ISBN 10: 363877581X / ISBN 13: 9783638775816
Gebraucht / Anzahl: 0
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers

Über diesen Titel:

Reseña del editor: Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), einseitig bedruckt, Note: 5.5 (CH!), Université de Fribourg - Universität Freiburg, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ludwig Wittgensteins Werk ?Über Gewissheit" beschäftigt sich mit der Idee, dass im Denken und in der Sprache gewisse universale Strukturen oder Muster im Bezug auf den Gebrauch der Sprache existieren. Diese Struktur wird als eine Art Grundgerüst dargestellt und von jeder Kultur mit individuellem Inhalt versehen. Aufgrund dieser Erkenntnis wird sich ein Vergleich der epistemischen Qualität verschiedener Weltbilder, anhand Wittgensteins Aussagen, in dieser Arbeit als unmöglich erweisen. Diese Arbeit soll sich in ihrem ersten Teil dem Verständnis und der Verwendung der wichtigen Begriffe in Wittgensteins letztem Werk ?Über Gewissheit" widmen. Es wird sich aber leider herauskristallisieren, dass die Begriffe nicht mit einer klaren Trennschärfe erläutert werden können. Die Bedeutung dieser Begriffe wird auch oft erst im Kontext zu den, im Konzept verwandten Begriffen klar erkennbar. Im ersten Teil der Arbeit soll zudem diese angesprochene Konzeption der Gewissheit, wie sie Wittgenstein in ?Über Gewissheit" in 676 Abschnitten darstellt, verständlich gemacht werden. Dies aus dem Grund, weil diese zu erläuternde Konzeption die Basis für diese Diskussion des Kulturrelativismus darstellt. Folglich wird diese erste Partie der Arbeit auch die Grundlage für die mögliche Verneinung eines Kulturimperialismus darstellen. Der zweite Teil der Arbeit wird sich dem Verstehen und Vergleichen anderer Lebensweisen beschäftigen. Hauptsächlich stützt sich die Argumentation dabei auf die Primärliteratur von Ludwig Wittgenstein ?Über Gewissheit"1 und Michael Kober ?Gewissheit als Norm: Wittgensteins erkenntnistheoretische Untersuchungen in "Über Gewissheit" , W. de Gruyte , Berlin / New York".2

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Stefan Allemann
Verlag: GRIN Publishing Nov 2007 (2007)
ISBN 10: 363877581X ISBN 13: 9783638775816
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Nov 2007, 2007. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. 211x85x12 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 5.5 (CH!), Université de Fribourg - Universität Freiburg, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Entspricht Note 1,5 in Deutschland! , Abstract: Ludwig Wittgensteins Werk Über Gewissheit beschäftigt sich mit der Idee, dass im Denken und in der Sprache gewisse universale Strukturen oder Muster im Bezug auf den Gebrauch der Sprache existieren. Diese Struktur wird als eine Art Grundgerüst dargestellt und von jeder Kultur mit individuellem Inhalt versehen. Aufgrund dieser Erkenntnis wird sich ein Vergleich der epistemischen Qualität verschiedener Weltbilder, anhand Wittgensteins Aussagen, in dieser Arbeit als unmöglich erweisen. Diese Arbeit soll sich in ihrem ersten Teil dem Verständnis und der Verwendung der wichtigen Begriffe in Wittgensteins letztem Werk Über Gewissheit widmen. Es wird sich aber leider herauskristallisieren, dass die Begriffe nicht mit einer klaren Trennschärfe erläutert werden können. Die Bedeutung dieser Begriffe wird auch oft erst im Kontext zu den, im Konzept verwandten Begriffen klar erkennbar. Im ersten Teil der Arbeit soll zudem diese angesprochene Konzeption der Gewissheit, wie sie Wittgenstein in Über Gewissheit in 676 Abschnitten darstellt, verständlich gemacht werden. Dies aus dem Grund, weil diese zu erläuternde Konzeption die Basis für diese Diskussion des Kulturrelativismus darstellt. Folglich wird diese erste Partie der Arbeit auch die Grundlage für die mögliche Verneinung eines Kulturimperialismus darstellen.Der zweite Teil der Arbeit wird sich dem Verstehen und Vergleichen anderer Lebensweisen beschäftigen. Hauptsächlich stützt sich die Argumentation dabei auf die Primärliteratur von Ludwig Wittgenstein Über Gewissheit 1 und Michael Kober Gewissheit als Norm: Wittgensteins erkenntnistheoretische Untersuchungen in 'Über Gewissheit' , W. de Gruyte , Berlin / New York .2 20 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783638775816

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer