Kleine Aufsätze.

Orlik, Emil.

Verlag: Berlin, Propyläen, 1924
/ Hardcover
Anzahl: 1
Verkäufer Biblion Antiquariat (Zürich, ZH, Schweiz)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen
In den Warenkorb legen
Preis: EUR 590,00
Währung umrechnen
Versand: EUR 20,00
Von Schweiz nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

Für später vormerken

Über dieses Buch

Bibliografische Details


Titel: Kleine Aufsätze.

Verlag: Berlin, Propyläen

Erscheinungsdatum: 1924

Einband: Hardcover

Signiert: Signed by Author(s)

Auflage: 1st Edition

Beschreibung:

4°. 54 S., 4 Bl. auf Bütten, Kopfgoldschnitt. Mit1 Textholzschnitt, 8 Tafeln, 2 signierten Radierungen und einem sign. Farbenholzschnitt von Emil Orlik. OHLdr. mit goldgepr. Rücken- und Deckelschrift und goldgepr. Deckelvignette. Erstausgabe. - Eines der 100 num. Exemplare der Vorzugsausgabe mit 2 sign. Radierungen und 1 sign. Farbenholzschnitt von Emil Orik. - Emil Orlik (1870-1932) trat zunächst vor allem als Porträtmaler und -grafiker (u.a. von Henrik Ibsen, Bernhard Pankok, Gustav Mahler, Hermann Bahr, Max Klinger und Jakob Wassermann) in Erscheinung. Von 1905 bis zu seinem Tod leitete er an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums, ab 1924 den Vereinigten Staatsschulen für Freie und Angewandte Kunst in Berlin die Klasse für Buchkunst. In dieser Zeit entstanden u.a. Porträts von Ernst Barlach, Lovis Corinth, Otto Dix, Käthe Kollwitz, Franz Werfel, Rudolf Steiner, Thomas Mann, Albert Einstein oder Alfred Döblin. Der Künstler ist Chronist seiner Zeit, porträtiert grafisch viele bekannte Zeitgenossen und hält bedeutsame Ereignisse in Zeichenstiften fest. Wesentlich sind zudem seine Dekorations- und Kostümentwürfe für Max Reinhardts Inszenierungen am Deutschen Theater. Nach einer Japan-Reise schuf Orlik Arbeiten, die vom japanischen Farb-Holzschnitt inspiriert waren. Man zählt ihn daher zu den Künstlern des Japonismus. Orlik unternahm auch Reisen nach China, Russland und Ägypten. Seine gewonnenen Eindrücke hält er in grafischen Zyklen fest. Orlik gehört zu den Wegbereitern einer neuen, handwerklich orientierten Kunstauffassung der Jahrhundertwende. - (Rücken minim berieben, Schönes Exemplar). Buchnummer des Verkäufers 8567BB

Anbieter- & Zahlungsinformationen

Zahlungsarten

Dieser Anbieter akzeptiert die folgenden Zahlungsarten:

  • American Express
  • Banküberweisung
  • Bar
  • Carte Bleue
  • EuroCard/MasterCard
  • Rechnung
  • Visa
  • Vorauskasse

[Im Angebot des Anbieters suchen]

[Alle Bücher des Anbieters anzeigen]

[Dem Anbieter eine Frage stellen]

Anbieter: Biblion Antiquariat
Adresse: Zürich, ZH, Schweiz

ZVAB Verkäufer seit 10. April 2001
Bewertung: 5 Sterne

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Biblion Antiquariat, Inhaber Leonidas Sakellaridis, Kirchgasse 40, CH ¿ 8001 Zürich, Tel +41 (0)44 261 38 30, Fax +41 (0)44 261 38 32, E-Mail buchleonid@bluewin.ch; Homepage: www.biblion.ch

§ 1 Allgemeines

Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridis und dem Kunden.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

  1. Die Online-Darstellung unseres Antiquariats-Sortiments stellt kein bindend...

[Mehr Information]

Versandinformationen:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Anbieterinformationen: Our store is located near the Museum of Art and "Grossmünster". Monday - Friday: 10.00 - 18.30 Saturday: 10.00 - 16.00 www.biblion.ch