Martin Imboden. Ein vergessener Fotograf. Zur Ausstellung "Martin Imboden. Ein Vergessener Fotograf" im Salzmagazin des Nidwaldner Museums Stans.

Perret, Martin.

Verlag: Bern, Benteli, 1996
ISBN 10: 3716510408 / ISBN 13: 9783716510407
Gebraucht / Anzahl: 0
Verkäufer Antiquariat Luechinger (St. Gallen, Schweiz)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

24x31, 213 Seiten, illustriert, Ln, Schutzumschlag, Buchnummer des Verkäufers 38139AB

Bibliografische Details

Titel: Martin Imboden. Ein vergessener Fotograf. ...
Verlag: Bern, Benteli
Erscheinungsdatum: 1996
Zustand des Schutzumschlags: Dust Jacket Included

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Perret, René
Verlag: Benteli Verlag, Bern (1996)
ISBN 10: 3716510408 ISBN 13: 9783716510407
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Versandantiquariat Abendstunde
(Ludwigshafen am Rhein, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Benteli Verlag, Bern, 1996. Leinen. Buchzustand: gut. Erste Aufl.. Großformatiger, fadengehefteter und geprägter Ganzleineneinband mit Schutzumschlag. Der Umschlag leicht berieben und am Rücken mit kleinen Kratzern, der Seitenschnitt mit zwei kleinen (Kaffee-)Flecken, ansonsten guter, nahezu sehr guter Erhaltungszustand. Martin Imboden (* 10. November 1893 in Stans, Nidwalden; † 19. August 1935 in Zürich) war ein Schweizer Fotograf. Ab 1929 machte er sich als Fotograf selbständig und begab sich auf Wanderschaft. Sein erster Aufenthaltsort war Wien, wo er Kurse an der Volksbildungsstätte Urania und an der Tonikerschule der Photo-Sezession Wien besuchte. In Wien machte er Aufnahmen der Gemeindebauten des Roten Wien, Studien in der Tanzschule von Gertrud Kraus, Porträts, Strassenszenen und regelmässige Veröffentlichungen in der Illustrierten Der Kuckuck. Von Wien aus unternahm er Reportagereisen in den Balkan, durch Europa und nach Nordafrika. Nach dem Februaraufstand 1934 in Wien übersiedelte er nach Paris. Zwischen seinen Reisen lebte und arbeitete er in Zürich. Er verunglückte im Alter von 42 Jahren mit dem Fahrrad tödlich. Imbodens Werk widerspiegelt das Spannungsfeld der Amateur-, Arbeiter- und Avantgardefotografie. Als zutiefst menschlicher Beobachter schuf er eindrückliche sozialdokumentarische Bilder. Er fand Anschluss an verschiedene künstlerische Richtungen zwischen Kunstfotografie und Neuer Fotografie. Seine Bilder wurden unter anderem in den folgenden Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht: Basler Illustrierte, Die Bühne (Wien), Camera, Föhn, Paris Magazine (Paris); Profil (Wien), Zeitbilder (Tages-Anzeiger, Zürich), Schweizer Illustrierte Zeitung, Zürcher Illustrierte. Der internationale Vertrieb seiner Fotografien erfolgte durch die Agentur Schostal. Er arbeitete für zahlreiche Schulen des freien Tanzes. Er porträtierte Tänzerinnen und Künstler wie Gertrud Kraus, Jula und Eric Isenburger. Sein Nachlass befindet sich bei der Schweizerischen Stiftung für die Photographie in Winterthur. (wikipedia) In deutscher Sprache. 213 pages. 4° (300 x 240 mm). Artikel-Nr. BN12944

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 68,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 1,65
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Imboden, Martin - René Perret
Verlag: Bern, Benteli (1996)
ISBN 10: 3716510408 ISBN 13: 9783716510407
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
antiquariat peter petrej
(Zürich, Schweiz)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Bern, Benteli, 1996. 4°, 213 S., zahlr., tlw. ganzseit. Abb., OLwd. m. OU ., OU min. randknittrig, untere Ecke min. bestossen, sonst tadellos. EA. Martin Imboden, geb. 10.11.1883 in Stans NW, gest. 19.8.1935. Nach einer Schreinerlehre von 1913-1917 Wanderjahre in der Schweiz und in Frankreich. Beginnt um 1923 zu photographieren und macht sich 1929 als Photograph selbständig. Wien wird zur ersten Wirkungsstätte, von wo aus er Reisen in den Balkan und durch Europa unternimmt. Dazwischen lebt und arbeitet er in Paris und Zürich. Findet Anschluss an verschiedene künstlerische Richtungen zwischen Kunstphotographie und "neuer fotografie". Verunglückt im Alter von 42 Jahren mit dem Fahrrad tödlich. 2100 gr. Schlagworte: Photographie. Artikel-Nr. 25125

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 74,03
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 11,96
Von Schweiz nach Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Rene Perret (Autor)
Verlag: Benteli (1997)
ISBN 10: 3716510408 ISBN 13: 9783716510407
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Benteli, 1997. Softcover. Buchzustand: gut. 1997. Als einer der wenigen Schweizer Photographen der drei˜iger Jahre pflegte Martin Imboden (1893-1935) eine eigenst„ndige knstlerische Photographie. Bereits in seinen frhen, weich gezeichneten Studien im Stil der 'Kunstphotographie' kristallisieren sich die wichtigsten Themenkreise Protrait, Tanz, Akt, Plastik und Landschaft heraus. Imboden ging mit seinem Werk einen Weg zwischen Kunstphotographie und Neuer Photographie. Sein wichtigster Beitrag zur Geschichte der Schweizer Photographie sind seine Portraitaufnahmen. Mit kontrastreicher Beleuchtung, ungewohnten Perspektiven und Bildausschnitten sowie subtiler Linien- und Blickfhrung richtete er den Spiegel in die Psyche seiner Modelle. Die eindrckliche Bildauswahl dieser Publikation bringt eine Ann„herung an den vergessenen gro˜en Photographen und dokumentiert zugleich die Photographie der Zwischenkriegszeit auf eigenst„ndige Weise. In deutscher Sprache. 2113 pages. Artikel-Nr. BN18948

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 189,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 6,93
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer