Kant e Goethe.

Simmel, Georg

Verlag: Ibis, 2008
ISBN 10: 8871642724 / ISBN 13: 9788871642727
Neu / Soft cover / Anzahl: 1
Verkäufer Libro Co. Italia Srl (San Casciano Val di Pesa, FI, Italien)
Bei weiteren Verkäufern erhältlich
Alle  Exemplare dieses Buches anzeigen

Über dieses Buch

Leider ist dieses Exemplar nicht mehr verfügbar. Hier sehen Sie die besten Ergebnisse zur Suche nach Kant e Goethe..

Beschreibung:

Traduzione di Iadicicco A. Como, 2008; br., pp. 86, cm 11x17. (Minimalia). "Sarà sempre uno spettacolo emblematico per la storia del mondo, il modo in cui due degli spiriti più grandi della storia di tutti i tempi lottano tra di loro per guadagnare l'unificazione del cosmo che si presenta in frantumi". La terza figura che interviene a comporre le due opposte immagini della natura, è quella di Georg Simmel. Il confronto fra Kant e Goethe lascia intravedere le linee della genealogia di quell'opposizione tra la vita e le forme, che ne attraverserà il pensiero, e della metafisica della vita, di cui giunge, nel finale di questo scritto, a dare enunciazione. Buchnummer des Verkäufers 1813038

Bibliografische Details

Titel: Kant e Goethe.
Verlag: Ibis
Erscheinungsdatum: 2008
Einband: Soft cover
Zustand: new

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

2.

Johann Wolfgang von Goethe:
Verlag: Aachen, Berlin, S. Fischer Verlag, (1905)
Gebraucht Softcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Galerie für gegenständliche Kunst
(Kirchheim unter Teck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Aachen, Berlin, S. Fischer Verlag, 1905. Vollständige Ausgabe im originalen Verlags-Handeinband der Zeit: 2 Bände, gebunden in flexibles Pergament / Ganzpergament / GPgt / Pgt im Format 11 x 14 cm mit Rückentitel und Deckelvignette in Goldprägung, Zeichenband und Kopfgoldschnitt, jeweils mit einem Goethe-Porträt als Frontispiz (nach dem Ölgemälde von 1779 des württembergischen Hofmalers Georg Oswald May / nach der Kreidezeichnung von dem Professor an der Weimarer Kunstakademie Ferdinand Jagemann 1817) sowie Erläuterungen des Herausgebers und einem alphabetischen Verzeichnis. Pantheon-Ausgabe mit XXXVIII,400 und 340 Seiten, Schrift: Antiqua. - Breitrandige Pergamentausgabe mit Spanischen Kanten, unbeschnittten, aus der Bibliothek der Gräfin Marie Anna Goertz, in neuerem, mit Handmarmorpapier bezogenem handgefertigtem Pappschuber. Beste Vorzugsausgabe in größerem Format, Liebhaberausgabe in sehr guter Erhaltung (Namenseintrag jeweils auf vorderen Einbanddeckel, Frontispiz-Seidenhemdchen in Band 1 unvollständig, sonst sehr gut) - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse. - Pergamenteinband, Luxuseinband, Liebhabereinband, deutsche Buchbinderkunst, Buchbinderei im Kaiserreich, Bibliophilie, Einbandkunst, deutsche Literatur der Romantik, Weimarer Klassik, Gedichtsammlung, Goethe-Gedichte Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000. Artikel-Nr. 21083

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 129,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 18,90
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer