Rhetorische Philosophie

Peter Gasser

Verlag: Peter Lang Feb 1993, 1993
ISBN 10: 3906750426 / ISBN 13: 9783906750422
Neu / Taschenbuch / Anzahl: 1
Verkäufer Rheinberg-Buch (Bergisch Gladbach, Deutschland)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Neuware - Für kein Werk Nietzsches als für «Also sprach Zarathustra» trifft die Bemerkung mehr zu, dass das Werk wesentlich in seiner Wirkung beruhe. Umgekehrt ist die Erklärung für die intensive Rezeption und die weite Streuung ihrer Positionen in der Vieldeutigkeit und Widersprüchlichkeit von Zarathustras bildlichem Sprechen zu vermuten.Die vorliegenden Leseversuche beschreiben unter wechselnden Aspekten den metaphorischen Diskurs dieses «Buches für Alle und Keinen» mit der methodischen Vorgabe, die Eigenart von Nietzsches Philosophie als Integral der figuralen Sprache zu lesen. Diesen Zugriff legitimiert das Sprachdenken der nachgelassenen Frühschriften, das Sprache mit Rhetorik gleichsetzt und diese gegenüber der Logik rehabilitiert. Nietzsches Einsicht, dass alle philosophische Reflexion Effekt eher denn Ursprung eines tropologischen Darstellungsspiels ist, nimmt eine Korrektur der einseitig auf den Begriff, den Logos, zentrierten Ausrichtung des metaphysischen Denkens vor. Mit dem Widerruf des Logozentrismus leitet Nietzsche auch einen philosophiegeschichtlichen Paradigmenwechsel ein, der die seit Platon geführte Debatte, die Dichten und Denken in einen abstrakten Gegensatz bringt, aufgreift und überwindet. 265 pp. Deutsch. Buchnummer des Verkäufers 9783906750422

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Für kein Werk Nietzsches als für «Also sprach Zarathustra» trifft die Bemerkung mehr zu, dass das Werk wesentlich in seiner Wirkung beruhe. Umgekehrt ist die Erklärung für die intensive Rezeption und die weite Streuung ihrer Positionen in der Vieldeutigkeit und Widersprüchlichkeit von Zarathustras bildlichem Sprechen zu vermuten. Die vorliegenden Leseversuche beschreiben unter wechselnden Aspekten den metaphorischen Diskurs dieses «Buches für Alle und Keinen» mit der methodischen Vorgabe, die Eigenart von Nietzsches Philosophie als Integral der figuralen Sprache zu lesen. Diesen Zugriff legitimiert das Sprachdenken der nachgelassenen Frühschriften, das Sprache mit Rhetorik gleichsetzt und diese gegenüber der Logik rehabilitiert. Nietzsches Einsicht, dass alle philosophische Reflexion Effekt eher denn Ursprung eines tropologischen Darstellungsspiels ist, nimmt eine Korrektur der einseitig auf den Begriff, den Logos, zentrierten Ausrichtung des metaphysischen Denkens vor. Mit dem Widerruf des Logozentrismus leitet Nietzsche auch einen philosophiegeschichtlichen Paradigmenwechsel ein, der die seit Platon geführte Debatte, die Dichten und Denken in einen abstrakten Gegensatz bringt, aufgreift und überwindet.

Biografía del autor: Der Autor: Peter Gasser wurde 1951 in Balsthal geboren. Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik an den Universitaten Neuchatel und Basel. Promotion 1991 in Neuchatel. Zur Zeit Oberassistent am Deutschen Seminar der Universitat Lausanne."

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: Rhetorische Philosophie
Verlag: Peter Lang Feb 1993
Erscheinungsdatum: 1993
Einband: Taschenbuch
Zustand: Neu

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Gasser, Peter:
ISBN 10: 3906750426 ISBN 13: 9783906750422
Gebraucht Softcover Anzahl: 20
Anbieter
SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Leseversuche zum metaphorischen Diskurs in Nietzsches «Also sprach Zarathustra». Diese 'Leseversuche' beschreiben unter wechselnden Aspekten den metaphorischen Diskurs dieses Buches, mit der methodischen Vorgabe, die Eigenart von Nietzsches Philosophie als Integral der figuralen Sprache zu lesen. Diesen Zugriff legitimiert das Sprachdenken der nachgelassenen Frühschriften, das Sprache mit Rhetorik gleichsetzt und diese gegenüber der Logik rehabilitiert. Nietzsches Einsicht, dass alle philosophische Reflexion Effekt eher denn Ursprung eines tropologischen Darstellungsspiels ist, nimmt eine Korrektur der einseitig auf den Begriff, den Logos, zentrierten Ausrichtung des metaphysischen Denkens vor. 265 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe I: Deutsche Sprache und Literatur; Band 1371/Peter Lang Verlag 1992) Mängelexemplar. Statt EUR 78,95 408 g. Sprache: de. Artikel-Nr. 5268

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 35,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Peter Gasser
Verlag: Peter Lang Feb 1993 (1993)
ISBN 10: 3906750426 ISBN 13: 9783906750422
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Peter Lang Feb 1993, 1993. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Für kein Werk Nietzsches als für 'Also sprach Zarathustra' trifft die Bemerkung mehr zu, dass das Werk wesentlich in seiner Wirkung beruhe. Umgekehrt ist die Erklärung für die intensive Rezeption und die weite Streuung ihrer Positionen in der Vieldeutigkeit und Widersprüchlichkeit von Zarathustras bildlichem Sprechen zu vermuten.Die vorliegenden Leseversuche beschreiben unter wechselnden Aspekten den metaphorischen Diskurs dieses 'Buches für Alle und Keinen' mit der methodischen Vorgabe, die Eigenart von Nietzsches Philosophie als Integral der figuralen Sprache zu lesen. Diesen Zugriff legitimiert das Sprachdenken der nachgelassenen Frühschriften, das Sprache mit Rhetorik gleichsetzt und diese gegenüber der Logik rehabilitiert. Nietzsches Einsicht, dass alle philosophische Reflexion Effekt eher denn Ursprung eines tropologischen Darstellungsspiels ist, nimmt eine Korrektur der einseitig auf den Begriff, den Logos, zentrierten Ausrichtung des metaphysischen Denkens vor. Mit dem Widerruf des Logozentrismus leitet Nietzsche auch einen philosophiegeschichtlichen Paradigmenwechsel ein, der die seit Platon geführte Debatte, die Dichten und Denken in einen abstrakten Gegensatz bringt, aufgreift und überwindet. 265 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783906750422

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 78,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 34,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer