich die Einbeziehung der Ästhetik in die Philosophie bzw. die Erklärung der Ästhetik als gewichtigstes bzw. eines der gewichtigsten philosophischen Themen überhaupt.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Christian Schön
Verlag: GRIN Publishing Jul 2008 (2008)
ISBN 10: 364010532X ISBN 13: 9783640105328
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Jul 2008, 2008. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. 209x148x1 mm. Neuware - Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, , Veranstaltung: -, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen kompakten aber guten Überblick über die Etymologie des Wortes Romantik und die vielfache Verwendungsweise desselben gibt Gerhard Schulz. Im folgenden interessiert insbesondere die Verwendungsweise des Begriffes Romantik als Epochenetikett der zugehörigen literarischen Bewegung in Deutschland bzw. es werden die damit verbundenen Konnotationen dem Begriff zugrundegelegt. Allerdings wäre eine alleinige Fokussierung auf die literarische Romantik fatal, denn gerade die romantische Bewegung in ihrer universalistischen Gesamtausrichtung und unabdinglichen Tendenz zum Absoluten ist als ein die verschiedensten Wissenschafts- und Kunstrichtungen integrierender Ansatz zu verstehen. Besonders deutlich zeigt sich dies daran, daß in der Romantik der Kunst allgemein Lösungskompetenzen zugeschrieben wurden, die man anderen Disziplinen (wissenschaftlicher Art, hier vornehmlich der Philosophie) nicht zutraute. Im folgenden wird versucht, zweierlei Dinge herauszustellen. Einmal sind dies - in äußerst knapp gehaltener Form - allgemeine Faktoren (aber z.T auch Ausflüsse), die sich für die Konstituierung der Romantik als Epoche verantwortlich gezeigt haben. Zum anderen wird ein Paradigmenwechsel in der Philosophie skizziert, welcher als geradezu außerordentlich in seiner Bedeutung für die literarische Produktion der Romantik erachtet werden muß, nämlich die Einbeziehung der Ästhetik in die Philosophie bzw. die Erklärung der Ästhetik als gewichtigstes bzw. eines der gewichtigsten philosophischen Themen überhaupt. 16 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783640105328

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer