Zur Reform des Genossenschaftsrechts. Referate und Materialien. 1. Band

Verlag: Bonn, Deutscher Bundes-Verlag,, 1956
Softcover
Verkäufer Göppinger Antiquariat (Göppingen, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 8. April 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Verbandsmitglied:
Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 51,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

454 S. Einband berieben, bestoßen, gebräunt und mit Einrissen am Rücken. Papierbedingt gebräunt. Einige An- und Unterstreichungen. Handschriftliche Widmung von Reinhold Henzler auf Titel. "Reinhold Henzler (* 18. Oktober 1902 in Stuttgart; 19. Oktober 1968 in Hamburg) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Henzler besuchte ein Lehrerseminar und erhielt mit seinem dortigen Abschluss die Lehrberechtigung an württembergischen Handelsschulen. Neben seiner Lehrtätigkeit ebenda absolvierte er ein Studium an der Technischen Hochschule Stuttgart. Nachdem er dort graduiert hatte, setzte er sein Studium an der Universität Frankfurt am Main an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät fort und erhielt 1927 dein Diplom als Handelslehrer. In Frankfurt war er Assistent von Prof. Josef Hellauer. 1928 wurde er mit Rückvergütung der Konsumvereine zum Dr. rer. pol. promoviert und war zunächst weiterhin als Assistent tätig. Nach der Gründung des Instituts für Genossenschaftswesen durch Hellauer war Henzler ab 1930 dort tätig. Nach der Machtergreifung" der Nationalsozialisten wurde er Mitglied der NSDAP und engagierte sich als Vertreter des NS-Dozentenbunds im Senat der Frankfurter Universität.[1] 1935 habilitierte er sich mit "Betriebswirtschaftliche Hauptfragen des Genossenschaftswesens" für Betriebswirtschaftslehre und Genossenschaftswesen. Er wurde anschließend Dozent der Universität in Frankfurt. Nach der Emeritierung Hellauers 1937 war er zunächst Lehrstuhlvertreter, bevor er zum 1. Oktober 1937 zum außerordentlichen Professor berufen wurde. Zugleich wurde er Direktor des Instituts für Genossenschaftswesen. Zusätzlich zu seinen Pflichten in Frankfurt war er 1937 bis 1939 als Vertretung des Ordinariats der Universität Heidelberg tätig. Während des Zweiten Weltkrieges war er kurzzeitig auch in Göttingen und Freiburg tätig. Am 1. Januar 1940 wurde er zum ordentlichen Professor der Universität Frankfurt am Main berufen. Daneben war er bis zum Kriegsende 1945 stellvertretender Gaudozentenführer. Anschließend musste Henzler seine Hochschultätigkeit einstellen. Von 1948 bis 1952 war er Redakteur der Deutschen Zeitung und Wirtschaftszeitung und nebenbei Dozent der Akademie für Welthandel Frankfurt. 1952 erhielt er einen Ruf an die Universität Hamburg an die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät. 1954/55 war er dort Dekan und begleitete die Ausgliederung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in eine eigene Fakultät. 1960/61 war er erneut Dekan und zugleich bis 1962 war er Vorsitzender des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Wirken Henzlers Arbeit konzentrierte sich vor allem auf die Betriebswirtschaftslehre der Genossenschaften und war unter anderem an der Änderung des Genossenschaftsgesetzes von 1940 beteiligt. Weitere Tätigkeitsbereiche waren der Außenhandel, die integrierten Märkte und die allgemeine Betriebswirtschaftslehre." (Wikipedia). Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550. Buchnummer des Verkäufers 11449

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Zur Reform des Genossenschaftsrechts. ...

Verlag: Bonn, Deutscher Bundes-Verlag,

Erscheinungsdatum: 1956

Einband: 21 x 15 cm, Broschur

Anbieterinformationen

Zur Homepage des Verkäufers

Verbandsmitglied
Verband: GIAQ
Verbandsmitglieder verpflichten sich, höchste Standards einzuhalten. Sie garantieren die Echtheit aller zum Verkauf angebotenen Objekte. Ihre Objektbeschreibungen sind sachkundig und genau, etwaig vorhandene Mängel oder Restaurationen werden offengelegt. Die Ansetzung der Verkaufspreise erfolgt nach akkurater Recherche. Alle Verkäufe werden stets fair und redlich abgewickelt.
Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen
des Göppinger Antiquariats Inh.: Jürgen Murr

  1. Allgemeines ¿ Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Göppinger Antiquariat und seinen Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige ber...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 3 Tagen nach Bestelleingang verschickt. Bitte entnehmen Sie den voraussichtlichen Liefertermin Ihrer Bestellbestätigung. Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für 1 kg schwere Bücher. Über abweichende Kosten (z.B. wegen eines sehr schweren Buches) werden Sie gegebenenfalls vom Verkäufer informiert.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

PayPal Rechnung Banküberweisung