Landeier und andere Plagen

Manuela Jungkind

Verlag: tredition, 2013
ISBN 10: 3849550443 / ISBN 13: 9783849550448
Neu / Anzahl: 1
Verkäufer European-Media-Service Mannheim (Mannheim, Deutschland)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Wir haben Ihnen weitere Exemplare dieses Titels unten aufgelistet.

Beschreibung:

Buchnummer des Verkäufers UA9783849550448

Über diesen Titel:

Inhaltsangabe: Paps sieht mich verständnislos an. »Na, alle Kinder wünschen sich doch, auf dem Land zu leben und nicht in der Stadt.«Typisch. Für Spinner wie meine Eltern zumindest. Die schreiben zwar Erziehungsratgeber, haben aber null Schimmer von Kindern. Wer will schon freiwillig dorthin, wo’s nix gibt außer Misthaufen und Hinterwäldlern? Aber was soll man schon tun, wenn einen die eigene verräterische Sippschaft zwingt ins Niemandsland zu ziehen? Ein Abenteuerbuch für Landeier, Großstadtgören und alle, die Nachhilfe in Sachen Elternerziehung brauchen.

About the Author: Manuela Jungkind wurde in einer heißen Julinacht des Jahres 1984 im wunderschönen Speyer geboren und wuchs in der wilden Freiheit eines Sechstausendseelendorfs auf. Als Kind verbrachte sie die meiste Zeit auf Bäumen oder auf der Koppel, wo sie Pferden beim Grasen zuschaute. Gegenwärtig lebt sie mit ihrem Partner und ihrem Hund Flitzi in Nürnberg und feilt dort an weiteren Geschichten.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Bibliografische Details

Titel: Landeier und andere Plagen
Verlag: tredition
Erscheinungsdatum: 2013
Zustand: New

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Manuela Jungkind
Verlag: Tredition Jun 2013 (2013)
ISBN 10: 3849550443 ISBN 13: 9783849550448
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Tredition Jun 2013, 2013. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Tilda soll aufs Land ziehen! Als wär sie nicht schon genug gestraft mit Eltern, die Erziehungsratgeber schreiben und jede Woche mit einer neuen Schnapsidee um die Ecke kommen! Dabei kann Tilda so gar nichts mit Landleben anfangen! Immerhin ist sie eine echte Großstadtgöre. Was, zum Geier, soll sie auf dem Land den ganzen Tag tun Kühe melken und Schweine streicheln Außerdem gibt es dort nur Hinterwäldler, die den ganzen Tag in Gummistiefeln rumrennen. Das weiß doch nun wirklich jeder. Naja, jeder außer Tildas Eltern.Doch trotz aller Sabotage-Versuche landet Tilda mit ihrer Familie schließlich in Oberfichteldingen. Natürlich ist es dort schrecklich! Schrecklicher als schrecklich! Weit und breit nix als absolute Einöde. Das Haus: eine heruntergekommene Bruchbude. Der einzige Nachbar: ein im Wald hausender Höhlenmensch. Und als Krönung des Alptraums darf sie auch noch zur Nachhilfe. Bei Amrei. Dem größten, unerträglichsten, streberischsten Landei, das die Welt je gesehen hat! Zu dumm, dass das Streberlandei keine Eltern mehr hat. Sonst könnte man der mal so richtig die Meinung geigen. Doch dann hilft ausgerechnet Amrei Tilda beim Schummeln und rettet sie damit vor der Weberknecht, der fiesen Mathelehrerin! Plötzlich sind die beiden Freundinnen. Freundinnen, die sich nachts aus dem Haus schleichen, um sich beim Kieselbauern zu rächen. Der hat nämlich die Flinte auf sie angelegt. Nur wegen ein paar mickriger Birnen, die die beiden gefunden haben in seinem Garten. Aber was hat es mit dem Foto auf sich, das Tilda bei ihm entdeckt Wieso sieht die Frau darauf Amrei so wahnsinnig ähnlich Und wem gehören die Liebesbriefe, die Amrei unter dem Bett ihrer Großmutter findet Hat sie wirklich der Kieselbauer geschrieben Unmöglich!Oder doch Fragen über Fragen! Am Ende gibt es nur eins, das klar ist: Landeier sind vielleicht doch nicht so schlimm, wie man denkt. Naja, manche zumindest . 232 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783849550448

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 10,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer