The Making of the Common Law

Brand, Paul

Verlag: The Hambledon Press, 2003
ISBN 10: 1852850701 / ISBN 13: 9781852850708
Gebraucht / Hardcover / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Bitte geben Sie Suchbegriffe in das untenstehende Formular ein, um ähnliche Exemplare zu finden.

Beschreibung:

Hardcover. A few scores on dust jacket. Jacket spine is sunned. Several marks on page block. A few middle pages are dog-eared. Binding is intact, contents are clean and clear. AM. Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Bewertung (bereitgestellt von GoodReads):
5 durchschnittlich
(2 Bewertungen)

Inhaltsangabe: England was unique among the medieval kingdoms of Western Europe. In addition to developing a system of national courts with an extensive original jurisdiction and run on quasi-bureaucratic lines by royal justices, it also gave birth to a single national customary law which was applicable throughout the country. This was partly the product of judicial decisions made by the royal courts and partly the product of legislation. The great formative period of the Commom Law began during the reign of King Henry II but continued through to the early fourteenth century. Paul Brand possesses an unrivalled knowledge of the published and unpublished sources for this critical period. The Making of the Common Law brings together his essays, some previously unpublished, on this period. The essays on the making of the English legal system (which complement his book on The Origins of the English Legal Profession) include an important essay on 'Henry II and the Creation of the English Common Law', and 'Courtroom and Schoolroom: The Education of Lawyers in England prior to 1400', the essay which won the 1988 Donald W. Sutherland Prize of the American Society for Legal History. The devlopment of English law is discussed in a number of essays including a critical introduction to the 'Milsom thesis' on the origins of England land law and 'Lordship and Distraint in Thirteenth-Century England', a major reappraisal of the balance of power between lords and tenants in this period. The Common Law was taken by settler from England to North America and to Australasia. Its earliest venture overseas, however, was to Ireland. The Making of the Common Law includes a number of important essays on the transfer of English law and the creation of a legal system modelled on that of England in the medieval English lordship of Ireland.

Über den Autor: David Carpenter is Professor of History at Kings College, London and one of the world's leading authorities on Britain in the thirteenth century.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: The Making of the Common Law
Verlag: The Hambledon Press
Erscheinungsdatum: 2003
Einband: Hardcover
Zustand: Good

ZVAB ist ein Internet-Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Bei uns finden Sie Tausende professioneller Buchhändler weltweit und Millionen Bücher. Einkaufen beim ZVAB ist einfach und zu 100% sicher — Suchen Sie nach Ihrem Buch, erwerben Sie es über unsere sichere Kaufabwicklung und erhalten Sie ihr Buch direkt vom Händler.

Millionen neuer und gebrauchter Bücher bei tausenden Anbietern

Antiquarische Bücher

Antiquarische Bücher

Von seltenen Erstausgaben bis hin zu begehrten signierten Ausgaben – beim ZVAB finden Sie eine große Anzahl seltener, wertvoller Bücher und Sammlerstücke.

ZVAB Startseite

Erstausgaben

Erstausgaben

Erstausgaben sind besondere Bücher, die den ersten Abdruck des Textes in seiner ursprünglichen Form darstellen. Hier finden sie Erstausgaben von damals bis heute.

Erstausgaben

Gebrauchte Bücher

Gebrauchte Bücher

Ob Bestseller oder Klassiker, das ZVAB bietet Ihnen eine breite Auswahl an gebrauchten Büchern: Stöbern Sie in unseren Rubriken und entdecken Sie ein Buch-Schnäppchen.

Gebrauchte Bücher

Mehr Bücher entdecken