ISBN 10: 3656405506 / ISBN 13: 9783656405504
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,0, Universität Hildesheim (Stiftung) (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Probleme der Kulturphilosophie: Stadt als Landschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Aufsatz „Die Auflösung des Stadtbildes" prognostiziert Paul Virilio der Metropole eine düstere Zukunft. Durch die unaufhaltsame Beschleunigung der Datenübertragung weichen ihre räumlichen Dimensionen einem Zustand der absoluten Geschwindigkeit. Sichtbar wird diese Entwicklung für Virilio zuallererst an den Oberflächen der Stadt: den Fassaden. Massive und greifbare Mauern werden durch transparente Glasfassaden abgelöst, die schließlich selber dem Bildschirm als neuer Benutzeroberfläche der Stadt weichen. So steht die „Interfassade" für Virilio am Ende der medientechnischen Umformung der Stadt. Die Oberflächen der Stadt, die Fassade, das Interface und die „Interfassade" stehen im Mittelpunkt meiner Hausarbeit zur Textgrundlage „Die Auflösung des Stadtbildes". Im ersten Teil soll ein Vergleich zwischen Fassade und Interface nicht nur zeigen, welche grundlegenden Unterschiede Virilio zwischen beiden festmacht. Vielmehr geht es darum, Übereinstimmungen zu finden, die eine Ablösung der Fassade durch das Interface plausibel machen. Im zweiten Teil möchte ich näher darauf eingehen, wie die „Interfassade" nach Virilio zustande kommt und welche wesentlichen Aspekte sie ausmachen. Gerade weil die medientechnische Transformation des Stadtbildes bei Virilio entschieden negativ belegt ist, möchte ich auf Grundlage einer kurzen Zusammenfassung am Schluss überlegen, ob die „Interfassade" nicht auch als produktiver Begriff für das Sprechen über Medien, Architektur und Stadtentwicklung der Zukunft dienen könnte.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Katharina Stockmann
Verlag: GRIN Publishing Apr 2013 (2013)
ISBN 10: 3656405506 ISBN 13: 9783656405504
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Apr 2013, 2013. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,0, Universität Hildesheim (Stiftung) (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Probleme der Kulturphilosophie: Stadt als Landschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Aufsatz 'Die Auflösung des Stadtbildes' prognostiziert Paul Virilio der Metropole eine düstere Zukunft. Durch die unaufhaltsame Beschleunigung der Datenübertragung weichen ihre räumlichen Dimensionen einem Zustand der absoluten Geschwindigkeit. Sichtbar wird diese Entwicklung für Virilio zuallererst an den Oberflächen der Stadt: den Fassaden. Massive und greifbare Mauern werden durch transparente Glasfassaden abgelöst, die schließlich selber dem Bildschirm als neuer Benutzeroberfläche der Stadt weichen. So steht die 'Interfassade' für Virilio am Ende der medientechnischen Umformung der Stadt. Die Oberflächen der Stadt, die Fassade, das Interface und die 'Interfassade' stehen im Mittelpunkt meiner Hausarbeit zur Textgrundlage 'Die Auflösung des Stadtbildes'. Im ersten Teil soll ein Vergleich zwischen Fassade und Interface nicht nur zeigen, welche grundlegenden Unterschiede Virilio zwischen beiden festmacht. Vielmehr geht es darum, Übereinstimmungen zu finden, die eine Ablösung der Fassade durch das Interface plausibel machen. Im zweiten Teil möchte ich näher darauf eingehen, wie die 'Interfassade' nach Virilio zustande kommt und welche wesentlichen Aspekte sie ausmachen. Gerade weil die medientechnische Transformation des Stadtbildes bei Virilio entschieden negativ belegt ist, möchte ich auf Grundlage einer kurzen Zusammenfassung am Schluss überlegen, ob die 'Interfassade' nicht auch als produktiver Begriff für das Sprechen über Medien, Architektur und Stadtentwicklung der Zukunft dienen könnte. 24 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656405504

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer