Wie die Nazi kämpfen. Lieferung 1 und 2 (von 3).

Nationalsozialismus - NSDAP -

Verlag: Hannover, Nordwestdeutsche Druckerei []., 1932
Softcover
Verkäufer LIST & FRANCKE (Meersburg am Bodensee, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 24. September 2015 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 39,90 Währung umrechnen
Versand: EUR 16,90 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

8° (Rückenhühe 22 cm). 24 und 24 Seiten, in Fraktur gedruckt, mit sechs Karikaturen und einer ganzseitigen Wahlwerbung. OBroschur. Papier gebräunt, durchgehend etwas braunfleckig, Lieferung 1 mit größerem Wasserrand im oberen Schnitt. *1. Lieferung: 1. Hitlers Theorie - 2. Vor Harzburg - 3. Nach Harzburg - 4. Reichspräsidentenwahl - 5. Vor dem 31. Juli - 6. Vor und nach dem 13. August / 2. Lieferung: Naziterror - 8. Die »feine« Tonart - 9. Stahlhelm und NSDAP [dieser Beitrag erschien entgegen dem Inhaltsverzeichnis der ersten Lieferung in einer achtseitigen 3. Lieferung, die nicht vorliegt]. - Zwei sehr seltene Kampfschriften der Deutschnationalen Volkspartei zur siebten Reichtagswahl am 6. November 1932. Sie war nötig geworden, weil Paul von Hindenburg den Reichstag nach einer schweren parlamentarischen Niederlage der Regierung unter Franz von Papen aufgelöst hatte. Die Wahl endete mit erheblichen Stimmenverlusten der NSDAP. Für kurze Zeit schien der Aufstieg der Partei damit gestoppt zu sein. Eine parlamentarische Regierung war allerdings nicht möglich. Nach der kurzen Regierungszeit von Kurt von Schleicher wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Die folgenden Wahlen vom 5. März 1933 fanden bereits im Schatten der beginnenden Diktatur statt. - Die Harzburger Front war ein Bündnis antidemokratischer Nationalisten gegen das zweite Kabinett Brüning. Das Bündnis zwischen NSDAP, Deutschnationaler Volkspartei (DNVP) unter der Führung von Alfred Hugenberg, Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten, Reichslandbund und dem Alldeutschen Verband trat nur bei einer Tagung in Erscheinung, die am 11. Oktober 1931 in Bad Harzburg stattfand. Der Tagungsort war gewählt worden, weil die NSDAP an der Regierung des Landes Braunschweig beteiligt war und Störungen durch Kommunisten, die vor allem in den Großstädten stark waren, nicht zu befürchten waren. Nachdem erste Spannungen bereits in Harzburg selbst spürbar geworden waren, bekämpften sich die beteiligten Gruppierungen kurze Zeit später wieder und traten bei der Reichspräsidentenwahl im März 1932 mit verschiedenen Kandidaten an. - Alfred Ernst Christian Alexander Hugenberg (1865-1951), deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer, Politiker (DNVP) und während der ersten Monate nach Hitlers Machtergreifung Minister für Wirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung in dessen erstem Kabinett. Er gilt als bedeutendster bürgerlicher Wegbereiter des Nationalsozialismus. Mit seinen Unternehmen, einem Medienkonzern, der die Hälfte der deutschen Presse kontrollierte, trug er mit nationalistischer und antisemitischer Propaganda maßgeblich zum Aufstieg der rechten Parteien in der Weimarer Republik bei. - Gut erhaltene Exemplare*. Buchnummer des Verkäufers 30964AB

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Wie die Nazi kämpfen. Lieferung 1 und 2 (von...

Verlag: Hannover, Nordwestdeutsche Druckerei [].

Erscheinungsdatum: 1932

Einband: Soft cover

Anbieterinformationen

Unser am 1. Januar 1862 in Leipzig von Felix List (1824-1892) und Hermann Richard Francke (1822-1898) gegründetes Antiquariat - eine detaillierte Firmengeschichte finden Sie auf unserer Website www.listundfrancke.de - hat sich auf die Bereiche Geschichte, Geographie, Orts- und Landeskunde, Kunst, Buchwesen und Irland spezialisiert, bietet aber auch Bücher aus anderen Bereichen an. 45 Sachgebietskataloge - von »Altertum« bis »Zweiter Weltkrieg« stehen hier online zur Verfügung. Die Firma wird seit 1978 in vierter Generation von Christian Lenhardt geführt, Evelyn Lenhardt und er sind Ansprechpartner. Unsere Homepage www.listundfrancke.de lädt mit DREI KOMFORTABLEN SUCHMASCHINEN zum detaillierten Stöbern in unserem reichhaltigen Lager ein. Unser Internetangebot wird täglich aktualisiert, so dass die angebotenen Bücher in der Regel auch tatsächlich lieferbar sind. Zu Beginn eines jeden Monats wird unser Angebot durch neue Titel erweitert. Wir sind ein reines Versandantiquariat und haben KEIN Ladengeschäft, daher auch keine Öffnungszeiten! Sie können uns aber zu den allgemein üblichen Geschäftszeiten meistens telefonisch erreichen oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Antiquariat
LIST & FRANCKE
Inhaber: Christian Lenhardt
e. K. (eingetragener Kaufmann)

Kronenstr. 7
88709 Meersburg am Bodensee
Deutschland

Postfach 1460
88704 Meersburg am Bodensee
Deutschland

Telefon 00 353 66 - 7 14 20 37
Telefon international 00 353 66 - 7 14 20 37
Mail: mail@listundfrancke.de

§ 1 Allgemeines

Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Antiquariat LIST & FRANCKE und dem Kunden.

§ 2 Angebot und...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versendung der Ware erfolgt grundsätzlich gegen Rechnung, Vorkasse behalten wir uns vor. Ohne Angabe der Telefonnummer liefern wir auch innerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse. Es besteht die Möglichkeit der Zahlung per Banküberweisung mittels IBAN / BIC und PayPal. Innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz versenden wir portofrei.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse PayPal Rechnung Banküberweisung