Beispielbild für diese ISBN

Migration, Sprache und Rassismus. Der kommunikative Sozialstil der Mannheimer "Unmündigen" als Fallstudie für die "emanzipatorischen Migranten". Studien zur deutschen Sprache ; Bd. 51.

Cindark, Ibrahim:

ISBN 10: 3823365185 / ISBN 13: 9783823365181
Verlag: Tübingen : Narr,, 2010
Zustand: Wie neu Softcover
Verkäufer Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfaß (Berlin, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 18. Oktober 2005 Verkäuferbewertung 5 Sterne

Verbandsmitglied:
Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 50,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

283 S. ; Neuwertig. - In der vorliegenden Arbeit wird mit ethnografischen, gesprächsanalytischen und gesprächsrhetorischen Methoden der kommunikative Sozialstil der "emanzipatorischen Migranten" untersucht. Ein wesentliches Kennzeichen dieses Milieus von Migranten der zweiten Generation ist, dass seine Akteure offensiv und provokativ mit Rassismen umgehen und sich nicht ethnisch (als "Türken", "Italiener", "Griechen" etc.) definieren. Des Weiteren betrachten sie - neben der dominanten Verwendung des Deutschen als gruppeninterner Kommunikationssprache - (deutschtürkisches) Code-switching und Code-mixing als wichtigen Ausdruck ihrer migrantischen Identität. Da Potenziale und Konturen von Stilen erst im Kontrast eindeutig hervortreten, werden diese Befunde mit der kommunikativen Praxis einer anderen Sozialwelt von Migranten der zweiten Generation verglichen, derjenigen der "akademischen Europatürken". Hierbei zeigt sich, dass dieses sich ethnisch und als "Elite" der türkischen Migranten definierende Milieu moderat auf Diskriminierungen reagiert und deutsch-türkische Sprachvariation als Ausdruck von ,Halbsprachigkeit' ablehnt. // Einleitung - Das Forschungsprogramm: Die kommunikative Sozialstilistik - Die Definition des kommunikativen Sozialstils - Kommunikativer Sozialstil als Ausdruck kollektiver Identitäten - Kommunikativer Sozialstil als geprägtes und entwickeltes Verhalten - Kommunikativer Sozialstil als interaktives und dynamisches Gebilde - Kommunikativer Sozialstil als rekurrente und relationale Kategorie - Kommunikativer Sozialstil als holistisches und prototypisches Hyperzeichen - Ausdrucksebenen des kommunikativen Sozialstils - Sozialwissenschaftliche Grundlage: Das Konzept der Sozialwelten/Arenen - Sozialwelten - Arenen - Soziolinguistische Methodik: Ethnografie, Gesprächsanalyse und Gesprächsrhetorik - Die Ethnografie - Die Gesprächsanalyse - Die Gesprächsrhetorik - Deutschland als Einwanderungsland und Sozialwelten - von Migranten aus der Türkei - Deutschland - ein völkisches Einwanderungsland - Der Staatsbürgerschaftsparagraf und die Einwanderung der deutschstämmigen Migranten - Die Anwerbung der "Gastarbeiter" - Die "zweite Generation" - Gegenwärtige Gesetzeslage Entwicklungslinien der 'türkischen' Migrantenwelten - in Deutschland - Die Anfänge in den er und er Jahren - Die er Jahre als Übergangsphase - Die Entwicklung seit den er Jahren - Die Sozialwelten der "emanzipatorischen Migranten" und der "akademischen Europatürken" - Die "emanzipatorischen Migranten" - Entstehungskontexte - Vernetzung - Die "akademischen Europatürken" - Die Ethnografie der "Unmündigen" - Die Gründung - Die Gründungsinhalte - Institutioneller Rassismus - Untertanenpsychologie - Sprachfindung - Die Mitglieder - Die wichtigsten Aktivitäten und Aktionen - Netzwerkarbeit als Artikulationsmittel - Straßenaktion als Artikulationsmittel - Kunst als Artikulationsmittel - Zugang bzw Aufenthalt im Feld und die Datengrundlage - Zugang bzw Aufenthalt im Feld - Die Datengrundlage - Der emanzipatorische Stil - Analytische Grundlagen aus der Gesprächsanalyse und der Gesprächsrhetorik - Normalität bzw Normalform - Perspektivierung - Soziale Kategorisierung Hintergrundfolie des "emanzipatorischen Stils": Der negative und positive Rassismus - Negativer Rassismus - Positiver Rassismus - Vorgehensweise bei der Erfassung der "emanzipatorischen" Handlungstypen - Aufspießen von Rassismen - Ironisieren von Rassismen - Provozieren von Rassismen - Eine Arenadebatte zwischen den "Unmündigen" und den "Europatürken" - Argumentationsweise der "akademischen Europatürken" - Argumentationsweise der "emanzipatorischen Migranten" - Kommunikative Sozialstile im Schlagabtausch - Zusammenfassung - Sprachwahl und -variation als sozialstilistische Ausdrucksebene - Analytische Grundlagen aus der interpretativen Soziolinguistik Untersuchungen zu den Sprachen bzw zur Sprachpraxis der Migranten aus der Türkei - Sprachwahl und -variation der "Unmündigen" - Präferenz für Deutsch in der gruppeninternen Kommunikation - Sequenziell kleinräumige deutsch-türkische Sprachalternationen - Sequenziell großräumige deutsch-türkische Sprachalternationen - Sprachwahl, -Orientierung und -variation der "Europatürken" Zusammenfassung. ISBN 9783823365181 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 441. Buchnummer des Verkäufers 978281

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Migration, Sprache und Rassismus. Der ...

Verlag: Tübingen : Narr,

Erscheinungsdatum: 2010

Einband: kart.

Zustand: Wie neu

Über diesen Titel

Reseña del editor:

In der vorliegenden Arbeit wird mit ethnografischen, gesprächsanalytischen und gesprächsrhetorischen Methoden der kommunikative Sozialstil der "emanzipatorischen Migranten" untersucht. Wesentliche Kennzeichen dieses Milieus von Migranten der zweiten Generation sind, dass seine Akteure offensiv und provokativ mit Rassismen umgehen und sich nicht ethnisch (als "Türken", "Italiener", "Griechen", etc.) definieren. Des Weiteren betrachten sie - neben der dominanten Verwendung des Deutschen als gruppeninterne Kommunikationssprache - (deutsch-türkisches) Code-switching und Code-mixing als wichtigen Ausdruck ihrer migrantischen Identität.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Anbieterinformationen

Wir sind ein reines Versandantiquariat, Besuche zum Abholen oder Inspizieren von Büchern sind aber möglich.

Zur Homepage des Verkäufers

Verbandsmitglied
Verband: GIAQ
Verbandsmitglieder verpflichten sich, höchste Standards einzuhalten. Sie garantieren die Echtheit aller zum Verkauf angebotenen Objekte. Ihre Objektbeschreibungen sind sachkundig und genau, etwaig vorhandene Mängel oder Restaurationen werden offengelegt. Die Ansetzung der Verkaufspreise erfolgt nach akkurater Recherche. Alle Verkäufe werden stets fair und redlich abgewickelt.
Geschäftsbedingungen:

Widerrufsbelehrung und
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der
Fundus-Online GbR
Borkert / Schwarz / Zerfaß
Kurfürstenstr. 14
10785 Berlin
Tel: 030-25793712
Fax: 030-25793713
www.buch-fundus.de

§ 1  Allgemeines
 Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen
der Fundus-Online GbR und dem Kunden.
 
§ 2  Angebot und Vertragsschluss
 
1.  Die Online-Darstellung unseres Antiquariats-Sortiments stellt kein bindendes
Vertragsangebot dar. Indem der Kunde eine ko...

Mehr Information
Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für 1 kg schwere Bücher. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden Sie ggf. informiert, dass zusätzliche Versandkosten anfallen.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse Bar PayPal Rechnung Banküberweisung