ISBN 10: 3640216598 / ISBN 13: 9783640216598
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Reseña del editor: Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 2,7, Universität Regensburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Autoren in der medialen Produktion, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Rainald Maria Goetz wurde am 24. Mai 1954 in München als Sohn eines Chirurgen und einer Photographin geboren. Seine Schulzeit in München von 1960 bis 1974 wurde 1971/72 durch einen High-School-Aufenthalt in den USA unterbrochen. 1974 studierte er Geschichte und Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und schloss beides mit einer Promotion ab. In seinen Schriften erwähnt er außerdem ein abgebrochenes Studium der Soziologie in Berlin. 1976 begann er dann für die Süddeutsche Zeitung zu schreiben und verfasste literaturkritische und essayistische Publikationen. 1980 schloss er ein praktisches Jahr in der Nervenklinik der Universität München an, woraufhin er 1981 eine Zulassung als Arzt bekam. Zwei Jahre später folgte sein Aufsehen erregender und provokativer Auftritt beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt, welcher ihn berühmt machte: Er schnitt sich mit einer Rasierklinge die Stirn auf, fuhr mit seiner Lesung fort und beendete diese dann schließlich blutüberströmt. Seit diesem Moment wird der Autorname Rainald Goetz bei vielen reflexartig mit dieser Aktion verknüpft. Umgekehrt schreckt der Literaturbetrieb beim Stichwort ?Klagenfurt" zusammen. 1983/84 hielt er sich dann ein halbes Jahr in New York auf. Die darauffolgenden Jahre bekam er viele Preise und Auszeichnungen und wurde eingeladen, die Frankfurter Poetik-Vorlesung zu halten. Sein Netztagebuch Abfall für alle, in welchem er alle Eindrücke aktuell auf einer Website im Internet veröffentlichte, schrieb er 1998. Ein Jahr später erschien es dann in Buchform. Auch auf den Internetseiten der Illustrierten Vanity Fair verfasste Goetz einen Blog unter dem Titel Klage, welcher wie Abfall für alle in Buchform erschein

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Christiane Prokscha
Verlag: GRIN Publishing Nov 2008 (2008)
ISBN 10: 3640216598 ISBN 13: 9783640216598
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Nov 2008, 2008. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. 210x144x1 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Regensburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Autoren in der medialen Produktion, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Rainald Maria Goetz wurde am 24. Mai 1954 in München als Sohn eines Chirurgen und einer Photographin geboren. Seine Schulzeit in München von 1960 bis 1974 wurde 1971/72 durch einen High-School-Aufenthalt in den USA unterbrochen.1974 studierte er Geschichte und Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und schloss beides mit einer Promotion ab. In seinen Schriften erwähnt er außerdem ein abgebrochenes Studium der Soziologie in Berlin. 1976 begann er dann für die Süddeutsche Zeitung zu schreiben und verfasste literaturkritische und essayistische Publikationen. 1980 schloss er ein praktisches Jahr in der Nervenklinik der Universität München an, woraufhin er 1981 eine Zulassung als Arzt bekam. Zwei Jahre später folgte sein Aufsehen erregender und provokativer Auftritt beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt, welcher ihn berühmt machte: Er schnitt sich mit einer Rasierklinge die Stirn auf, fuhr mit seiner Lesung fort und beendete diese dann schließlich blutüberströmt. Seit diesem Moment wird der Autorname Rainald Goetz bei vielen reflexartig mit dieser Aktion verknüpft. Umgekehrt schreckt der Literaturbetrieb beim Stichwort 'Klagenfurt' zusammen. 1983/84 hielt er sich dann ein halbes Jahr in New York auf. Die darauffolgenden Jahre bekam er viele Preise und Auszeichnungen und wurde eingeladen, die Frankfurter Poetik-Vorlesung zu halten. Sein Netztagebuch Abfall für alle, in welchem er alle Eindrücke aktuell auf einer Website im Internet veröffentlichte, schrieb er 1998. Ein Jahr später erschien es dann in Buchform. Auch auf den Internetseiten der Illustrierten Vanity Fair verfasste Goetz einen Blog unter dem Titel Klage, welcher wie Abfall für alle in Buchform erscheinen soll. Nach dieser Einführung über das Leben und Wirken von Rainald Goetz werde ich nun in meiner Arbeit so vorgehen, dass ich Allgemeines, Inhalt und die äußere Gestalt des Buches Abfall für alle erläutere. Das Schreiben des Autors werde ich durch die Aspekte Autorenverständnis, Textverständnis und anhand von Textbeispielen darlegen und schließlich mit einem Schlussfazit zum Ende kommen. 16 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783640216598

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer