Ludwig Thoma und seine Welt

Thumser, Gerd

Verlag: Verlag Kurt Desch, München, 1966
Gebraucht Hardcover
Verkäufer Versandantiquariat Hösl (Neuried, Deutschland)

AbeBooks Verkäufer seit 17. März 2015

Anzahl: 1

Gebraucht kaufen
Preis: EUR 7,00 Währung umrechnen
Versand: EUR 7,50 Von Deutschland nach USA Versandziele, Kosten & Dauer
In den Warenkorb legen

Beschreibung

Leinen Der Schutzumschlag ist berieben und weist diverse deutliche Beschädigungen auf. Einband, Schnitt und Seiten sind sauber und gut. Mit 53 Abbildungen (Fotos) Theodor Heuss half ihm aus der Patsche, als er mit seiner Zeitschrift „März", die er gemeinsam mit Hermann Hesse herausgab, in Schwierigkeiten geraten war. Thomas Mann brachte dem Simpl-Redakteur Thoma in der Uniform eines bayerischen Infanteristen seine ersten Manuskripte. Für Kurt Tucholsky wurde er mit seinen brisanten Schlemihl-Gedichten zum Ahnherrn und Geistesbruder. Tucholsky hat die Vaterschaft Ludwig Thomas an seinen satirischen Chansons und Gedichten dankbar anerkannt. Ludwig Thoma, gemeinhin der »Bayerndichter« genannt, war anders, als ihn heute Millionen von Menschen kennen. Das Bild vom krachledernen Heimatschriftsteller in der Lederhose ist verzerrt. Wohl schuf Thoma die köstlichen Lausbubengeschichten und die deftige Bauernkomödie Erster Klasse. Aber die Skala seines Schaffens und seiner Persönlichkeit ist reicher, vielgestaltiger. Heuss, Thomas Mann, Hermann Hesse, Ludwig Ganghofer und Kiem Pauli, das sind nur einige Namen, die zu Thoma gehören und sein Leben geprägt haben. Es war vielfach Kampf und Bitterkeit, Ringen um ein privates Glück. Maidi von Liebermann, die nicht mehr seine Frau werden konnte, hat Thomas literarisches Erbe und sein Haus auf der Tuften über dem Tegernsee gehütet und bewahrt - ein Verdienst, das sie für immer mit dem Dichter und seinem Werk verbinden wird. Auch ihre Bedeutung wird erstmals voll gewürdigt. Eine der zentralen Persönlichkeiten in Thomas Leben war sein Verleger Albert Langen. Er hatte in Paris seinen Buchverlag gegründet und schuf im München der Jahrhundertwende mit Thomas Theodor Heine, Bruno Paul und Eduard Thöny den herrlichen Simplicissimus, dessen Scharfschütze Ludwig Thoma wurde. So entsteht aus zum Teil unbekannten Dokumenten, Fotografien und Aussagen noch lebender Zeitgenossen ein Panorama jener Epoche, die uns unmittelbar anspricht durch die Gestalt dieses Dichters, der die Pose haßte und mit ehrlichem, übervollen Herzen lebte und schrieb. Ludwig Thoma war keine Kraftnatur, sondern eher vom Typ des Gelehrten. In sein Leben und Schaffen einzudringen, soll das vorliegende Buch, von einem Autor und Thoma-Kenner der jüngeren Generation geschrieben, Wegweiser und Helfer sein. Thema wird so abseits von Klischeevorstellungen lebendig, blutvoll und herzhaft, als einzigartige Persönlichkeit und eine der originellsten Dichtergestalten des Jahrhunderts. Sprache: de 243 S. ca. 20 x 12,5 cm. Buchnummer des Verkäufers KAS107

Dem Anbieter eine Frage stellen

Bibliografische Details

Titel: Ludwig Thoma und seine Welt

Verlag: Verlag Kurt Desch, München

Erscheinungsdatum: 1966

Einband: Hardcover

Zustand des Schutzumschlags: Dust Jacket Included

Anbieterinformationen

Zur Homepage des Verkäufers

Geschäftsbedingungen:

Es handelt sich um ein gewerbliches Angebot der Firma
Versandantiquariat Hösl
Veith-Lutz-Str. 12
82061 Neuried

Telefon 089 74548283
Versandantiquariat.Hoesl@t-online.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Eigentumsvorbehalt
  4. Vergütung
  5. Gefahrübergang
  6. Gewährleistung
  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung
  8. Datenschutz
  9. Schlussbestimmungen

1 Allgemeines - Geltungsbereich
1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäf...

Mehr Information
Versandinformationen:

Der Versand erfolgt in der Regel 1-2 Tage nach Bestellung. Die Versandkostenpauschalen basieren auf Durchschnittswerten für Bücher bis zu 1 kg. Über abweichende Kosten (z.B. wegen eines schweren Buches) werden Sie gegebenenfalls vom Verkäufer informiert. Kostenloser Versand in Deutschland ab 75,00 Euro, in der EU ab 140,00 Euro, in Europa außerhalb der EU ab 190,00 Euro, sonst ab 360,00 Euro Bestellwert.

Alle Bücher des Anbieters anzeigen

Zahlungsarten
akzeptiert von diesem Verkäufer

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Vorauskasse Bar PayPal Rechnung Banküberweisung