Original-Aquarell " Altena in Westfalen ".

Hacker, Georg ( *1865 Dessau - 1945 Düsseldorf )

Kunst / Grafik / Poster Softcover
Verkäufer Antiquariat Friederichsen (Hamburg, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 12. März 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 1.500,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 45,00 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

Sehr schönes, stimmungsvolles Aquarell des bekannten Düsseldorfer Malers (*1865 Dessau - 1945 Düsseldorf ). Dargestellt ist die hügelige Landschaft um Altena in Westfalen. Mit einem sich schlängelnden Fluß in der Bildmitte und ansteigenden, teils bebauten und bewaldeten Hügelkuppen. Ganz in zarten, duftigen, beinahe pastellartigen Farbtönen in Grün, Ocker, Grau und Blau. Maße ( Höhe x Breite ): 31 x 47 cm. Auf stärkerem Karton aufgeklebt. Links unten signiert " G.Hacker, Altena, 8.9.3 ".Blatt unten etwas schief beschnitten, eine kleine Beschädigung oben sowie eine kleine Quetschfalte am rechten Rand. Verso wohl von anderer Hand bezeichnet " Morgenstimmung, Altena, Westfalen ". ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf.Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ). Buchnummer des Verkäufers 2230

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Original-Aquarell " Altena in Westfalen ".

Einband: Soft cover

Signiert: Signed by Author(s)

Anbieterinformationen

Buchhandlung&Antiquariat Friederichsen Inhaber: Philipp Görke Wellingsbüttler Weg 134 D-22391 Hamburg Deutschland - Germany Tel.: +49(0)40-5361098 Email: buchfried@t-online.de UIDNr: DE 118501565 HandelsregNr.: A 62727 (Hamburg) Einzelunternehmen: Inhaber Philipp Görke Buchhandlung&Antiquariat Friederichsen Inhaber: Philipp Görke Wellingsbüttler Weg 134 D-22391 Hamburg Deutschlang - Germany Tel.: +49(0)40-5361098 Email: buchfried@t-online.de UIDNr: DE 118501565 HandelsregNr.: A 62727 (Hamburg) Einzelunternehnmn: Inhaber Philipp Görke Meine Firma wurde 1868 in Hamburg gegründet. In den letzten Jahrzehnten ist der Geschäftsbereich des Antiquariats von mir kontinuierlich ausgebaut worden, so daß jetzt ca. 11000 alte Bücher sowie zahlreiche Grafiken, Ölgemälde, Bronzen und Kunstgegenstände nebst einigen Antiquitäten in meinem Bestand sind. Das allermeiste hiervon ist in meinem online-Bestand sichtbar incl. eines Pics. Weitere Pics zu den angebotenen Artikeln können auf Anfrage gern per Email gesandt werden. Wenn Sie hier im Geschäft Titel meines Angebots anschauen möchten bitte ich um vorherige Kontaktaufnahme. Damit ich überprüfen kann ob der Titel vorhanden ist um diesen für Sie herauszulegen - denn nicht alles Angebotene findet sich bei mir im Laden, manches ist auch ausgelagert. Ich würde mich freuen Sie in meinem Geschäft begrüßen zu dürfen. Öffnungszeiten: Mittwoch - Samstag jeweils von 10 - 13 Uhr sowie ggf. nach Absprache. Kunden-Parkplätze finden Sie vor meinem Geschäft. Die S-Bahn-Station Wellingsbüttel findet sich in fußläufiger Entfernung. Ständig Ankauf alter, antiker Bücher insbesondere alter Fach- und Sachbücher, alter Kinderbücher ( Bilderbücher ) und bibliophiler Ausgaben wie z.B. Ganzlederausgaben, signierte und nummerierte Ausgaben, Pressendrucke. Ferner alte Ölgemälde, Gemälde, insbesondere auch Moderne Kunst und Grafik-Konvolute sowie Bronze Plastiken und Figuren in Marmor oder Alabaster, ggf. Porzellan ( Meissen - KPM ). Im nördlichen Hamburger Stadtgebiet nach Absprache auch Hausbesuch möglich. Ich bin u.a. auf folgenden Plattformen vertreten: www.abebooks.com / www.abebooks.de / www.zvab.com sowie bei www.booklooker.de sowie bei www.buchfreund.de Wenn Sie Fragen haben, so kontaktieren Sie mich am besten via Email: buchfried@t-online.de

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Buchhandlung&Antiquariat Friederichsen Inh.: Ph. Görke Wellingsbüttler Weg 134 D-22391 Hamburg Deutschland/Germany Tel:+49(0)40/5361098 Email:buchfried@t-online.de Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 118501565 Handelsregisternummer: A 62727 ( Hamburg ) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen, Wellingsbüttler Weg 134, 22391 Hamburg ( Tel.: 040 /5361098 / Email: buchfried@t-online.de ) § 1 Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Bu...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen. Für Gemälde oder Kunstgegenstände größeren oder sehr schweren Formats können erhöhte Versandkosten anfallen. Größere Bilder werden im Regelfall nur ausgerahmt versandt. Kosten eines höherversicherten Versands oder Express-Versands auf Kundenwunsch können höher ausfallen - dies bitte erfragen.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse Bar Banküberweisung